Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Netzteil ersetzen.
#1
Hallo Forum,

ich habe einen Vergrößerer fürs Fotolabor, aber das Netzteil nicht mehr.
Vorab: Ich verstehe nur wenig von Elektrik/Elektronik.


Das Vivitar Original Netzteil ist ein Power Supply Model RPS 18/235

Input: 210V-260 VAC, 50Hz 100 Watts
Output: regulated, 18.44 VAC, 4.5 Amps


Der vergößerer benötigt 80 Watt. Ist vermutlich nur für eine interne Lampe.
Ich habe mich nun soweit eingelesen, das 18.44 VAC * 4.5 Amps =83 VA (Watt) ist.
Bei Conrad gibt es einen Trafo mit 18 V, 5.6 A, ergibt 100 Watt.
Zerstöre ich etwas im Gerät wenn ich den anschließe?

Ginge auch ein anderes (Laptop hat 20 V, aber nur 3.25 A).
Kann man generell höhere Spannung nehmen wenn die Amperezahl dementsprechend kleiner ist?
Für einen Hinweis wäre ich dankbar.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hallo Eiter,

das Conrad Netzteil mit 18V 5.6A würde gehen. Auf jeden Fall macht es dir nichts kaputt.

Spannung rauf und Ampere runter funktioniert aber nur begrenzt. Sonst könnte man ja auch direkt 230V anschließen.

Was ist das denn für ein Vergrößerer? Hat der irgendwelche Elektronik drin, oder ist das Netzteil nur für den Betrieb eines Halogenleuchtmittels? Wenn das so ist, würde ich über einen Umbau auf Hochvolt LED nachdenken.
  Zitieren
 
#3
... die Spannung sollte (muss) passen (ggf. 05V als Toleranz ggf. üblich);

Strom ergibt sich aus der Belastung und hier gilt schlicht "das Netzteil sollte liefern können".

Praktisch:
- 18 Volt könnten reichen
- 18,44 als Sollwert wird es nicht oft geben
- 19 Volt wäre vermutlich ohne Schäden möglich (keine Garantie)
- 20 Volt (oder mehr) würde ich nur ausprobieren, wenn es keine alternative gibt und ich damit leben könnte, wenn das Gerät dadurch kaputt ginge
- die Stromstärke wird nicht "von selbst" geliefert, sondern ergibt sich durch den Gebrauch/ die Maschine
- Das Netzteil sollte immer MINDESTENS die Angaben erfüllen.
- Wenn das Netzteil einfach viel mehr schafft, ist das gut und egal
- Wenn das Netzteil weniger schafft, könnte die Maschine das Netzteil beschädigen.

... VA sind ggf. nicht identisch mit W (Watt) - aber das führt nun hier zu weit.

Wie Christian schon schrieb: Wenn deine Angaben vom Gerät "18.44 VAC * 4.5 Amps =83 VA (Watt)" stimmen, dann dürfte das Conrad-Netzteil vermutlich funktionieren.

Wofür nutzt du den Vergrößerer - Schwarz-Weiß?
  Zitieren
 
#4
Herzlichen Dank für Eure Unterstützung.
Der Vergrößerer (VIVITAR VI) ist für Farbe und Schwarzweiss. Das Gerät steht seit vielen Jahren
in meiner Wohnung, wird nicht mehr benutzt, zum Entsorgen im Elektroschrott zu schade.
Daher habe ich es bei ebay eingestellt und wollte nur mal wissen, ob sich das Netzteil ersetzen läßt.

Ginge es auch mit einem Adapter für ein Labtop bei dem man den Stecker umbastelt,
z. B.:
90W Universal Netzteil Ladegerät Adapter Für LENOVO Dell Sony Laptop Notebook eBay

Es hat 18 V Output und könnte vielleicht auch gehen?

Viele Grüße
Eiter
  Zitieren
 
#5
Ja, das Netzteil müsste gehen. Aber wenn du den Vergrößerer verkaufen möchtest, würde ich nicht mehr investieren. Verkauf ihn mit dem Zusatz "Funktion ungeprüft, da Netzteil fehlt" und gut. Das Geld für ein neues Netzteil bekommst du nicht mehr raus.
  Zitieren
 
#6
Achtung!

Das Originalnetzteil gibt AC-Spannung aus, Laptopnetzteile geben DC-Spannung aus.

AC ist so wie aus der Steckdose, also Wechselspannung ohne richtiges Plus und Minus, DC ist wie aus einer Batterie oder im Auto, also Gleichspannung mit festem Plus und Minus.

Du brauchst also einen richtigen Transformator und kein Netzteil!

Sollte das nur ein einzelnes Leuchtmittel mit einem Schalter sein, spielt das zwar nicht so die Rolle, aber wenn noch was anderes in dem Kasten ist, das mit dem Strom versorgt wird, würde ich da schon drauf achten! Da sind schnell Mal Bauteile gegrillt.

Der hier, auf 18V verklemmt, mit dem passenden Gehäuse drumzu und den richtigen Leitungen sowie Steckern dran wird funktionieren:

Ringkerntrafo Transformator

Natürlich die Feinsicherung am Ausgang nicht vergessen.

Muss man halt erst bauen bzw. bauen lassen, wäre dann so nah am Original, wie möglich.

MfG
  Zitieren
 
#7
"Grrr" (zu mir selbst)...
- Danke für's Aufpassen und Sorry für meine nicht vollständige/ korrekte Erstinfo.

Bei Ebay gibt es sogar Angebote zu diesem Entwickler - offenbar mit verschiedenen Netzteilen (75 und 80 Watt lt. Typenschild).
  Zitieren
 
#8
(22.02.2022, 01:48)HMBwing schrieb: "Grrr" (zu mir selbst)...
- Danke für's Aufpassen und Sorry für meine nicht vollständige/ korrekte Erstinfo.

Bei Ebay gibt es sogar Angebote zu diesem Entwickler - offenbar mit verschiedenen Netzteilen (75 und 80 Watt lt. Typenschild).

Oh man Holger, sollen wir mal unsere blinden Köpfe zusammenhauen? Ich hab's auch übersehen.

Daher ist meine Frage von oben um so wichtiger:

Was ist das denn für ein Vergrößerer? Hat der irgendwelche Elektronik drin, oder ist das Netzteil nur für den Betrieb eines Halogenleuchtmittels? Wenn das so ist, würde ich über einen Umbau auf Hochvolt LED nachdenken.
  Zitieren
 
#9
Besten Dank für Eure Hilfestellung. Gestern Abend habe ich auf dem Dachboden doch noch das Netzteil gefunden. Ist ein ziemlich schweres Teil. Das Ganze ist ja auch schon über 30 Jahre Alt. Es ist ein Vergrößerer für Analogphotographie um in der Dunkelkammer Papierabzüge von Fotos (z. B. 36 mm Kleinbild oder 60 mm Mittelformat) herzustellen. Elektronik ist nicht drin, nur ein Lampe zur Belichtung.
Ich will das Ganze mit einigen anderen Utensilien jetzt mal los werden, mags aber nicht verschrotten. Bei ebay ginteressieren sich manchmal noch Hobbyisten für sowas. Für einen geringen Preis, aber muss es natürlich noch funktionieren.

Viele Grüße
Eiter
  Zitieren
 
#10
... und Ebay-Kleinanzeigen und fotocommunity - dort sind die Zielgruppe sicher präsenter.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste