Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Oberflächenbehandlung Wohnzimmertisch Erle
#1
Hallo Zusammen 

ich versuche gerade unseren Wohnzimmertisch etwas aufzuarbeiten. 
Er ist aus Erle und war laktiert. Der Lack hat sich aber an einigen Stellen verabschiedet.
So nun habe ich den Tisch zerlegt und die Platte mit 80 Körnung geschliffen.
Das hat erstaunlich gut funktioniert. 
Jetzt werde ich die anderen Teile auch noch abschleifen und mich dann bis zur Körnung 180 oder 200 vorarbeiten.

So nun die Frage, welche mit schon einige Zeit beschäftigt.
Wie soll ich die Oberfläche dann behandeln.
Wieder Lack oder Öl, Hart-Öl, ...

Im Moment tendiere ich zu Hart-Öl.

Gruß Martin
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hi martin-wi,
ich habe für Oberflächen Schellack entdeckt:
Schellack macht eine super schöne Oberflächer, ist jedoch nicht völlig wasserfest. Ich streiche meine Werke 2 bis 4 mal mit Schellack, jeweils einen Zwischenschliff mit 240er Schleifleinen. Zum Schluß bringe ich noch 1 oder 2 Lagen Kirjes Oil-Wax auf, den ich mit 'ner Bürste mit Naturborsten einarbeite. Da Schellack mit Alkohol angesetzt wird, zieht er gut ins Holz ein und härtet dadurch dio Oberfläche. Die wird dadurch super glatt, bleibt matt und fühlt sich weiterhin an wie Holz. Je nach Schellack hat man auch Einfluss auf die farbliche Wirkung. Schellack gibts in fast klar, gelblich, rötlich bis bräunlich.
Schellack hat so den Ruf, es sei aufwendig zu verarbeiten. Das trifft wohl eher auf Schellackpolitur zu. Ich streiche die Lösung mit einem Ziegenhaarpinsel auf, lasse den Alkohol wegtrocknen, und dann nach 20 Minuten Schleifen und dann die nächste Schicht.
Schellack und das Wachs sind ungiftig. Der Alkohol ist vergällt und verflüchtigt sich nach dem Auftrag in wenigen Minuten.

Ob das für Ihr Projekt eine Möglichkeit wäre??

Grüße
Es ist schon erstaunlich, was man kann, wenn man's tut.
  Zitieren
 
#3
Hallo Martin,
bei Tischen, die ja in der Regel stärker beansprucht werden als z. B. ein Sideboard, lackiere ich mit Treppenlack nach Herstellervorgabe. Habe damit gute Erfahrungen gemacht. 
Gruß
Michael
  Zitieren
 
#4
Ich denke mit Hart-Öl machst Du nichts verkehrt Martin. Wichtig bei Möbeln im Essbereich ist in erster Linie der Schutz vor Wasser-oder Wein/Bierflecken Wink und da bist Du mit Hart-Öl auf der sicheren Seite. Ein Fan von Lack auf Holz bin ich überhaupt nicht, das Material muss atmen können.
  Zitieren
 
#5
Da bin ich bei Horst,

Möbelöl oder-wachs mit einem Anteil Tung-Öl und oder Karnuba-Wachs macht die Oberfläche sehr resistent und (für mich) deutlich angenehmer als Lack.

Viele Grüsse
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste