Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Oberfräse / Frästisch / Fräseinsatz
#1
Hallo Ihr Lieben,

ich würde gerne mal Eure Meinungen / Erfahrungen / Ideen hören:
  • Habt Ihr einen eigenen separaten Frästisch? Wenn ja --> welchen?
  • Habt Ihr Eure Oberfräse mit in den TKS-Tisch eingebaut?
  • Nutzt Ihr eine Einlegeplatte? Wenn ja --> selbstgebaut oder eine à la Kreg?
  • Welche Oberfräsen habt Ihr so im Einsatz?
  • etc.
Ich habe aktuell den Katsu Router mit dem ganzen Zubehörpaket (gab's mal in der Aktion bei Amz), der gar nicht schlecht ist, im Gegenteil!
Demnächst möchte ich mir aber eine größere Oberfräse für den stationären Einbau anschaffen.

Engelchen sagt Bosch 1400, Teufelchen sagt Triton MOF001 mit einer Kreg Platte.
Zugegeben, dieses Gimmick mit der Kurbel finde ich schon SEHR geschmeidig, ist aber eher nice2have.

Einen Lift selbst zu bauen habe ich auch schon überlegt - aber das wäre dann Projekt 87 und irgendwann wird's zu viel Wink  !

Bin gespannt, wie bei Euch in der Werkstatt das Thema angegangen wird.

Danke und LG,
Chris
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hi Chris,

ich habe meine Oberfräse (Triton TRA001) in meine Insellösung eingebaut. War schon immer (also seit ich handwerklich unterwegs bin... Blush ) mein Traum von der (für mich) perfekten Multifunktionswerkbank. Die Triton TRA001 deshalb, weil genügend Kraft mit ihren 2400 W und weil sie von oben verstellbar ist. Diese Tatsache und meine Entscheidung dafür, war wirklich Gold wert!!
Das "von-oben-verstellen" ist mehr als ein "Nice-to-have", es ist ein "Must-have" geworden Thumbs Up.

Die Bosch POF 1400 ACE habe ich auch, aber nur für "mobile" Zwecke.

Ich habe bewusst auf die Kreg Einbauplatte verzichtet und alles selbst gemacht, auch die Einlegeplättchen für den Fräser. Eingebaut ist alles in die Verlängerung meiner TKS BOSCH Professional GTS 10 XC mit Profilschienenverlängerung über die gesamte Insel und eine Lochplatte als Arbeitsplatte und noch ein paar "Schmankerl", die mir im Laufe der Bauzeit eingefallen waren Wink.

Hier mal ein paar Fotos, damit Du nicht unbedingt den ganzen Thread durchlesen musst Wink: Impressionen meiner Insellösung.
Gruß,
Michael

......denn das Kind im Manne stirbt nie.......


YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
#3
Hallo Chris,

ich habe mir einen Arbeitstisch mit Lochplatte gebaut. In diesen habe ich eine 14 Jahre alte Einhell-Oberfräse mit selbst gebauter Einlegeplatte aus Alu eingelassen. Da mich die Unter-Tisch-Fummelei mit Scherenwagenheber genervt hat, habe ich mir mit Gewindestange und Mutter eine Höhenverstellung dazu gebastelt, die ich von oben bedienen kann. Langsam fangen aber die schon einmal getauschten Kugellager der Fräse wieder an zu kreischen und wenn etwas Geld angespart ist, kommt die Triton mit fertiger Einlegeplatte her.

LG Regina
Die kürzeste Gerade zwischen zwei Verbindungen ist der Punkt!
  Zitieren
 
#4
Moin,

in meinen Werkstattthread habe ich meine Lösung samt Bilder beschrieben. Kannst ja mal schauen ob Du was da von übernehmen willst.


Gruß Don
  Zitieren
 
#5
@Michael: OH MEIN GOTT - kannst Du mich bitte adoptieren? Dann ziehe ich bei Dir daheim ein und kann wann ich will zu dieser unfassbar geilen Werkbank !!!!!! Das Ding ist der Hammer, Respekt Thumbs Up Heart  !!!

@Regina: Ich kaufe Dir dann die Einhell mit Platte und Lift ab Shy Shy  !

@Don: Schaue ich mir gleich an - da finde ich bestimmt SOFORT ein paar tolle Ideen......

Danke Euch,
LG Chris
  Zitieren
 
#6
(17.10.2019, 11:10)Twinnie schrieb: Das Ding ist der Hammer, Respekt Thumbs Up Heart  !!!

Danke Chris. Man tut was man kann Wink
Gruß,
Michael

......denn das Kind im Manne stirbt nie.......


YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
#7
Hi Chris,

auch ich habe eine Triton TRA001 in den Ausleger meiner TKS GTS10 XC eingebaut: 

Für die Maschinenwahl sprache einerseits die Kubeleinstellungsmöglichkeit und andererseits die schiere Kraft des 2400W-Beast (haben ist besser als brauchen). Für meinen 25mm-Abrundfräser an 30mm Multiplex hat die auf jeden Fall auch gereicht TV Regalbau
Hinzu kommt die Aufnahme die auch größere Fräsenzangen zulässt (bis 12mm) - ich habe bisher allerdings einheitlich alle Fräsen mit 8mm-Schaft. Ausserdem kam das gute Preis-Leistungsverhältnis hinzu.

Zur TRA001 haben wir hier im Forum auch im letzten Jahr viel geschrieben - auch zu den Einlegeplatten.

Meine Einbauplatte besteht aus 21 mm Siebdruck-Multiplex - ohne Zusatzeinleger a la Kreg (schlicht zu teuer). 
Nach zwei Jahren im Keller mit tlw. etwas zur viel Luftfeuchtigkeit hat die Platte dem 6 kg-Beast ein klitzekleines bisschen nachgegeben - Verstärkungswinkel wären sinnvoll.

Zusätzlich habe ich noch einen Makita-R700-Nachbau - die allerdings seit einem Jahr nicht mehr zum Einsatz kommt, weil die Bosch GKF 12V-8 mit Akku schlicht handlicher ist und den Job übernommen hat. 

Wenn ich noch eine Oberfräse für Handarbeit bräuchte, würde ich mir die DeWalt DW622KT-QS zulegen mit 1.400W noch handlich genug und mit sehr sehr guter Absaugung.

VG
Holger
  Zitieren
 
#8
Hallo,
bei mir ist die Bosch 1400 im Einsatz unter einem Werktisch.
Die Hebung geht mit Scherenwagenheber einwandfrei, der ist
frei zugängig und sehr leicht bedienbar. Die Fräse ist fast wächentlich
im Einsatz. Eine Kreg ähnliche Einlegplatte ist verbaut da Kreg damal vor
ca. 2 Jahren Lieferschwierigkeiten hatte, sie war zudem auch noch um
einiges günstiger. In meine Insel habe ich die Fräse bewusst nicht verbaut.
Die Insel ist gleichzeitig Konstruktions und Montagetisch. So müsste ich 
dann bei vorhandenen Projekten zu oft hin und her räumen um an die
Fräse zu kommen. Dort ist lediglich die TKS mit verbaut, Zudem würde die
Stromzufuhr und Absaugung der Fräse das Handling auf der Insel für mich 
störend sein. 1 Bild hänge ich mal dran, der Rest ist der Werkstattbeschreibung
zu enrnehmen. Für Handfräsarbeiten habe ich 2 weitere Boschteile zur Verfügung.
   

Gruß
  Zitieren
 
#9
Dann will ich hier auch mal meinen Senf dazu geben. Wink

Im Grunde habe ich die Kombi, wie Du sie auch hast / haben willst.
Das Katsu Set leistet treue Dinste und ich kann mich bisher darüber nicht beklagen. Wenn ich mich nicht recht irre ist aber jemanden hier im Forum das Ding letztens abgeraucht.

Die "Große" ist eine Bosch 1400 ACE, welche in einen Frästisch eingebaut werden soll. Die (Einlege-) Platten dazu sind Eigenbau, leider nicht von mir hergestellt, sondern von einen gute Freund, der sich da echt reingekniet hat.

So sieht der Spaß (momentan noch unverbaut) aus:
[Bild: attachment.php?aid=16974]

Die beiden linken Platten sind die Einsätze für die Stichsäge und Handkreissäge.
... und wer mir was Gutes tun möchte: Amazon Wunschzettel

PS: Die Artikel bitte explizit an die "Wunschzettel Adresse" schicken lassen, ansonsten landen sie bei Dir. Wink
  Zitieren
 
#10
Hi,
ich hab mir einen einfachen Frästisch gebaut mit einer 3mm Aluplatte. in dem Tisch hängt eine POF1400. Da ich die nicht jedes mal ausbauen mag, hab ich mir gerade erst eine kleine Makita geleistet, die in Zukunft dann für schnell mal eine Kante abrunden usw. genutzt wird.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste