Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Oberfräsenlift
#1
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
(14.11.2017, 17:38)loeschi schrieb: .... Zum eigentlichen Lift: Ich habe damals in die Grundplatte meiner Oberfräse (so ein Einhell-Teil) ein Gewinde geschnitten.
Laaannnggee Inbus-Schraube durch den Tisch (mit Karo-Scheibe, das die nicht durchfällt) und ich konnte Fräse nach oben / unten "schrauben". Funktioniert seit Jahren

LG,
Löschi

@Löschi, bitte stelle mal Fotos ein, das interessiert mich. Ich habe auch eine Billigfräse und könnte da auch locker ein Gewinde einbringen ... Wenn möglich, mehrere Detailfotos.

Vielen Dank.
Wolfgang
  Zitieren
 
#3
@Löschi, ich freue mich drauf. Musst Dich nicht überschlagen, ich bin eh noch bei der "Ideensuche" ... Erst einmal baue ich die Tischverbreiterung an der TKS (rechte Seite).

Wolfgang
  Zitieren
 
#4
(16.11.2017, 13:59)loeschi schrieb: Sodale, hier wie versprochen die Bilder.
Etwas "rustikal" umgesetzt, aber die Höhenverstellung von unten hat echt generft.

Bei Fragen einfach melden.

LG;
Löschi

@Löschi, vielen Dank. Diese Lösung kommt meinen Vorstellungen schon ziemlich nahe, weil meine Fräse auch einen fest eingebauten Fräsmotor hat. Zum Fräserwechsel nimmst Du sicher den Plastering raus und kommst dann an die Spannzangenmutter ran ...!??

Wolfgang
  Zitieren
 
#5
Hallo!

Ich habe mir auch einen Frästisch gebaut und da ich natürlich auch dabei Kosten sparen wollte habe ich mir den Oberfräsenlift auch selber gefertigt.

Im Prinzip beruht mein Fräslift auf der Idee von Michael nur das ich nicht Holz auf Holz gleiten lassen wollte sondern ich habe lackiertes Aluprofil verwendet.
Die haben einen tollen Gleitfaktor und lassen sich auch sehr präzise einstellen.

Bilder:                
  Zitieren
 
#6
Nätürlich möchte ich Euch die Bilder vom fertigen Frästisch nicht vorenthalten.
               
  Zitieren
 
#7
WOW !!! Schick !


...wenn die Aluprofile nicht so schweine teuer wären, oder man mal an eine Restmenge rankommen würde....

Die Serienproduktion startet wann ?
  Zitieren
 
#8
@Flyer: TOP & Danke für die Bilder bzw. den Tipp mit "Alu auf Alu".

@Planschkuh: 1m Alu-Winkle gibt es sich für kleines Geld ( 3 Euro?); Sollte zumindest bei so einem Projekt vertretbar sein...
  Zitieren
 
#9
(06.03.2018, 18:50)HMBwing schrieb: @Flyer: TOP & Danke für die Bilder bzw. den Tipp mit "Alu auf Alu".

@Planschkuh: 1m Alu-Winkle gibt es sich für kleines Geld ( 3 Euro?); Sollte zumindest bei so einem Projekt vertretbar sein...

Es muß nicht unbedingt eine lackierte Aluschiene sein. Auch eloxiertes Alu gleitet sehr gut!
  Zitieren
 
#10
(06.03.2018, 17:05)Benutzer_6553 schrieb: ... ich habe lackiertes Aluprofil verwendet.
...

Hast Du eine Bezugsquelle für uns dafür ?
... und wer mir was Gutes tun möchte: Amazon Wunschzettel

PS: Die Artikel bitte explizit an die "Wunschzettel Adresse" schicken lassen, ansonsten landen sie bei Dir. Wink
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste