Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
OSB - wie entsplittern?
#1
Question 
Hi, habe diverse OSB Konstrukte in meiner Werkstatt.

Ich hasse sie inzwischen.  Angry

Die Kisten usw. sind mir gut gelungen, aber die Kanten sind brutal und man rammt sich häufiger mal einen Hartholzsplitter unter den Fingernagel, oder sonstwohin.

Michael und diverse andere von Euch haben viel in OSB, wie verhindert Ihr, dass die Oberfläche so abartig splittert, sowie die Kanten? Habe es schon vergeblich mit Schleifen und Ankanten (Oberfräse) versucht, aber es entstehen immer wieder häßliche und brutale Splitter.

Andere OSB Oberflächen, die ich schon gesehen habe (u.B. als Bar) waren schön in der Struktur und man konnte mit der flachen Hand drüberfahren, ohne sich zu verletzten. Das geht mir meinen OSB-Platten nicht. Ich weiß, dass OSB zwei Seiten hat, aber die machen nur im Aussehen einen kleinen Unterschied, das Problem besteht auf beiden Seiten.

Mein bisheriges OSB besteht aus OSB3, sowohl Verlegeplatten mit Nut & Feder, wie auch ganzen Platten in kleinem Schreinereiformat (2,5*1,25):
http://www.hornbach.de/shop/OSB3-Platte-...tikel.html
und 
http://www.hornbach.de/shop/OSB3-Verlege...tikel.html

Sogar die Bezugsquelle stimmt, hole die oft beim Hornbach. OSB ist recht günstig im m² und sieht für meine Begriffe auch gescheit aus. Bestimmte Belastungen hält es auch recht gut aus, als Konstruktionsholz in der Werkstatt finde ich es prima. Aber nicht, wenn man sich ständig dran verletzt. Bin wirklich keine Memme, aber so macht die Arbeit auch keinen Spass.

Was mache ich da falsch?   Huh
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Tongue  Nichts ist auf der Welt so gut gerecht verteilt wie der Verstand: Jeder denkt, er hat genug davon!  Thumbs Up
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Es sind halt unterschiedliche Plattentypen, fast alle von verschiedenen Jahren aus dem Hornbach. Aber darunter sind auch ein paar ältere Platten aus einem anderen Baumarkt (Bauhaus), die haben das identische Problem.

Macht es ggf. einen Unterschied, ob OSB3 oder OSB4?
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Tongue  Nichts ist auf der Welt so gut gerecht verteilt wie der Verstand: Jeder denkt, er hat genug davon!  Thumbs Up
  Zitieren
 
#3
Ja, die beiden kenne ich gut. Beim Birlenbach bin ich nicht wirklich glücklich geworden und ich meide den Laden inzwischen wo es geht.

LHZ ist absolut prima, vor allem die schöne Altendorf im Zuschnitt. Leider aber auch eine Apotheke.

Ich hole inzwischen sehr viel in Bad Camberg beim Becher, die sind ehrlich und haben moderate Preise. Nur im Zuschnitt machen sie, was sie wollen (bestellt: 80*60 MDF in 21mm, geliefert: 84*63cm - da musste ich doch noch nachschneiden. Echt blöd!).

Ab und zu bin ich mit Anhänger (1,30*2,50m) zum Hornbach nach Wiesbaden. Da haben sie aber auch inzwischen beschlossen, Kunden beim Holz und Zuschnitt zu veräppeln. Leider. Aber das sind eher Themen für mal beim Bier und nicht in einem öffentlichen Forum.

Viele Grüße
Stephan
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Tongue  Nichts ist auf der Welt so gut gerecht verteilt wie der Verstand: Jeder denkt, er hat genug davon!  Thumbs Up
  Zitieren
 
#4
Hmm, das klingt alles ziemlich blöd. Hab halt noch einige Quadratmeter auf Lager liegen und es ist nunmal auch sehr billig.

Mal schauen, ich teste das mal mit dem Schleifen, vielleicht bringt das schon eine Änderung. Sobald ich da noch was entdecke, melde ich mich hier nochmal.

Allen schonmal vielen Dank!
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Tongue  Nichts ist auf der Welt so gut gerecht verteilt wie der Verstand: Jeder denkt, er hat genug davon!  Thumbs Up
  Zitieren
 
#5
Star 
Habe heute mal mit meinem Holzonkel gesprochen, anscheinend muss es wohl an dem Schleifvorgang liegen. OSB3 oder 4 soll nicht so entscheidend sein.

Werde also mal eine "Sanding Session" veranstalten und dann berichten!  Cool
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Tongue  Nichts ist auf der Welt so gut gerecht verteilt wie der Verstand: Jeder denkt, er hat genug davon!  Thumbs Up
  Zitieren
 
#6
ich hab mein platten im spezi baumarkt geholt, waren zwar nicht billig...9,50 € aber dafür besser verleimt und die oberfläche in super finnish da kannst du mit der handfläche rüberrutschen...spiegelglatt...
dort hab ich mir auch gleich vor ort meine 16 schubladen zuschneiden lassen und das machen sie hier kostenlos.

noch ein tip...wenn deine oberfläche splittert...pinsel sie mal mit schnellschlifflack an und nach dem trocknen mit feinen schmirgel noch mal leicht drüber dann dürfte nix mehr splittern.
  Zitieren
 
#7
Guter Tipp, vor allem bei schon bestehenden Konstruktionen. Danke!

Der spezielle OSB-Lack war mir für ein Experiment zu teuer.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Tongue  Nichts ist auf der Welt so gut gerecht verteilt wie der Verstand: Jeder denkt, er hat genug davon!  Thumbs Up
  Zitieren
 
#8
(10.02.2017, 18:37)janus38 schrieb: Hmm, das klingt alles ziemlich blöd. Hab halt noch einige Quadratmeter auf Lager liegen und es ist nunmal auch sehr billig.

Mal schauen, ich teste das mal mit dem Schleifen, vielleicht bringt das schon eine Änderung. Sobald ich da noch was entdecke, melde ich mich hier nochmal.

Allen schonmal vielen Dank!

besorg dir mal schnellschlifflack...nehmen auch tischler...einstreichen...ist schnelltrocknend...danach leicht überschleifen
  Zitieren
 
#9
Wird bestellt!
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Tongue  Nichts ist auf der Welt so gut gerecht verteilt wie der Verstand: Jeder denkt, er hat genug davon!  Thumbs Up
  Zitieren
 
#10
wie gesagt..wichtig ist, nach dem ersten einpinseln einmal überschleifen, denn holzfasern haben die eigenschaft nach feucht werden sich aufzurichten, das vergessen die meisten und wundern sich das die fläche nicht glatt ist.nach dem abschleifen der feinen stoppeln kannst du dann noch einmal rüberpinseln und dann sollte es glatt sein wie ein kinderpopo
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste