Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Paket 2018, gerade gekommen
Guten Abend,

heute beteilige ich mich auch mal an diesem Thread. Bei mir kam zwar kein Paket, sondern wir waren vorgestern einkaufen, wobei mir etwas tolles in die Hände fiel. Es handelt sich um ein 6teiliges Schnitzset. Für 2€ hatte ich keine großen Erwartungen. Aber heute habe ich damit am aktuellen Projekt gearbeit und war erstaunt, wie gut sich die Spitzen ins Holz treiben lassen.

Hier ein Foto vom Schnitzsatz in der Verpackung
   
Gekauft im örtlichen Tedi (Krimskrams-Laden. In die gleiche Kategorie passt auch McGeiz)

Das aktuelle Projekt:
               
Die Rundungen wurden mit der Bandsäge gesägt und mit einem Profilfräser "schick" gemacht. An der Stirnseite wurden mit der Fräse Aussparungen für das "Aufhängeblech" gefräst. Die Ausfräsungen wurden nachfolgend mit dem Schnitzset noch nachbearbeitet, was damit super leicht ging. Durch die dünnen Schneiden, braucht es nicht viel Kraft, um sie ins Holz zu treiben und die Holzfasern zu durchtrennen. Der Hammer kann also getrost an der French-Cleat-Wand hängen bleiben. Mit diesem Schnitzset ging es deutlich leichter und besser, als mit dem Stechbeitel. Das "Aufhängeblech" selbst, besteht aus einem 12mm breiten, 2mm dicken Alustreifen, in welchem ich mittels Feile mehrere 4mm Bohrungen miteinander verbunden und abschließend eine 7mm Bohrung (Zum durchschieben des Schraubenkopfes)  gebohrt habe. Ursprünglich wollte ich solch ein Blech fertig im Baumarkt kaufen. Da gab es aber nur solche Holzwinkel zum Anhängen von Regalbrettern. In diesen Holzwinkeln waren diese "Aufhängebleche" bereits verbaut. Aber mit 4,50€ je Stück, waren mir diese zu teuer. Daher der Eigenbau. Einzelne Bleche die Art habe ich im Baumarkt nicht finden können. Lediglich in Profilschienen aus Alu bzw. Stahl wären sie verfügbar gewesen. Allerdings mit zu großen Abmessungen für den kleinen Holzwinkel, den ich bauen wollte.

Heute Abend werde ich nochmal mit Schleifpapier drüber, um das die roten Schleifpapierrückstände verschwinden und dann kommen 1-2 Schichten "Clou-Hartwachsöl" drauf. Dann werden sie mit dem Regalbrett per Holzdübel verbunden und das fertige Regalbrett an die Wand im Kinderzimmer montiert.
Liebe Grüße vom Stefan. 
mein Blog: Der Technik-Blog
mein YouTube-Kanal: Stefans VideoKanal
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
Hi Holzbaster,
... auch Kleinkram macht arbeit.
Ich finde das ist gut gelöst, ein Regalbrett mit einfachen Mitteln an die Wand zu kriegen.
Das Schnitzset macht offensichtlich genau was es soll, was interessiert da der Preis?!.
Das Werk selbst würde auch gut bei den Projekten passen.

Grüße
... lieber machen, was ich nicht kann, als lassen, was ich kann.
  Zitieren
 
(27.07.2018, 19:10)Jens Abeler schrieb: Hi Holzbaster,
... auch Kleinkram macht arbeit.
Ja, das habe ich gemerkt. Ich war heute die eine oder andere Stunde in der Werkstatt aktiv. Aber die Lernkurve stieg heute steil an. Zum einen habe ich bislang kaum Erfahrung mit meiner neuen Tischfräse. Daher war es für mich komplettes Neuland, die Ausfräsungen an der Stirnseite vorzunehmen. Des weiteren, man sieht es auch, habe ich zuvor noch nie Langlöcher in Alu gebohrt. Trotz der Rille mittig des Alu-Streifens, ist mir der Bohrer weg gelaufen. Beim zweiten Streifen habe ich dann mit einem 2mm Bohrer vorgebohrt. Dadurch konnte ich die Löcher dichter zueinander setzen. Danach wurden sie auf 4mm aufgebohrt, wodurch sie sich schon beim 4mm Loch, miteinander verbunden haben. Und letztlich kam der 7er Bohrer für den Schraubenkopf.


(27.07.2018, 19:10)Jens Abeler schrieb: Das Werk selbst würde auch gut bei den Projekten passen.
Naja, nun steht es hier. Stimmt, bei den Projekten hätte es auch gepasst.

So, und nun werde ich wieder runter und noch den roten Schleifstaub raus schleifen und anschließend Hartwachs-Ölen Laught.
Liebe Grüße vom Stefan. 
mein Blog: Der Technik-Blog
mein YouTube-Kanal: Stefans VideoKanal
  Zitieren
 
So erst einmal Danke an Bastelhorst für den Tip!
Mein Neues Material für das nächste Deko-Projekt ist angekommen, es ist Zweifarbiges Walnußholz! Das werde ich nach Fertigstellung mit Schelllack behandeln!
Aber lasst euch überraschen.

       

LG Hans
  Zitieren
 
Das sieht aber klasse aus. Bin mal gespannt, was Du daraus zauberst Cool
Gruß,
Michael

....Meine Spardose....

YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
Heute ist auch wieder ein kleines Päckchen gekommen!
       
LG Hans
  Zitieren
 
Tolles Holz, Hans, und die Bevelbox kann man immer gebrauchen.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
Juhu, gerade angeliefert:  Smile Thumbs Up

       

LG Hans
  Zitieren
 
(30.07.2018, 17:14)srambole schrieb: So erst einmal Danke an Bastelhorst für den Tip!
Mein Neues Material für das nächste Deko-Projekt ist angekommen, es ist Zweifarbiges Walnußholz! Das werde ich nach Fertigstellung mit Schelllack behandeln!
Aber lasst euch überraschen.



LG Hans
Gern geschehen Hans. Das Holz ist ja mal erste Sahne. Besonders das linke Brett hat es mir angetan. Das könnte man glatt und schön geschliffen und geölt an die Wand hängen als Moderne Kunst.
  Zitieren
 
Viel Spaß beim Auspacken, Auf- und Einstellen.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste