Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Paket 2019, gerade gekommen
Ah, das sehe ich ja jetzt erst. Du meine Güte, das sind wahr Monster, vor allem diese 60mm Bestie. Das scheint mir aber eine lohnende Investition zu sein. Gerade wenn man das zum Abrichten hernimmt. Da spart man sich Abrichte und Dickenhobel. In einer kleinen Werkstatt ein unschätzbarer Vorteil, von den Kosten ganz zu schweigen.

Holger, Das 60mm Biest zusammen mit der Triton halte ich auch für einigermaßen bedenklich. Das würde ich wohl lieber in einer stabilen Vorrichtung führen wollen.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
"Holger, Das 60mm Biest zusammen mit der Triton halte ich auch für einigermaßen bedenklich. Das würde ich wohl lieber in einer stabilen Vorrichtung führen wollen."

Ich denke auch - zumal ich in der Praxis auch keine List habe die Triton auszubauen - dafür habe ich ja den Luxus der Zweit- und Dritt-Fräse...
... oder was meinst du Willi (mit deiner Erfahrung)?

Und: 30mm, so wie Willi das gewählt hat, sind auch schon ganz ordentlich.

VG
Holger
  Zitieren
 
Hallo,
den Fräser mit 60mm würde ich mir nicht zutrauen ihn sicher zu führen.
Natürlich muss für beide eine Lade vorhanden sein um ihn bei Abrichtarbeiten
sicher zu führen. Aber 60mm sind schon eine Hausnummer, mit recht kleinen
Tiefeneinstellungen vielleicht händelbar, mir wäre er aber zu mächtig, da käme
doch gefühlte Unsicherheit auf und mit so einem Gefühl würde ich an keine
Maschine gehen. Aber man kann ja dazu lernen, trotzdem, meiner wäre das nicht.

Gruß
  Zitieren
 
Danke - ich ziehe die Idee zurück und wenn, dann begrenze ich mich auf 30mm. :-)
  Zitieren
 
Moin,

nun kann ich auch eckige Löcher stemmen:    

Gruß Uli
  Zitieren
 
Moin,

cool da macht das nacharbeiten von Zapfenlöchern sicher nochmal so viel Spass.

Gruß Don
  Zitieren
 
Cool. Sowas hab ich mal als Bohrer gesehen (um den Bohrer ist ein quadratisches Stemmeisen angebracht). Der eignet sich super für Spaßwetten: Wetten ich kann eckige Löcher bohren?!?
  Zitieren
 
(30.10.2019, 14:20)sashman schrieb: Cool. Sowas hab ich mal als Bohrer gesehen (um den Bohrer ist ein quadratisches Stemmeisen angebracht). Der eignet sich super für Spaßwetten: Wetten ich kann eckige Löcher bohren?!?

Ja, siehe hier --> Stemm-Bohrer @ Baster-Treffpunkt

Aber nun Back-2-Topic  Shy

LG,
Löschi
"Ich rate, lieber mehr zu können als man macht, als mehr zu machen als man kann" 
by Berthold Brecht
  Zitieren
 
Moin,

gerade noch rechtzeitig vor dem langen WE gekommen,
die Absaugung und Gegenhalterleiste für die Leigh D4 Zinkenfräse:
   
Und eine elliptische Kopierhülse damit die Zinken beim zusammenfügen nicht kneifen, man kann sie durch verdrehen minimal auf- und zudrehen.
   

Gruß Uli
  Zitieren
 
Moin,

ich war gestern bei Hornbach und habe mir eine Makita Elektrokettensäge zugelegt. Mit der Bestpreisgaratie habe ich nochmal 15€ zum Angebotspreis gespart. Mal schaun was die so kann, denke aber für mein Drechselholz zu zuschneiden und kleine Arbeiten im Garten sollte sie ausreichen.

   

Gruß Don
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste