Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[PMA] "Schwebende" Weinflasche
#1
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hi,
schräg Idee.
Die Idee, das so auszubalancieren, dass der Halter auf den Stirnflächen stehen kann, gefällt mir.

Grüße
... lieber machen, was ich nicht kann, als lassen, was ich kann.
  Zitieren
 
#3
Gefällt mir sehr gut! Mal den Kopf angestrengt und was Außergewöhnliches gezaubert! Glückwunsch!

Auch wenn ich kein Freund des "Flammens" bin, aber das könnte hier tatsächlich mal passen.

Denke aktuell selbst über eine Halterung für Whisk(e)yflaschen nach, aus Eiche und auch rustikal.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#4
Die Worte "Whiskey" und "Ausbalancieren" im gleichen thread haben schon was Confused 

Cooles Fun-Projekt. Das ist einfach.machen!.

Wenn es nicht kllappt hat man was gelernt aber nichts ist verloren.

LG
  Zitieren
 
#5
@ Christian:
Du mußt das Ausbalancieren so sehen: Ist die Flasche voll hat sie ein anderes Gewicht als fast leer. Smile
Moin
    Klaus Wink

Denken ist die schwierigste Arbeit, deshalb machen es so wenige.
Henry Ford
  Zitieren
 
#6
Harry, genau da liegt das Problem! Nimmst du die Flasche aus dem Halter, dann mußt du sie auch leeren.

LG
  Zitieren
 
#7
Folgende Vorschläge zur Verbesserung:

a) Stehkante unten gegen eine Rundung austauschen, die pendeln kann. Durch die Flüssigkeit sollte das auch bei angebrochenenen Flaschen immer eine ausbalancierte Stellung finden. Durch die fehlenden Kanten unten ergibt sich keine Kippgefahr.

b) Mehrere Löcher einbringen, um bei unterschiedlichen Flaschen variieren zu können.

c) Wegen der Schaukelanfälligkeit von a) die Öffnung für den Flaschenhals innen mit Rutschhemmung versehen.

Was meint Ihr? :-D
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#8
zu a)

völlig unnötig! Eine zweiter Bohrung einbringen und dann so lange trinken bis das Gleichgewicht wieder stimmt. Laught
  Zitieren
 
#9
Dein Gleichgewicht oder das der Flasche? :-D
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#10
@janus 38 ...natürlich von beiden .... und wenn die erste Flasche leer ist kommt halt die nächste dran bis es passt :-)
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste