Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Präzision von Kugellager-Vollauszügen ...
#1
Wie es so ist, denke ich mal wieder auf etwas Neuem rum ....

Ich möchte meine TKS links vom Sägeblatt um etwa 60 cm verbreitern. Diese Verbreiterung soll als Schlitten ausgeführt werden. Präzise ausgeführt, erhoffe ich mir 1. die Einsparung eines separaten Selbstbau-Schiebeschlittens und 2. die Möglichkeit, Platten ohne Hilfe zuschneiden zu können. Im Internet (Youtube) bin ich auf ein Video (leider in englisch) gestoßen, bei dem der Erbauer des Schlittens vier Vollauszüge für Möbel verwendet hat. Diese Idee lässt mich seitdem nicht mehr los.

Natürlich habe ich dazu wieder einmal eine Frage: Wie präzise sind kugelgelagerte Vollauszüge? Haben die viel Spiel oder hält sich das in Grenzen? Ich habe hier vier schwere Auszüge ohne Kugellagerung liegen, da ist die Seitentoleranz etwa 2 mm, die Toleranz (wenn ich sie abheben will) etwa 3 mm. Letztere wäre egal, weil ja der Druck nach unten geht. Erstere ist wichtig, weil es um einen präzisen Schnitt ohne seitliches Kippeln geht.

Vielen Dank.
Wolfgang

PS: Eine Bitte: Ich habe viele andere Lösungen gefunden, bei denen andere Befestigungen genutzt wurden. Mich interessiert aber ausschließlich die Lösung mit den Vollauszügen.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
(03.10.2017, 20:46)MaBu-Kunsthandwerk schrieb: ... ist die Seitentoleranz von etwa 2 mm bei ausgezogenen Vollauszüge ???? oder bei Eingefahrenen ???  ...

Nein, die Seitentoleranz ist bei eingefahrenen Auszügen. Deshalb auch meine Bedenken, weil sich das ja bei voll ausgezogenen Auszügen noch verschärft. Allerdings habe ich eben Auszüge, die keine Kugellagerung haben ...

Wolfgang
  Zitieren
 
#3
Hi Wolfgang, mit deinen Vollauszügen wirst Du sicherlich nicht weit kommen wenn es präzise werden soll.
Da würde ich schon eher zu einer Kugelgelagerten Linearführung greifen wenn es was vernünftiges werden soll,
die es in allen längen und stärken gibt und Du kannst drauf an das die Seitentoleranz gegen Null geht.



[Bild: s-l1600.jpg]
Meine Projekte  Smile

Umbau 1 MFT/Kapp T./French C
Umbau 2 Filter/Bohr T. / Absaug.
PTS10



  Zitieren
 
#4
Geil, danke. Leider hatte ich den Begriff nicht gewusst, konnte also nicht zielgerichtet danach suchen.

Wolfgang
  Zitieren
 
#5
(04.10.2017, 13:48)MaBu-Kunsthandwerk schrieb:
(03.10.2017, 11:49)Wolfgang EG schrieb: PS: Eine Bitte: Ich habe viele andere Lösungen gefunden, bei denen andere Befestigungen genutzt wurden. Mich interessiert aber ausschließlich die Lösung mit den Vollauszügen.

Kleiner Tipp 
wenn du Bessere Lösungen suchst wie deine Idee mit den Vollauszügen dann schreibt man nicht so ein Satz (Sehe Oben)

Woraus schlussfolgerst Du das!? Zum Zeitpunkt, als ich den Satz schrieb, war ich aber auf die Vollauszüge fixiert und suchte KEINE bessere Lösung.

Ich wollte hier ellenlagen Ausführungen zu allen möglichen Varianten vermeiden. Die Lösung mit den Linearführungen kannte ich zu diesem Zeitpunkt nicht. Allerdings ist diese Lösung auch nicht billig, wie ich jetzt festgestellt habe ... Da übersteigt der Wert der Linearführung fast den  Zeitwert der Säge ... Wink

Wolfgang
  Zitieren
 
#6
Ich sehe gerade, dass ich keinen Link zu meiner "Vollauszug-Inspiration" eingesetzt hatte. Entschuldigung. HIER also das Video ...

Wolfgang
  Zitieren
 
#7
Hallo,

ich denke, dass dies:

https://www.musiker-board.de/attachments...pg.239127/

mit eine der günstigesten, als auch präzisesten Alternativen sein könnte Thumbs Up

VG
Jörg
  Zitieren
 
#8
(04.10.2017, 16:32)xeenon schrieb: Bei dem gezeigten Video wird der Schlitten geführt. Also ist es nicht ganz so tragisch mit dem seitlichen Spiel.

Jetzt wo Du es schreibst: Stimmt, da sind ja noch Führungen dran. Ich habe im Eifer des Gefechts nur auf die Vollauszüge geachtet ... Danke.

Wolfgang

(04.10.2017, 16:54)Gibi schrieb: Hallo,

ich denke, dass dies:

https://www.musiker-board.de/attachments...pg.239127/

mit eine der günstigesten, als auch präzisesten Alternativen sein könnte Thumbs Up

VG
Jörg

Durchaus eine preiswerte Alternative, danke. Aber jetzt, wo es mit den Vollauszüge vielleicht doch machbar ist, werde ich mich erst einmal weiter darauf konzentrieren.

Wolfgang
  Zitieren
 
#9
(04.10.2017, 15:40)Wolfgang EG schrieb: Ich sehe gerade, dass ich keinen Link zu meiner "Vollauszug-Inspiration" eingesetzt hatte. Entschuldigung. HIER also das Video ...

Wolfgang

Jetzt wo ich das Video gesehen habe finde ich auch gefallen an dem Umbau und bei der Position der Vollauszüge verringert man auch das
Seitenspiel.. interessant Thumbs Up 

Hab da noch ein Video gefunden in der eine Bosch GTS modifiziert wurde .

https://youtu.be/y1sJEvVVErI
Meine Projekte  Smile

Umbau 1 MFT/Kapp T./French C
Umbau 2 Filter/Bohr T. / Absaug.
PTS10



  Zitieren
 
#10
Ja, es gibt schon einige gute Varianten.

Festgebissen an der Vollauszug-Variante habe ich mich vor allem, weil ich vier massive Auszüge – allerdings ohne Kugellagerung – zu liegen habe. Wenn – wie hier schon geschrieben – eine seitliche Führung angebaut wird, könnte ich die verwenden, ohne neue kaufen zu müssen.


Wolfgang
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste