Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Preisentwicklung bei Akkus und E-Werkzeugen
#61
(26.09.2021, 15:26)Mr.Ditschy schrieb:
(14.09.2021, 09:11)Christian-P schrieb: Egal welche 18650 Akkus. Ob Sony, Samsung usw. Ein Stückpreis von 4,20€ wie 2018 ist in weite Ferne gerückt.
Nein, eben nicht! Denn es ist ein gewaltiger Unterschied, ob eine Akkuzelle bsp 1,5Ah Kapazität speichert oder wie heute bis 3Ah, auch welche Ampere-Abgabe eine Zelle bei welchen Temperaturen leisten kann, die von Jahr zu Jahr besser werden (sprich die alten Zellen werden ggf kaum noch gehandelt, oder die neuen sind eben teurer ... und Akkupreise schwanken immer, schon seit Jahrzehnten).
Aber sehe schon, wenn hier schon die Nachbau Akkus gelobt werden, geht es wie immer nur noch um "hauptsache Billig", ein 1:1 Vergleich ist bei euch absolute Fehlanzeige ... solltet dann den Thread das Wort "billig" hinzufügen.

Doch, eben doch! Du gibst bei Amazon 18650 ein und die dann erscheinenden Akkus sind deutlich teurer als vor 2 Jahren. Egal welcher Hersteller. Dass ältere Modelle ggf. teurer sind, weil nur noch selten produziert kann sein. Darum ging es mir aber nicht. Wenn du einen original Akkupack von Bosch kaufen möchtest, ist der auch deutlich teurer als noch vor 2 Jahren. Komischer Weise ist der Preisunterschied bei den 12V Akkus ausgeprägter als bei den 18V.

Und dass du hier die User, die sich zu 3dr-Party Akkus austauschen als Billigheimer darstellst, ist auch nicht OK. Ich könnte dir auch sagen "was bastelst du da an Metabo zu Makita Adaptern rum? Kauf dir doch einfach Makita Akkus!".
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#62
Die Intention war auch letztlich nicht einen Kampfpreis zu erzielen. Allerdings brauchen wir in Garten, Haus und Umbau eine Menge Akkus von Bosch und Makita. Bevor ich da mit Adaptern arbeite und ggf. wichtige Schutzmechanismen verliere, erschien mir ein Nachbauakku mit den gleichen Zellen als brauchbare Alternative. Lion-Akkus sind eben nicht mehr nur nach dem Motto "der Strom muss fließen"....
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#63
(26.09.2021, 22:36)Christian-P schrieb: Und dass du hier die User, die sich zu 3dr-Party Akkus austauschen als Billigheimer darstellst, ist auch nicht OK. Ich könnte dir auch sagen "was bastelst du da an Metabo zu Makita Adaptern rum? Kauf dir doch einfach Makita Akkus!".
Manchmal ist besser nichts zu äußern, denn ich verwende Makita Akkus! Big Grin
Und das zum Teil Akkuadapter sogar nachchaltiger als Billigakkus sind, beweist das Beispiel von janus38 (man muss dennoch wissen was man tut, das muss man wissen ... also ähnlich was "billig" bewirkt). Wink
Und "billig bleibt billig", das ändert nichts ob Billigmarke oder Billigakku und deute ich daher berechtigterweise als gleich und bleibe auch dabei, denn nur wer die billig negative Punkte nicht kennt oder gar noch ignoriert, kauft das billig Zeug.
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#64
Moin,

auch ich verwende Akkugeräte. Aber mal ehrlich, am nachhaltigsten sind Kabelgebundene Geräte. Weder die Herstellung, noch die Entsorgung von Akkus sind besonders nachhaltig und umweltfreundlich. Selbst wenn ich mit Adaptern arbeite gehen die vorhandenen Akkus kaputt und müssen entsorgt werden. Ja die Geräte mit Kabel können auch kaputt gehen, lassen sich aber sicher besser recyceln als Akkus.

Gruß Don
  Zitieren
 
#65
Ja ist typisch, wer zum Thema keine Argumente hat, vergleicht dann wieder Äpfel mit Birnen ... ich blieb hingegen beim Thema "Akku", um das ging es ja.
Aber es ist immer das gleiche beim Umweltgedöns, ja nichts im kleinen ändern oder verbessern, wenn geht nur radikal alles oder nichts ... so musst wenn schon die alten Handgeräte nehmen, die sind wiederum nachhaltiger als die Kabelgeräte! Rolleyes
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#66
(12.10.2021, 07:21)Mr.Ditschy schrieb: Ja ist typisch, wer zum Thema keine Argumente hat, vergleicht dann wieder Äpfel mit Birnen ... ich blieb hingegen beim Thema "Akku", um das ging es ja.
Aber es ist immer das gleiche beim Umweltgedöns, ja nichts im kleinen ändern oder verbessern, wenn geht nur radikal alles oder nichts ... so musst wenn schon die alten Handgeräte nehmen, die sind wiederum nachhaltiger als die Kabelgeräte!  Rolleyes

Als würde das was bringen, wenn jeder in seinem eigenen Akku Dunstkreis bleibt..  

Das haben wir ja damals bei den Handys gesehen, wo jeder Hersteller einen anderen Adapter angeboten hat und nichts kompatibel war. Da musste erst eine größere Instanz eingreifen um es zumindest zum Teil in den Griff zu bekommen. Und selbst jetzt Braut jeder Hersteller weiterhin sein eigenes Süppchen. Sieht man daran, dass ich mein Xiaomi Mi 11 mit dem beigelegten Ladegerät in 30 Minuten auf 80% bekomme, mit einem anderen Adapter jedoch nur normal geladen wird. 

So lange hier niemand den Herstellern vorschreibt, auf eine kompatible Schnittstelle zu setzen, wird es regelmäßig solche Threads geben und Du kämpfst weiter gegen Windmühlen!
Liebe Grüße,
Markus

Neues Video auf YouTube verfügbar!  Blush

Instagram
  Zitieren
 
#67
(12.10.2021, 07:21)Mr.Ditschy schrieb: Ja ist typisch, wer zum Thema keine Argumente hat, vergleicht dann wieder Äpfel mit Birnen ... ich blieb hingegen beim Thema "Akku", um das ging es ja.
Aber es ist immer das gleiche beim Umweltgedöns, ja nichts im kleinen ändern oder verbessern, wenn geht nur radikal alles oder nichts ... so musst wenn schon die alten Handgeräte nehmen, die sind wiederum nachhaltiger als die Kabelgeräte!  Rolleyes


Sorry Ditschy, da muss ich widersprechen:

Der Hinweis von Don ist genauso stimmig wie deine vorherigen - der Thread lautet "Preisentwicklung bei Akkus und E-Werkzeugen". 

Ich denke dazu: 
- Entweder im Rahmen der Diskussionen "etwas offen für links-rechts" oder "fix für alle". 
- Und nicht jede Meldung mit anderer Meinung/Ausrichtung ist ein "Angriff" 

Angel
VG
Holger
  Zitieren
 
#68
Nö, denn meine Thematik/Diskussion handelte sich klar nur über die Akkugeräte und deren Systeme, da ist es dann absolut sinnlos die Kabelgeräte mit zu betrachten/diskutieren ... ist ähnlich wenn ich jetzt bei dem Handy/Smartphone Lade-Gedöns, einen Computer an der Strippe benenne, dass der noch nachhaltiger ist und man wenn doch den benützen sollte ... aber ist ebenso sinnlos, da nie 1:1 vergleichbar.

Sprich bei Akkugeräten liegt es eben bei jedem selbst, ob man auf ein Akkusystem achtet oder nicht, zumindest in einem System zu bleiben ist sehr wohl möglich, überhaupt Privat ... aber natürlich nur sofern man will. Doch auf einheitliche kompatible Schnittstelle aller Hersteller zu warten, ist natürlich auch wieder eine typische Ausrede, nur um das eigenen Handeln nicht zu überdenken oder ändern zu müssen.

Zumindest habe ja schon über 30 Jahre Akkumaschinen und musste mich bei den Anfängen auch mit zig unterschiedlichen Akkuschnittstellen rumärgern (auch innerhalb eines Herstellers) - damals stand aber jeder Hersteller in den Anfängen und testeten alle Wege der Möglichkeiten aus und da musstest eben ständig zig unterschiedliche Akkus handeln/nachkaufen. Aber heutzutage, in der Zeit, in der eigentlich jeder Hersteller seine Systeme soweit etabliert hat und dank Internet alles vorab überschaubar zu recherchieren ist, wer da sich dann nicht auf ein Akkusystem Privat ausrichten kann, ist für mich nicht nachvollziehbar (klar gibts mal ausnahmen, aber die sind eher die Ausnahme).
Gewerblich ist es etwas anderes, wobei wir schon in den 80igern auf ein Akkusystem der Schrauber achteten, und heute haben wir der Vielfalt wegen auch mehrere Systeme, aber was nur möglich ist wird vereint.
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#69
Mit dir über dieses Thema zu sprechen ist genau so zielführend, als wenn ich mich in den Garten stelle und mit Günther rede. Günther ist übrigens mein Baum. Kugelahorn, 4 Meter hoch. Der bewegt sich bei unserem Gesprächen jedoch so schön beruhigend im Wind.

Du hast deine Meinung und alles andere zählt nicht.

Da quatsche ich wirklich lieber mit Günther.
Liebe Grüße,
Markus

Neues Video auf YouTube verfügbar!  Blush

Instagram
  Zitieren
 
#70
(13.10.2021, 21:35)Mr.Ditschy schrieb: Nö, denn meine Thematik/Diskussion handelte sich klar nur über die Akkugeräte und deren Systeme, da ist es dann absolut sinnlos die Kabelgeräte mit zu betrachten/diskutieren ...
...
Zumindest habe ja schon über 30 Jahre Akkumaschinen ...

Toll Ditschy 
- Dieser Thread hat aber auch eine Überschrift
- Beiträge Anderer sind da evtl. weiter gegriffen
- Deine Meinung in allen Ehren, aber es ist eben keine "Alleine-Diskussion" und kein Monolog ... Ich glaube dir sofort, dass du dich in dem Thema gut auskennst (auch ohne große Erklärung). Es geht/ging noch nicht mal um fachliche Widersprüche, sondern um grundsätzliche Aussagen. 

Es besteht also kein Grund, das du andere so angehst - oder habe ich das falsch verstanden? 

OffToppic ist dies meine Meinung (falls Threadbereinigung gewünscht, bitte verschieben oder löschen).
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste