Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Problem mit Kompressormotor
#1
Hallo zusammen,

hoff mir kann da jemand helfen.

Bei meinem Kompressor (Güde 410/50/10) hauts mir ständig die Sicherung raus.
Was das kuriose dran ist, die Sicherung hauts immer genau 3 mal  raus und beim 4ten mal springt er an.

Was ich schon alles ausschließen konnte:

Sicherung im Sicherungskasten, da auch bei anderen Stromkreisen die anderen Sicherungen fliegen.
Kondensatoren am Kompressormotor, hab sie auf Arbeit testen lassen und vorsichtshalber neue eingebaut.
Einschalter am Kompressor, habe diesen probehalber überbrückt.
Kolben selbst, habe den Riehmen vom Motor ab gemacht.

Muss also definitiv am Motor liegen. Hab diesen auch schon mal auf gemacht und so weit es mir möglich war zerlegt, hab aber nix auffälliges gesehen.

Kann mir da jemand helfen?
Gruß Jürgen

Das Leben wär nur halb so nett - wenn ich keinen Vogel hätt!
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hallo Jürgen,
da bleibt wohl nur mal, die einzelnen Wicklungen des Motors durchzumessen. Wie das aber genau geht, da bin ich überfragt.

Vielleicht hat Konstantin hier einen Tipp für Dich?

LG Stephan
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#3
Auf jeden Fall 220V!

Hab ja oben auch geschrieben das ich die Kondensatoren getauscht habe!
Gruß Jürgen

Das Leben wär nur halb so nett - wenn ich keinen Vogel hätt!
  Zitieren
 
#4

[Bild: exuoc.jpg]
[Bild: vsuoa.jpg]
Gruß Jürgen

Das Leben wär nur halb so nett - wenn ich keinen Vogel hätt!
  Zitieren
 
#5
vielleicht hilft das auch
mein kompressor ist auch von güde, mit 2 kolben und keilriemenantrieb, aber meine klemmung sieht etwas anders aus...hier mal 2 bilder dazu.
       
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#6
hier mal die daten der kondensatoren
der blaue....CD 60...200 yf...250 V......CQC 03002004079....10/50/10

der graue....CBB 60.....35 yf....450 VAC....CQC 03002004129....25/70/21 C

hab gesehen, bei mir auf dem klemmbrett sind die brücken anders gelegt
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#7
Kompressor lief vorher problemlos und an den Anschlüssen hab ich nichts verändert!

Hatte den Motor schon direkt an 220V wie oben schon geschrieben,  mit dem gleichen Ergebnis! 

Komisch ist halt das es die Sicherung immer genau 3 mal raus haut bevor er dann läuft! Jedes mal wenn die Sicherung fliegt bewegt sich die Riemenscheibe  ca. nen Zentimeter
Gruß Jürgen

Das Leben wär nur halb so nett - wenn ich keinen Vogel hätt!
  Zitieren
 
#8
eigentlich müste doch erst der überlastschalter am kompressor reagieren, wenn es überlastet ist...zb wenn der kessel voll ist und ich ihn dann anschalte schafft es der motor nicht die kolben zu bewegen und dann reagiert gleich das schütz am motor....
ich hatte auch mal das problem, aber da war ein kondensator hinüber....hatte einen da...eingebaut....lief nicht...die werte vom kondensator wichen etwas vom original ab....kondensator mit originalwerten besorgt...alles wieder ok

so wie sich das anhört hat dein motor anlaufprobleme....vielleicht ein wicklungsdefekt...wenn du ihn so anschliest ohne kondensatoren wird er nicht von alleine anlaufen, da must du schon mit der hand andrehen....wenn er dann ohne probleme läuft , liegt es an den anlaufkondensatoren....
kannst du den motor auf kraftstrom umstellen wenn du welchen hast...das wäre noch ne alternative...das werde ich demnächst machen....dann fallen auch die kondensatoren weg

ach noch was...mein güde kompressor ist mit 16 A träge abgesichert.
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#9
So, hab grad festgestellt das wenn ich ein 5m Verlängerungskabel zwischen Kompressor und Steckdose mache läuft das Ding ohne Probleme. Hab den Kompressor min. 10 mal anlaufen lassen ohne das ne Sicherung geflogen ist!

Würde dann eine C16 Sicherung das Problem beheben oder muss ich das Verlängerungskabel jetzt immer dran lassen?
Gruß Jürgen

Das Leben wär nur halb so nett - wenn ich keinen Vogel hätt!
  Zitieren
 
#10
Der Stecker selbst ist ja schon abgewinkelt!
Gruß Jürgen

Das Leben wär nur halb so nett - wenn ich keinen Vogel hätt!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste