Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Probleme mit dem Druckluftnagler
#11
Solange man nicht auch konstruktionsbedingt auf bestimmte Zwangslagen zurückgreifen muss, wenn man montiert....
Ich würde da lieber zu einem glatten Nagler greifen. Aber die Idee ist schonmal prima: Einfach, gut und shcnell probiert.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#12
Gestern Nachmittag habe ich ich mir im Baumarkt eine neue Sperrholzplatte geholt. Dieses mal habe ich statt 8mm, eine 10mm gewählt. Dann habe ich mir alle Teile neu zugeschnitten und geschliffen. Den Zusammenbau habe ich dann auf die Abendstunden verlegt.

Man braucht ja zwischendurch mal ein Erfolgserlebnis. Das habe ich mir beim Rasenmähen geholt.
Hochmotiviert habe ich mich dann an das Zusammenfügen der Teile gemacht. Mit Leim und acht Nägeln habe ich dann mein Werk vollendet. Alle Nägel sauber eingeschossen. Dabei kein unerwünschter Austritt eines Nagels.

Was habe ich anders gemacht?
Ich habe die Nagelpunkte Markiert. Abgesehen davon, dass es meiner Ansicht nach besser aussieht, wenn alle Nägel gleichmäßig verteilt sind, habe ich mir damit eine Zielhilfe geschaffen.
Die Mündung des Naglers hat ja eine Öffnung. Diese ist seitlich von hinten einsehbar. Dadurch kann man relativ Punktgenau zielen und den Nagel ziemlich punktgenau einschießen.
Den Nagler habe ich entsprechend dem Verlauf vom Brett drunter eingesetzt.

       

   
(ka warum das Bild auf den Kopf steht)

Da lag ich mit meiner Vermutung eines unsachgemäßen Handlings meinerseits wohl doch richtig.
Idea Ich hinterfrage lieber, statt zu kritisieren Huh
 
  Zitieren
 
#13
@NBH, hast Du an deinem Nagler auch ein Stellrädchen, an dem Du die Einschlagtiefe regulieren kannst?

Wolfgang
  Zitieren
 
#14
ja,..

unweit vom Abzug
Idea Ich hinterfrage lieber, statt zu kritisieren Huh
 
  Zitieren
 
#15
(02.04.2018, 01:36)NBH schrieb: ja,..

unweit vom Abzug

ohhh man Rolleyes und ich bin diesmal auf
die Bedienungsanleitung hereingefallen.
DA steht nämlich nix drin von dem Rädchen
und ich hab's die ganze Zeit nicht gesehen Angry Angel

Was'n Glück stand's auf Versenken/Durchschuß Cool
 
ICH DANKE DIR für diesen entscheidenen Hinweis Thumbs Up Wink Big Grin
VG Jörg

Mit dem größtmöglichen Aufwand und Kosten den geringsten Nutzen erzielen......
das nennt man Hobby!
  Zitieren
 
#16
Jo die Bedienungsanleitung is arg mager. Da steht so einiges nicht drin, was drinstehen sollte.
Eigentlich hat die den Namen Anleitung nicht verdient.
Wenn man noch nie mit so einem Gerät gearbeitet hat und keine gewisses Maschinengrundwissen hat, kann aus Spass schnell Frust werden
Idea Ich hinterfrage lieber, statt zu kritisieren Huh
 
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste