Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] 'Absauganlage' - meine Interpretation
#1
Ich habe fertig:
zunächst einmal vielen Dank an alle, die hier ihre Absauganlage vorgestellt haben, die hier ihre Erfahrungen, Schwierigkeiten und Lösungen im Forum diskutiert haben. Ich habe sehr davon profitiert.
Danke


Mein Absaugmöbel:
Ich habe meine Absauganlage mit Rädern versehen, damit ich sie dort hinstellen kann, wo ich arbeite. Zusätzlich habe ich dadurch eine Ablagefläche für Werkzeug, Maschinen, etc.
Bei der Absauganlage habe ich OSB Plattenmaterial (12 mm) verwendet. Die Verbindungen sind nur mit Lamelos verleimt.
   
Gesamtansicht

   
Details 1

Ich hatte zunächst überlegt, den Staubsauger auseinander zu nehmen und Turbine und Elektronik ins Gehäuse einzubauen. Ich habe mich jedoch dagegen entschieden: hätte der Zyklon nicht funktioniert, hätte ich noch den Staubsauger.
   
Details 2

Der rote Schalter schaltet nur den Strom für die Elektronik. Die Steckdosen sind durch den Stromsensor geführt. Sie führen immer Strom, auch wenn die Anlage ausgeschaltet ist.
Die rote Lampe zeigt an, wenn der Stecker so in eingesteckt ist, dass die Phase mit der Kennzeichnung an der Platine übereinstimmt. Die Glimmlampe ist aus einem Prüfstift. Sie ist zwischen der Phase und der Erdung geklemmt.
   
Details 3

… ja, es war so schlimm wie es aussieht.
   
Kabelsalat 1

… und passte dennoch in die Dose.
   
Kabelsalat 2

Den Zyklon habe ich komplett ins Gehäuse eingebaut. Ein- und Ausgang sind über HT Rohre nach draußen gelegt So ist der Zyklon gegen Beschädigung geschützt.
   
Zyklon 1

   
Zyklon 2

Nachdem ich mit der Bastelei fertig war, habe ich das Absaugmöbel erst einmal getestet. Ich habe 3966 g Staub auf den Fußboden geschüttet. Der Staub enthielt Sägespäne, Schleifspäne (Bandschleifer, Exenterschleifer, Schleifpapier) Schleifstaub vom Lackieren, und Dreck, wie er so auf dem Fußboden liegt.
Der Staubsauger hat 1000 W Leistung und ist in 6 Stufen schaltbar.
In den Saugschlauch habe ich an einer Stelle eine 15 mm Bohrung für Nebenluft angebracht. So erhält der Zyklon mehr Luft, als nur durch die Öffnung des Staubsaugerrohres. (mehr Luft = mehr Tempo im Zyklon)
Ich habe einen neuen Staubbeutel eingelegt (50 g), die Saugleistung auf Stufe 2 gestellt und den Staub komplett aufgesaugt: Danach wog der Staubbeutel 53 g!!!
Dann habe ich den Staub wieder auf den Fußboden gekippt, die Saugleistung auf Stufe 5 gestellt und den Staub wieder komplett aufgesaugt: danach wog der Staubbeutel 56 g!!!
   
voll

Ich bin begeistert

Grüße
... lieber machen, was ich nicht kann, als lassen, was ich kann.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
hallo Jens,

mit solchen Tests kann man was anfangen! Respekt für dein Möbel, wann gehst du in Serie? So wie das ausschaut, kannst du es locker verkaufen.

Grüße
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#3
Tach erst mal

Ja, top Arbeit.
Besonders die Kombination, Absaugung und Ablagefläche finde ich gut.
Gruß, vaterderhuehner
  Zitieren
 
#4
Wenn ich Dein vorletztes Bild so betrachte, muss ich Dich bitten diese offen liegenden Adern bitte noch wenigstens in einen Schrumpfschlauch einzupacken.

Die Aderummantelung ist nicht für die alleinige Verlegung in dieser Weise geeignet.

Zudem: Wenn die Steckdosen keine Schraubkotakte, sondern Federkraftkontakte (wie heute üblich) haben, sind flexible Anschlüsse unzulässig, da von Herstellerseite nicht dafür freigegeben.

Mir ist deswegen schon eine Steckdose aufgebrannt! Damals war ich noch dumm und ahnungslos.

Diese Kontakte dürfen ausschließlich nur mit starrer Leitung angeschlossen werden.
Von der Firma habt ein Kollege deswegen mal bei allen Herstellern (Busch-Jäger, Gira, Merten, etc) angefragt und diese Aussage von allen bekommen - schriftlich!
Flexible Leitung ist hier - egal ob mit oder ohne Aderendhülse (!) - im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich.

Wir setzen bei sowas nun immer eine Abzweigdose in die Nähe und gehen von da mit einem kurzen Stück starrer Leitung an die Steckdose / den Schalter.

Ich kann Dich nur eindringlich davor warnen das so dauerhaft zu betreiben. Es geht um Deine Gesundheit und Deine Sachwerte, daher sollte es in Deinem eigenen Interesse sein, dass das ordentlich gemacht ist.

MfG
  Zitieren
 
#5
Hi wiedapp,
(11.04.2018, 20:58)wiedapp schrieb: ... Wenn die Steckdosen keine Schraubkotakte, sondern Federkraftkontakte (wie heute üblich) haben, sind flexible Anschlüsse unzulässig...

Diese Kontakte dürfen ausschließlich nur mit starrer Leitung angeschlossen werden.

danke für die Infos.

zu der Verkabelung:
Die Kabel sind von einer Gummischlauchleitung, alle mit Adernendhülsen.
Der Schalter hat Schraubklemmen.

Die Steckdosen sind alle mit starren Kabeln verdrahtet. In der ersten Steckdose sitzen Lüsterklemmen (Schraubkontakte), in denen die flexiblen Drähte (mit Adernendhülsen) angeschlossen sind.

Liege ich damit einigermaßen im Grünen Bereich?

Grüße
... lieber machen, was ich nicht kann, als lassen, was ich kann.
  Zitieren
 
#6
Kompliment! Und man kann sehen es funktioniert doch wenn man bestimmte Richtlinien, was die Dichtheit anbelangt, einhält! Viel Spaß wünsche ich dir mit der Absaugung! PS meine ist noch nicht richtig angeschlossen, ich verwende die aber jetzt schon in meinem Heizraum wenn ich dort an der TB bohre und Dreck entsteht.
LG Hans
Mein Großprojekt: Werkstatt Mein 2. Hobby: Fotografie Meine Werkstatt: 73312 Geislingen
  Zitieren
 
#7
@Jens: Ja, so geht das klar.

Nur trotzdem bitte Schrumpfschlauch drüber ziehen, um die einzelnen Adern etwas zu schützen. Einzelne Adern, die normalerweise Bestandteil einer mehradrigen Leitung sind, dürfen so nicht verlegt werden, da der mechanische Schutz nur durch den Mantel gegeben ist. Die Aderisolierung ist eben genau nur das: Eine Isolierung.

Der Rest sieht okay aus,was ich so sehen kann.
  Zitieren
 
#8
Hi Christian Neumann,
Das Möbel geht nicht in Serie, aber vielleicht verkaufe ich die Pläne an Herrn Gruppe.

Grüße
... lieber machen, was ich nicht kann, als lassen, was ich kann.
  Zitieren
 
#9
Thumbs Up Thumbs Up Big Grin Big Grin Big Grin
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#10
Hi Leute,
Danke für Ihre Rückmeldungen
------------------

Hi wiedapp,
um die Adern mit Schrumpfschlauch zu überziehen müsste ich doch einiges wieder auseinander nehmen (Das Gehäuse ist eben nicht so besonders servicefreundlich). Da die Kabel hinter der Klappe sind und keiner mechanischen Belastung ausgesetzt sind, werde ich das bis zur nächsten Reparatur wohl so lassen. Und nochmals Danke für die Hinweise.

Grüße
... lieber machen, was ich nicht kann, als lassen, was ich kann.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste