Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Absauganlage mit Turbine - Open Source Projektdaten
#51
(24.01.2020, 20:49)taotsing schrieb: - Was hat sich bewährt und welche Teile würdest Du ggf. anders umsetzen?
- Gerade der Filterkasten / Plexiglasscheibe interessiert mich.
- Was hast Du für eine Turbine verwendet und bist Du mit der Leistung weiterhin zufrieden?

Ich überlege mir den Filterdeckel und Boden per 3D Druck herzustellen, statt zu fräsen. Wie würdest Du das einschätzen?

Hallo Oliver,

vom Aufbau her, würde ich die Absaugung wieder so bauen.
Natürlich mit leichten Modifikationen.
Da wäre beispielsweise ein Schieber zum Umschalten am Ansaugstutzen.

Bezüglich der Turbine sollte man auf den Anlaufstrom achten.
Meine 1600 Watt Turbine hat zwei SSRs geschrottet.
Obwohl sie SSRs mit 40 A deklariert waren, haben sie den Geist aufgegeben.
Verlasse dich nicht auf die Angaben von Billiganbietern (4er Set für 10 Euro aus Fernost).
Nun habe ich ein 90A SSR für 30 Euro und den Bosch-Sanftanlauf der PTS10 eingebaut und die Probleme sind weg.

Ein weiterer Punkt ist die Wärmeabfuhr an der Turbine.
Die Schaumstoffauskleidung ist zwar gut gegen Schall, aber staut auch mehr Wärme.

Meine Absaugung läuft nie solange, dass es schonmal kritisch wurde, trotzdem denke ich über eine Zwangskühlung nach.

Ändern würde ich noch die Lage der Stromzuführung.
Der 16A-Kraftstromstecker ist Hinderlich beim entleeren des Staubbehälters.

Aus was du die Filterhalterung herstellst ist wurscht, solange sie stabil ist und dicht eingebaut werden kann.

Volker

           
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#52
Volker - merci für deine Erfahrungsdarstellung - und auch die Bilder dazu! VG Holger
  Zitieren
 
#53
Danke Volker, auch für die Fotos.

Schieber hatte ich an all meinen Ausgängen (3) vorgesehen.
Was meinst Du denn mit Zwangskühlung - ein thermisch gesteuertes Relais ?

Beim Motor wollte ich einen Staubsauger opfern - da muss ich noch schauen was ich da bekommen kann. Danke auf jeden Fall für den Hinweis zu den SSRs.

Oliver
  Zitieren
 
#54
Staubsauger gibt es oft am Wertstoffhof mit noch funktionierendem Motor
  Zitieren
 
#55
(28.01.2020, 17:09)taotsing schrieb: Was meinst Du denn mit Zwangskühlung - ein thermisch gesteuertes Relais ?

Beim Motor wollte ich einen Staubsauger opfern - da muss ich noch schauen was ich da bekommen kann. Danke auf jeden Fall für den Hinweis zu den SSRs.

Moin Oliver,

Zwangskühlung ist vielleicht der falsche Ausdruck.
Der Turbinenmotor hat auf der Kommutatorseite ein Flügelrad, das Luft durch den Motor leitet.
Im Staubsauger funktioniert das, da die Abluft der Turbine nach außen geleitet wird.
In der Absauganlage wird die Luft wild in die Gegend geblasen, so dass ich befürchte, ein Luftstrom durch den Motor findet nicht richtig statt.
Ist nur ein Bauchgefühl.
Ich denke also über eine geordnetere Luftführung nach, wenn ich mal dran denke. Laught 

Das ist aber momentan nicht akut.

Holger hat ja eine Möglichkeit genannt, an eine Turbine zu kommen.
Ich habe es auch so gemacht.
Beim örtlichen Entsorger konnte ich einen Arlett 2000 ergattern.
Ab einer 1000 Watt Turbine empfehle ich einen Sanftanlauf.
Bei Bosch für 30 Euro zu beziehen.

Gruß Volker
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 
#56
Hallo Gemeinde,

ich wundere mich immmer über die Aussage "vom Wertstoffhof", ich habe dort mal gefragt um einen Staubsauger, sah aus wie Neu, mitzuholen.
Das wurde von allen Mitarbeitern des Wertsoffhofes verneint, es darf nichts mit genommen werden.
Das maximale was ich mal mitnehmen durfte war ein Anschlusskabel eines noch Original verpackten Bügeleisens.

Auch sollte man sich hier nicht erwischen lassen, auch kleine Teile einfach einzustecken, wird beim Erwischen sofort eine Anzeige wegen Diebstahl erstellt.

Dabei liegen dort für einen Ambitonierten Heimwerker jede Menge Reparaturfähiger Geräte.


Gruß an die "Glücklichen".

Dietmar
  Zitieren
 
#57
Das stimmt. Ist aber auch verständlich, da die Verwertung eine Einnahmequelle für die Stadt ist. Wenn jeder dahinkäme und die guten Sachen abfischen würde, bliebe nichts übrig.

Aus meiner Erfahrung kann man hin und wieder was bekommen. Kommt wie Du sagst auf das Teil selbst an. Zuletzt durfte ich zwei Staubsaugerschläuche mitnehmen. Ich war aber auch der letzte auf dem Hof. Nach mir haben die zugeschlossen. Vielleicht deswegen und weil dass ja nur "unnützes Plastik" (d.h. ohne wirkliche Möglichkeiten der Wiederverwertung) ist, hat es geklappt, die Teile mitzunehmen.

Sascha
Ich werde  jetzt WTO...Wood Technology Officer ...
  Zitieren
 
#58
...nee - ich denke nicht dass hier an den Teilen die im Container landen noch wirklich eine "Verwertung" stattfindet (max. Verbrennung?).

Bei uns ist das auch nicht "erlaubt"; Aber:
- des öfteren in "ordentlicher Manier" und freundlich inkl. kurzem Schnack mit den dort arbeitenden Mitarbeitern selbst entsorgt
- dann höflich gefragt und nach der Kurzantwort "nicht jetzt wenn die Chefin da ist" freundlich lächelnd gegangen (ohne Diskussion)
- beim nächsten mal im richtigen Moment erneut gefragt
Ergebnis: Sogar beim Aussuchen eines geeigneten Saugers aktive Unterstützung erhalten  Angel Angel Angel

-> Wie man in den Wald ruft, so kann es auch mal als Echo kommen (muss aber nicht)
  Zitieren
 
#59
Mit etwas Glück kommt man bei Ebay Kleinanzeigen an sehr günstige Staubsauger mitsamt Motor, falls man am Wertstoffhof nichts bekommt.
Wir haben zwei in der Gegend. Bei einem davon ist ein kleiner "Flohmarkt" dabei, wo Sachen verkauft werden die noch gut aussehen. Meist nur Möbel, Skier und Kleinere Elektrogeräte.
Bei dem anderen weis ich ehrlich gesagt gar nicht ob man was mitnehmen darf, die letzten zwei mal hab ich schnell zulangen müssen Wink. Einmal eine PS3 (wer wirft sowas weg wenn es noch gut ist???) und ein mal einen guten alten Stereo Verstärker, bei dem nur eine Sicherung getauscht werden musste.
Staubsauger habe ich zwei zerlegt vor ein Paar Monaten, die standen bei meiner Tante im Abstellraum. Bei beiden der Schalter kaputt und sie ohne Auto konnte das Zeug schlecht 10Km zum entsorgen tragen. Die Motoren funktionieren, also bau ich auch bald ne Absaugung Smile.
  Zitieren
 
#60
Hallo Volker,

Stichwort SSR mit Nulldurchgangserkennung... Schon mal darüber nachgedacht?

Staub im Filter:
Hmm, die Auffangkammer unter dem Zyklon hast du ja sicherlich sauber gegen 'Falschluft' geschützt.

Wenn ich den Wirbel in meine Abflussrohr-Zyklon betrachte, bin ich der Meinung, das der China-Zyklon nicht sauber funktioniert, weil der zu 'eng' für den Luftstrom ist. d.h., das die Partikel nicht weit genug von dem 'ansaugendem' Rohr weg sind...

VG
Walter
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste