Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] anderer Schutzabdeckung für mein Abricht-u. Dickenhobel
#1
Meine Schutzabdeckung auf der Abrichte ist eine starre Schiene, wie bei einigen von euch das auch haben und wenn man breite Bretter oder Balken abrichten möchte, stand die Abdeckung seitlich weit raus und man muste immer einen Bogen drum machen, das nervte etwas.
jetzt hab ich mir eine neue Schiene von einem dicken Plastikrohr geschnitten .Die Seiten habe ich mit dem Fräser bearbeitet um dort ein gummiertes Gewebeband zu befestigen. Jetzt kam die Probe an der Maschine...Ergebnis...funktioniert wunderbar und ich brauch mich nicht mehr an der Abdeckung stossen.
Hier noch ein paar Bilder
        beim zweiten Bild könnte ich auch die Abdeckung hochdrehen und bräuchte dann nur rüber greifen, ginge auch, aber man könnte wenn man abrutscht auch in die Welle kommen...deshalb auch die andere Variante.
    von diesem Rohr ein Streifen abgeschnitten und los gings
       
und jetzt zur Maschine und schaun wie die Praxis aussieht...
       
Gruss Jörg
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Das ist ja mal eine kreative Lösung. Einfach aber wirkungsvoll. Große Klasse.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#3
Hi Borkenkäfer,
...ne klasse Idee.

Grüße
... lieber machen, was ich nicht kann, als lassen, was ich kann.
  Zitieren
 
#4
Moin,

super Idee und klasse umgesetzt.

Gruß Don
  Zitieren
 
#5
Hallo
das gefällt mir richtig Gut.
Kreative Lösung für dein Problem.
Gruß Martin
  Zitieren
 
#6
Deine "Problemlösungen" sind einfach klasse Jörg. So geht Basteln, aus einfachen Mitteln eine effizientes Teil machen.  Thumbs Up Thumbs Up
  Zitieren
 
#7
Hallo Bastler, 
 gibt es an alten Hobelmaschinen aus Holz  mit Metallgliedern!!
Also jetzt nicht soo neu, aber gut nachgebaut.
 
Servus Andreas
  Zitieren
 
#8
Tach erst mal

Ich kannte die Teile aus Holz auch, bin aber nie auf die Idee gekommen so etwas nachzubauen.

Die Idee mit dem KG Rohr ist top.
Werde ich jetzt auch mal in Angriff nehmen.
Gruß, vaterderhuehner
  Zitieren
 
#9
Hi,
offtopican:
mit dem Argument 'hab ich schon mal gesehen, aber trotzdem nett gebastelt!! (Kopf strichel)' können wir da Forum auch dicht machen.
offtopicaus

Güße
... lieber machen, was ich nicht kann, als lassen, was ich kann.
  Zitieren
 
#10
(01.02.2019, 19:38)Isenbarcher schrieb: Hallo Bastler, 
 gibt es an alten Hobelmaschinen aus Holz  mit Metallgliedern!!
Also jetzt nicht soo neu, aber gut nachgebaut.
 
Servus Andreas

Moin,
ne Hobelmaschine aus Holz habe ich noch nicht gesehen.
Warum sollte man an eine Maschine aus Holz Metallglieder anbringen, reichen da nicht auch welche aus Holz?
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste