Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Bauplan für Spänelutscher (OAA_SMD Kompatibel)
#1
Moin Männers und Frauen,

Da mir die Absauganlage von Obelix sehr gefiel, dachte ich, ich erstelle daraus mal einen Free Bauplan mit diversen Zeichnungen, einer Stückliste und ein paar Veränderungen Meinerseits.
Nun ist daraus eine Anlage geworden, welche voll kompatibel zum OAA SMD Modul von roerich_64_1 ist, des Weiteren habe ich die einzelne Plattenstärke auf 16 mm angehoben so können nun ohne größere Umrechnungen Mdf, Multiplex oder Spanplatten zum Bau genutzt werden.

         


Im angehängten zip sind eine step und iges sowie zwei pdf Dateien enthalten.


.7z   Absauganlage.7z (Größe: 3,19 MB / Downloads: 59)

Ps: Bedankt euch bei Obelix dies hier wäre ohne sein Grundkonzept so nicht möglich gewesen Wink und bedankt euch bei roerich_64_1 welcher das OAA_SMD Einschubmodul ins Leben rief ;Wink   Ich selbst habe lediglich ein CAD Model ,Zeichnungen und ein paar Änderungen gemacht .  

MfG
Djaze
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Boah, Djaze, da hast du dir aber eine Menge Arbeit gemacht. Ganz große Klasse. Vielen Dank.

Und weiterhin gilt der Dank selbstverständlich auch Walter und Obelix, die über Wochen hinweg die ganze Schose entwickelt haben. Meinen Respekt habt ihr schon lange.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#3
(25.05.2018, 23:20)Das Holzwollschnitzelwerk schrieb: Boah, Djaze, da hast du dir aber eine Menge Arbeit gemacht. Ganz große Klasse. Vielen Dank.

Und weiterhin gilt der Dank selbstverständlich auch Walter und Obelix, die über Wochen hinweg die ganze Schose entwickelt haben. Meinen Respekt habt ihr schon lange.

Danke , und genau den Beiden gilt der meiste Dank sie haben am meisten gemacht Wink
  Zitieren
 
#4
Moin,

erstmal vielen Dank für den Lob. Das freut mich sehr.

Aber, Sebastian, schieb dich mal nicht so in den Hintergrund Wink
Ich weiß wie viel Arbeit du da drinne stecken hast und das Ergebnis sieht wirklich top aus!

Lieben Gruß
Walter
  Zitieren
 
#5
Moin Djaze,
genau so war es gedacht. Thumbs Up 

Es sollte eine Anregung zur Weiterentwicklung, Anpassung und Verbesserung sein.
Das hast Du sehr gut gemacht.

Best regards
  Zitieren
 
#6
Dickes Dickes Danke ihr 3 =)

Habe noch einen ausgemusterten Kleiderschrank mit Schiebetüren.
Könnte ich die Teile für den Lutscher nehmen ?
  Zitieren
 
#7
(26.05.2018, 09:45)Ben78 schrieb: Dickes Dickes Danke ihr 3 =)

Habe noch einen ausgemusterten Kleiderschrank mit Schiebetüren.
Könnte ich die Teile für den Lutscher nehmen ?

Hallo,
ich denke für ein paar Teile kannst du es nutzen , An den teilen wo du fräsen wirst nimmst du vlt doch besser was anderes , das sieht dann bei Spanplatte nicht so dolle aus ,du könntest das natürlich nachträglich irgendwie spachteln und dann lackieren .
Also wenn du zb die Seitenwände,Deckel, Boden,Zwischenboden,Rückwände und die Wände vom Filterkasten aus Spanplatte machst den Filterkasten und die Spänekammer in den Stossecken mit Silikon abdichtest denke ich schon das du es nutzen kannst .Wichtig ist das der Filterkasten und die Spänekammer wo du nachher dein Auffangbehälter rein stellst luftdicht wird .
Ach und auf die Plattenstärke achten ich weiss jetzt nicht aus dem kopf wie dick die bei Schränken ist ich meine aber ich hatte mal Schränke da waren es 18mm also müsstest du dort anpassungen an den einzelnen teilen vornehmen ,hab gerade nachgemessen also mein Kleiderschrank hat 18 und 20mm Plattenstärke.


@Obelix und Roerich_64_1
Danke das ihr beide es so gut aufgenommen habt ,ich denke es ist richtig so das ich mich ein wenig in den hintergrund spiele ,ich schmücke mich nicht gern mit fremden federn .
Man hat mir als auszubildener mal eine verbesserungs idee für ein werkzeug geklaut. Diese war für mich eigl eine art wieder gutmachung für das , was der cheff dieser firma für mich in der vergangenheit getan hat.
Irgendwann entwickelte ich unterbewusst so ein hass auf diesen studierten penner das ich schwer krank wurde.
Dieser besaß die Dreistigkeit während ich in der Berufschule sass , mit meiner idee durch die fabrik hallen zulaufen und letzendlich zum cheff.
Die ganze story endete dann letzendlich dadrin das ich nach 2jähriger auszeit und einen missglückten wiedereingliederungs versuch die firma verlassen habe.
Ich schaffe es bis heute nicht diese firma zu besuchen,sobald ich in die nähe komme spielt die pumpe verrückt ,bekomme schweiss ausbrüche und fühle mich als wenn ich ein infarkt bekomme,irgendwas ist in meinen unterbewustsein was ich bis dato nicht rauswerfen konnte .
Ich war damals der stille kleine junge von nebenan ,hab mich nie beschwert egal was war runtergeschluckt und weiter gings .
Daher weiss ich wie es sich anfühlt und was passieren kann wenn sich ein anderer mit federn schmückt die ihm eigl. gar nicht gehören.
  Zitieren
 
#8
@ Djaze:
während den lagen Skype-Sitzungen von uns beiden mit dem Bestreben ein gutes Produkt / Projekt / ..., wie auch immer, abzuliefern,
ist mir klar geworden, ich habe lange keinen so angenehmen Teamplayer kennen lernen dürfen! Thumbs Up

Mit Humor, Wissen und Zielstrebigkeit ist daraus diese Variante des Spänelutschers entstanden, welches sehr ausgereift und kompatibel zu Projekten hier im Forum ist.
Das ist dein Verdienst, Sebastian, und den Hut darfst du dir mit Stolz aufsetzen!

Ich freue mich schon jetzt auf nachfolgende Skype-Sitzungen mit dir! 
Ich bin gespannt, was wir sonst noch so alles zusammen aus dem Boden stampfen Laught

Lieben Gruß
Walter
  Zitieren
 
#9
@Djaze
Dank dir für die erklärung.
bin leider nicht im Besitz einer Fräse, somit kann ich die Pläne nur als "anhaltspunkte" nehmen.
War mir nicht bewusst ob die Schrankteile nun Luftdicht oder eher luftdurchlässig sind.
Habe eben auch nachgemessen und maße von 20-24mm erreicht.
  Zitieren
 
#10
(26.05.2018, 15:14)Ben78 schrieb: @Djaze
Dank dir für die erklärung.
bin leider nicht im Besitz einer Fräse, somit kann ich die Pläne nur als "anhaltspunkte" nehmen.
War mir nicht bewusst ob die Schrankteile nun Luftdicht oder eher luftdurchlässig sind.
Habe eben auch nachgemessen und maße von 20-24mm erreicht.

Hallo ben,

Kein problem..
also klar kannst das ding auch ohne fräse aufbauen, ich dachte du wärst im besitz einer Ober oder Kantenfräse ,aber ohne solch ein Werkzeug ist es bestimmt spannender sowas auf zu bauen .
Ich kenne nun dein Schrank nicht und bin daher mal von Spanplatten ausgegangen ,ich denke schon das Spanplatten dicht sind das Problem sind dort denke ich eher die Verbindungskanten ich vermute das dort zb Leim nicht unbedingt eine Dichtigkeit bewirkt deshalb würde ich zur Vorsicht die Verbindungskanten im nachhinein mit Silikon abdichten die Bretter selbst werden schon dicht sein .auch wenn dein Schrank aus Echtholz, Vollholz ,Leimholz oder was es alles gibt besteht werden die Platten selbst dicht sein es sei den es ist ein Astloch oder sowas in dem Brett .
Das Problem mit der Luftdurchlässigkeit besteht meines wissens nach nur bei bestimmten OSB Sorten aber welche das genau sind weiss ich nicht .

@roehrig_64_1
Schauen wir mal was im untergrund noch für Ideen Wasser sprudelt Wink oder wars Mitternachts Kaffeee mit Schnitzel Wink
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste