Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Bohrmaschinenwagen
#1
Hallo Leute,

Hier möchte ich meinen Bohrmaschinenwagen vorstellen. Das ganze Teil ist aus Holzresten gebaut, die ich zu Platten verleimt habe. Extra dafür gekauft habe ich nur die Lenkrollen, alle mit Bremse. Ansonsten habe nur noch etwa 500 g Leim, ein paar Spax, Riffeldübel, Lamellos und Walnussöl verbraucht.

   

Das ist Wagen mit Tischverlängerungen fürs Bohren von längeren Teilen mit Anschlag.

           

Hier in Einzelteilen.

      Das ist eine der Tischverlängerungen von unten.

            So sieht das ganze aus

      Das ist der Bohrtisch von unten.
Der ist etwas windig, des habe ich ihn unterstützt.
Bei der Bohrmaschine handelt es sich um eine Holzmann Sb 3116 RMN Radialbohrmaschine.

MfG

Walter
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hi,

cooles Teil - den Wagen meine ich. Die Maschine habe ich auch - da spare ich mir die Worte.
Auf jeden Fall werde ich, wenn ich mal Platz dafür habe, auch so was in der Richtung bauen.  Thumbs Up
Grüße  Shy
  Zitieren
 
#3
Gefällt mir sehr gut!
Wird in meinem Hinterkopf abgespeichert.  Cool
  Zitieren
 
#4
Schönes Teil, optimale Reste Verwendung.
Gruß Martin
  Zitieren
 
#5
Hallo Walter,

TOP - sehr schöne Umsetzung - auch das Vollholz gefällt mir und die Schubladen...

Wofür braucht man soooooooooooooo lange Ausleger?

VG
Holger
  Zitieren
 
#6
Tolle Arbeit. Besonders gut gefallen mir die Schubladen mit den selbst gebauten Auszügen.

LG Regina
Die kürzeste Gerade zwischen zwei Verbindungen ist der Punkt!
  Zitieren
 
#7
Hallo Leute,

zu den Schubladen:

    Die Ausleger sind deswegen so lang, weil es mir einen Vollauszug ersetzen soll.

Und das mit den selbstgebauten Führungen sind Sparmaßnahmen. Ich wollte bei diesem Projekt möglichst wenig zukaufen. Die Schubladen sind aber so beschaffen, dass ich sie jederzeit (falls das Geld mal zu viel wird) auf Hettich-Rollschubführungen umrüsten kann. Ich habe die Schubladen nach den Vorgaben aus dem Datenblatt von Hettich gebaut. Denn so leicht, wie mit Rollschubführungen laufen die Schubladen nicht.

Die Griffe sind übrigens auch selbst gefertigt. Falls Interesse besteht, kann ich mal darüber berichten.

MfG

Walter
  Zitieren
 
#8
Hallo Fuzzy,
schönes Teil das Du da gemacht hast. Beim ersten Bild dachte ich, häh, baut der Kerl ein Flugzeug? Smile
Im übrigen finde ich die Schubladenauszüge auch sehr gut. Man muss nicht immer die Hettich oder anderes verbauen. Wie oft macht man die Schublade denn auf und wenn es ein wenig schwerer geht, was solls, so erspart man sich den Kraftraum.
Restholzverwertung ist, das zeigen die Bilder, eine Sache die sich lohnt. Thumbs Up
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste