Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] CNC Fräse
Big Grin Big Grin

Bin noch beim Gehäuse am Schrauben:
   

Meinetwegen können wir eine Nachtschicht einlegen heute Smile

Frei nach Harald Lesch:
Bastel-Night Wink
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
(28.02.2019, 00:57)roerich_64_1 schrieb: Big Grin Big Grin

Bin noch beim Gehäuse am Schrauben:


Meinetwegen können wir eine Nachtschicht einlegen heute Smile

Frei nach Harald Lesch:
Bastel-Night Wink
Habe noch ein wenig geschraubt:
                                   

Nur vor dem Elektrischen habe ich bammel! Mal schauen wann mein Herr Sohn Zeit hat!
LG Hans
Mein Großprojekt: Werkstatt Mein 2. Hobby: Fotografie Meine Werkstatt: 73312 Geislingen
  Zitieren
 
Das geht ja ratz fatz Smile

Sieht gut aus!

Wurde Fett mitgeliefert?
  Zitieren
 
Moin Hans,

na die sieht ja mal richtig massiv aus. Und sooooo viele Teile, das ist ja ein richtiges Puzzel. Da wünsche ich Dir viel Spaß beim weitern Zusammenbau.

Gruß Don
  Zitieren
 
So heute ein wenig Nachtschicht eingelegt! Schleppkette angebracht, teilweise verkabelt, Notstop auf den Tisch in Reichweite montiert und an der Steuerung weiter gemacht.
               
Für den Schalter der X-Achse unterhalb musste ich ein Loch in die Stirnplatte als Kabeldurchführung machen, natürlich schön entkratet damit das Kabel sich nicht durchscheuert obwohl da sich ja nichts bewegt!
   
Ich habe mir die Verkabelung so ausgedacht:
Das Anschlußkabel und Drehzahlregelung vom Motor und Referenzschalter Z und Y Achse mittels Schleppkette nach unten führen, dann ein Kabelkanal hinten quer und dann vor bis zum Ende der X-Achse und da durch eine Bohrung (habe ich schon durch die Platte gemacht siehe Bild 1) nach unten in meine Schublade wo letztendlich die Steuerung rein kommt!
                   
So habe ich keinen Kabelsalat oben! 
Frage: wie schützt Ihr das Kabel von den Schrittmotoren und mit welchem Kabel verlängert Ihr? Muss ich da etwas beachten wegen Abschirmung? 
LG Hans
Mein Großprojekt: Werkstatt Mein 2. Hobby: Fotografie Meine Werkstatt: 73312 Geislingen
  Zitieren
 
Ja, musst du.
Über die Zuleitungen der Schrittmotoren gehen einige zig Volt mit einigen Ampere Wechselstrom.
d.h. Das sind ganz 'gute' Störstrahler Wink
Diese Leitungen sollten einen gewissen Querschnitt haben, damit der Strom auch frei zu den Motoren kommt und wegen der Strahlung eine Abschirmung haben.
Diese Leitungen sollten keine 'Flickstellen' haben und so weit wie möglich an die Motoren ran geführt werden.
Alle Schirmungen sollten dann nur an einer Seite, und zwar beim Steuergehäuse, an einem Punkt geerdet werden. (Sternerdung)
Die Leitungen der Schrittmotoren hast du ja in die Verteilerdosen gelegt. Das sollte kein Problem ergeben, solange die Leitungen der Endschalter dort nicht auch offen liegen... Die letzten 10cm zu den Motoren kannst du mit Spiralschutz umwickeln. Dann brauchst du die Leitungen nicht wieder abklemmen... Aber das kannst du später auch nachholen.

Bitte frag nach bei Sorotec nach, welche Leitungen die empfehlen, damit die Garantie nicht erlischt Wink

So, jetzt erstmal einen dicken Daumen hoch!
Macht Spaß dir zuzuschauen, wie deine Fräse entsteht Smile

Noch was zur Erdung:
Ich habe gesehen bei dir auf den Foto's, das Sorotec schöne Erdungsleitungen mitgegeben hat.
Ich denke, das die auch einen Plan mitgegeben haben, wie diese genutzt werden sollen und angeschlossen werden sollen.
Bitte folge dem genau.
Denn der Werkzeuglängensensor ist aus Metall. Ich kenne den nicht, aber ich denke, das dieser eine eigene abgeschirmte Zuleitung hat. Über diese könnte eine 'Brummschleife' entstehen Wink Darum genau schauen, wie Sorotec die Mechanik erdet und wie die Abschirmung von dem Werkzeuglängensensor ausgeführt werden soll.

Sollten wir uns später weiter über die Mechanik unterhalten, erinnere mich bitte daran, das deine Y-Achse das Portal ist. Bei mir ist es die X-Achse. Aber das spielt keine Rolle. Ist einfach eine Definitionssache Wink
  Zitieren
 
(01.03.2019, 09:00)roerich_64_1 schrieb: Sollten wir uns später weiter über die Mechanik unterhalten, erinnere mich bitte daran, das deine Y-Achse das Portal ist. Bei mir ist es die X-Achse.  Aber das spielt keine Rolle. Ist einfach eine Definitionssache Wink

Hallo Walter, ich bin bei der Beschriftung von den Maßen der Verfahrwege ausgegangen! Da steht drin X-Achse 650mm (das wäre die Länge) und Y-Achse 530mm (das wäre die Breite)!
   
kommt auch in dem Video so dargestellt:



LG Hans
Mein Großprojekt: Werkstatt Mein 2. Hobby: Fotografie Meine Werkstatt: 73312 Geislingen
  Zitieren
 
Macht nichts.

Du fräst im 1. Quadranten. Wink
Home oben rechts, X=MaxX, Y=MaxY

Ich fräse im 3. Quadranten.
Home oben rechts. bei mir X=0, Y=0

   

Der generierte gCode ist gleich bei den Richtungs-Werten Wink
  Zitieren
 
Hallo Walter, abgeschirmtes Kabel ist mitgeliefert worden! Ich dachte das graue gelieferte ist ein normales Ölflexkabel, dieses ist aber zusätzlich abgeschirmt!
Habe gerade noch ein Spannzangenset geordert plus eine Zwischenplatine, die wurde vergessen, für Eding CNC/USB.
LG Hans
Mein Großprojekt: Werkstatt Mein 2. Hobby: Fotografie Meine Werkstatt: 73312 Geislingen
  Zitieren
 
Ah, hab mich schon gewundert, wo die blauen Netzwerkkabel reinkommen, oder liege ich falsch?

Weil ich dachte, die Netzwerkadapter mit den kleinen Pins würden in die Schraubklemmen der Schrittmotortreiber reinkommen Wink
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste