Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Das Sommerloch und sein Projekt
#1
Worte braucht's wohl nicht, man sieht was es werden soll.

                   
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Ein sehr interessantes Objekt. Bitte mehr davon!

Wolfgang
  Zitieren
 
#3
witzig ist das die Leute kein OSB mehr verwenden.... warum wohl?
  Zitieren
 
#4
(28.07.2021, 09:36)Holzdübel schrieb: witzig ist das die Leute kein OSB mehr verwenden.... warum wohl?

Ich weiß nicht was die "Leute" nehmen, ich nehme das Material, was ich habe und das die zu erwartenden Belastungen aushält.
Bei mir liegt OSB weit vorn, sogar bei den Absauganlagen.
Es stößt aber bei kurzen Schrauben an Grenzen, fast wie MDF.
Ich würde 40-Kilo-Auszüge mit 16mm Schrauben weder OSB noch MDF anvertrauen.
Am liebsten nehme ich 3-Schicht-Platten und danach Multiplex.
Wenn ich könnte wie ich wollte, dann nur Massivholz, am besten aus Amerika, Afrika oder Asien, gemischt mit unseren einheimischen Hölzern.
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 
#5
hast Recht Obelix, das ist kein OSB-Projekt. Maßhaltigkeit geht vor Preis.


LG
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#6
Hi.
ist doch wurst, was für ein Gehölz dafür Verwendung findet - die richtige Entscheidung traue ich dem Obelix durchaus zu.
Hauptsache ist doch, dass was G'scheites dabei raus kommt. Und das was ich bisher sehe, ist voll und ganz nach meinem Geschmack.
Ich bleib auf jeden Fall dran. Thumbs Up
Grüße  Shy
  Zitieren
 
#7
Hallo Obelix,

so ein Teil spukt mir auch schon seit geraumer Zeit im Kopf herum. Ich würde dafür auch Mulitplex- oder Siebdruckplatten nehmen.
Das Heikelste an der Sachen ist sicher, wie man den Schleifzylinder hundertprozentig hinbekommt. Halte uns bitt e auf dem Laufenden.

MfG

Walter
Der Weg ist das Ziel
  Zitieren
 
#8
(28.07.2021, 22:31)Fuzzy schrieb: Das Heikelste an der Sachen ist sicher, wie man den Schleifzylinder hundertprozentig hinbekommt. Halte uns bitt e auf dem Laufenden.

Da sehe ich weniger ein Problem, zumal durch die CNC-Fertigung weitestgehend identische Scheiben entstehen.





Bei den Lagern für die Welle (20mm), habe ich mich für selbstausrichtende Stehlager aus Metall entschieden, die laufen auf Dauer exakt.
Probleme erwarte ich eher mit dem Transportband. Ich brauchte ein Band 450 x 1200, das ich jetzt durch 3 Bänder 150 x 1200 simuliere.
Ich wette, dass sich die Bänder im Kommabereich unterscheiden.
Einzeln ist es egal, ob 150, 150,3 oder 149,7mm, zusammen auf eine Rolle gespannt, merkt man das aber tatsächlich.
Wenn mir einer ein 60er- oder 80er-Band 450 x 1200 vermitteln kann, herzlich gern.
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 
#9
(29.07.2021, 08:59)Obelix schrieb: Irgendetwas stimmt mit dem Videolink nicht, wahrscheinlich ein copy-paste Fehler.
Hier nochmal.
Vielleicht kann ein Admin beide Beiträge vereinen.




dafür sind die aber ganz schön ausgefranst.....fräser durch? oder zu fix unterwegs?
  Zitieren
 
#10
(29.07.2021, 08:59)Obelix schrieb: Vielleicht kann ein Admin beide Beiträge vereinen.

Erledigt.
Du hattest in der ersten URL zum Video nur ein Leerzeichen zu viel drin. Wink
... und wer mir was Gutes tun möchte: Amazon Wunschzettel

PS: Die Artikel bitte explizit an die "Wunschzettel Adresse" schicken lassen, ansonsten landen sie bei Dir. Wink
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste