Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Der Bierstock
#1
Fragt mich nicht wie ich auf diese Idee gekommen bin, ich weiß es auch nicht mehr.

Da ich aus dem Weinviertel komme gibt es bei uns überall Wein und Weingärten.
So habe ich mir einen alten Weinstock besorgt und da ich absolut kein Weintrinker bin, habe ich ihn umgezüchtet (umgebaut).
Mir fehlen von ein paar Arbeitschritten leider Fotos. Ich war so in die Arbeit vertieft ,dass ich darauf vergessen hatte.

Der Weinstock (Rebstock) sah so aus
[Bild: bier1mijw1.jpg]

Den habe ich dann halbiert, also der länge nach aufgeschnitten und ausgehöhlt
[Bild: bier23xjgb.jpg]

Dann wollte ich ein 16er Torstahl genau in diese Aushöhlung reinbiegen. Wie gesagt, wollte ich. Ich habe den Plan schnell geändert und habe die Stange in kleine 2-4cm Stücke geschnitten, reingelegt und zusammengeheftet. Das Ganze aus dem Stock entnommen und dann ordentlich zusammengeschweißt
[Bild: bier3kzkjm.jpg]

Zwischendurch hat sich die Flexscheibe verabschiedet. Blitzschnell
[Bild: bier4rvjtx.jpg]

Dann habe ich den Stock zusammengeleimt und Teilweise geschraubt. Jetzt ist ein Stahlkern drinnen der unten etwas raussteht. Oben habe ich ein T-Stück gebaut um 2 Stangen rein zu stecken. Wie ich das meine seht ihr später
[Bild: bier5fujb8.jpg]

Aus einem Rohr habe ich mir eine Biegevorrichtung gemacht
[Bild: bier6m6kld.jpg]

Das Rohr habe ich mit 6er Torstahl umwickelt
[Bild: bier7yij9n.jpg]

So sah es dann halbfertig aus
[Bild: bier8nhktn.jpg]

Voller Früchte aber noch unlackiert und ohne Blätter
[Bild: bier947kfr.jpg]

So war er dann fertig. Die Blätter hatte ich mit der Stichsäge aus alten Regalböden geschnitten. Plasmaschneider hatte ich damals noch nicht
[Bild: bier10f5k34.jpg]

Hier sieht man die Schrauben. Oben war der Stock etwas morsch und brüchig.
Ein Teil vom T-Stück inklusive Sicherung ist auch erkennbar
[Bild: bier11dkkdk.jpg]

Ein etwas seltsameres Projekt muss ich zugeben.

Lg Nick

Ps.: Irgendwie wundere ich mich immer wenn ich Eure Werkstätten sehe, die sind so sauber und aufgeräumt. Bei mir wird geabeitet und nicht den Ganzen Tag aufgeräumt. ich muss immer achten das man nicht viel Hintergrund sieht.
Ich habe es ja in meiner Begrüßung geschrieben, dass wir damals eine Landwirtschaft hatten und meine Werkstätte im ehemaligen Saustall ist. Ich arbeite im geordneten Chaos....... nicht Saustall Big Grin . Dafür habe ich vielleicht die größte Werkstätte Wink
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Moin,

ich kann mich mit diesem Projekt nicht so wirklich anfreunden. Hast recht ist etwas eigenartig. Macht aber nix. Zu Thema aufgeräumte Werkstatt mache ich morgen mal ein Foto von meiner.  Huh

Gruß Don
  Zitieren
 
#3
Witzige Idee. Nicht so ganz meins; aber durchaus witzig.

Werkstatt aufräumen. Oh je! Vor einem neuen Projekt leere ich meinen Arbeitstisch komplett. Kaum habe ich eine Stunde gearbeitet, habe ich nur noch 40 cm x40 cm Platz zum Arbeiten. Die restliche Fläche ist mit Meßwerkzeug, Schreibutensilien, Werkzeug und Werkteilen belegt. Kaum, daß noch die Kaffeetasse Platz hat...

LG Regina
Die kürzeste Gerade zwischen zwei Verbindungen ist der Punkt!
  Zitieren
 
#4
Als Niederbayer finde ich ALLES was mit Bier zu tun hat von Haus aus gut Wink. Das Teil würde ich mir auch in den Garten stellen (wenn ich einen hätte). Gefällt mir.

Mir gehts in der Werkstatt ähnlich wie Regina.
Bei mir läuft es meist so das ich runter gehe, den Saustall aufräume weil er mich nervt, etwas arbeite oder rum bastle und irgendwann nach ein Paar Stunden aufhöre weil ich kaum mehr Platz habe und mich der Saustall nervt...

Der ewige Kreislauf des Bastelns Laught
  Zitieren
 
#5
aaah-ja...
Hi Nickback, hast du die Flaschen vor dem Werkeln geleert, während oder danach? :-)
Ich könnte mir gut vorstellen, wenn du Hopfen pflanzt und der hochwächst und rankt, würde der die Wirkung noch vervollständigen...
Prost!
"Die Dinge sind nie so, wie sie sind. Sie sind immer das, was man aus ihnen macht." (Jean Anouilh)


  Zitieren
 
#6
Ja mal eine ganz andere Idee.
Schön stabil gemacht.
Gruß Martin
  Zitieren
 
#7
(13.11.2020, 20:18)DonRedhorse schrieb:  Zu Thema aufgeräumte Werkstatt mache ich morgen mal ein Foto von meiner.  Huh

Gruß Don

Moin,

hier wie angedroht das Foto. 

   

Um hier arbeiten zu können muß ich erst mal aufräumen. Erst dann kann ich mal die Balken in eine Werkbank verwandeln.

Gruß Don
  Zitieren
 
#8
Sieht aus wie bei mir, Don!
Ich mache gleich mal ein Foto, wie mein Arbeitstisch aktuell ausschaut (Lederarbeiten für Weihnachtsgeschenke).

LG Regina

Hier das Foto der ungeschminkten Wahrheit in voller Auflösung:
   

Hoffentlich ist Nick nicht böse, weil wir seinen Thread gekapert haben.

LG Regina
Die kürzeste Gerade zwischen zwei Verbindungen ist der Punkt!
  Zitieren
 
#9
(14.11.2020, 09:01)Regina schrieb: Sieht aus wie bei mir, Don!
Ich mache gleich mal ein Foto, wie mein Arbeitstisch aktuell ausschaut (Lederarbeiten für Weihnachtsgeschenke).

LG Regina

Hier das Foto der ungeschminkten Wahrheit in voller Auflösung:


Hoffentlich ist Nick nicht böse, weil wir seinen Thread gekapert haben.

LG Regina

Moin,

er hat doch angefangen. Nichts für ungut Nick.  Shy Shy Shy

Übrigens sieht Dein Tisch doch schön strukturiert aus. ich finde nichts auf der Werkbank wenn ich bastel.

Gruß Don
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste