Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Drechseleisen selbst gemacht
#1
Hallo,
mir waren mal wieder einige Preise zu süß, da kam der Geiz, den ich sonst nicht habe, durch.

Material: 1 Stück Esche, 5 x 5, 40cm
             1 halbe Heizungsrohrverbindung aus Kupfer
             1 Stück Vierkantstahl 10 x 10 mm, 50 cm lang
             1 Schraube M4
             1 Ersatzlinge Karbite-Stahl

Werkzeug:
Metallsäge
Winkelschleifer mit Fächerschleifscheibe
Gewindeschneider 4mm / Bohrer 3,5
Drechselbank, aber für die ist ja das Teil.

Ergebnisse:
           

und sie schneiden wie Gift

LG
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Mutter aus Schottland und Papa aus dem Schwabenländle? Smile
Warum nicht Christian, bei den Preisen für gute Drechseleisen macht der Bastler lieber selbst. Thumbs Up
  Zitieren
 
#3
Naja, Ideen muss man haben und wenns funktioniert, dann passt doch alles.
Ich finde es ne gute Idee.
... und wer mir was Gutes tun möchte: Amazon Wunschzettel

PS: Die Artikel bitte explizit an die "Wunschzettel Adresse" schicken lassen, ansonsten landen sie bei Dir. Wink
  Zitieren
 
#4
Neiiin, weder Schotte noch Schwabe in der Verwandschaft Big Grin .

Ich will ja ehrlich sein, die Idee ist aus einem YT-Video abgekupfert. Aber bei einem Neupreis von 160 € pro Eisen und einem eigenen Materialeinsatz von 21€ pro Eisen kann man schon mal nachdenken, oder?

Wenn es gefällt, Nachmachen ist erlaubt.
LG
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#5
Hi,
coole Sache -sobald ich bei mir Bedarf sehe, bau ich die Teile nach.
Die rautenförmige Wendplatte sollte noch irgendwie gegen ein Verdrehen gesichert werden. Spielt aber beim Drechseln wahrscheinlich gar keine so große Rolle, da man ja handeln kann, wenn man merkt, dass sie sich bewegt.
  Zitieren
 
#6
Ach Du heiligs Blechle, 160 Öcken! Da kann ich Dein DIY noch besser verstehen.
  Zitieren
 
#7
Die rautenfürmige Platte ist gegen Verdrehen gesichert. Da habe ich mit dem Dremel eine 1mm tiefen Einlass in den Trägerstahl geschliffen. Verdrehen darf sich das Eisen beim Drechseln nicht!  Der Anstellwinkel zum Werkstück muß kontrollierbar und konstant sein, sonst wehren sich Holz und Eisen und eins von beiden fliegt dir um die Ohren. Confused

Grüsse
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#8
Na denn ist alles gut.  Thumbs Up

Grüße zurück.
  Zitieren
 
#9
Hy,

Sauber umgesetzt  Thumbs Up

Was für eine Sorte Stahl hast du gewählt bei 4-Kant ?
Normaler Wald- und Wiesen-Stahl ?

LG,
Löschi
"Ich rate, lieber mehr zu können als man macht, als mehr zu machen als man kann" 
by Berthold Brecht
  Zitieren
 
#10
Ja, einfach in die Schlosserei gegangen und nach vierkantstahl 10 X 10 mm gefragt. Einen lfd, Meter haben sie mir gedrittelt und die Frage nach dem Preis mi teinem "Da ist die Kaffeekasse" beantwortet. Was will der Bastler mehr.

Grüsse
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste