Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Ein Schminktisch entsteht – oder auch nicht!?
#41
(28.11.2020, 10:22)eldiablo85 schrieb: .... Wie ich es verstanden habe soll das Zeug ja nur der "Träger" für den Spiegel werden, oder? Wenn du den da drauf klebst ist es ja auch wieder egal weil man es nicht sieht.

Ja, so war es vorgesehen. Allerdings werde ich den Spiegel da nicht drauf kleben. Ich nehme an, dass sich das dünne Sperrholz trotzdem verziehen würde – und dabei möglicherweise den Spiegel platzen lässt. 5 mm MDF wäre da formstabiler ...

Jetzt will ich mich erst einmal an die Platte wagen. Ursprünglich wollte ich die aus Leimholz machen, aber wenn ich sehe, wie verzogen die Platten schon wieder sind, nehme ich wohl eher Multiplex. Mal schauen ...

Wolfgang
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#42
Wie wäre Tischlerplatte mit Massivholzumleimer als Alternative für die Platte? Klar, wieder ein Weg zum Baumarkt. Aber den hättest Du ja sowieso, falls Du kein MPX auf Lager hast.

LG Regina
(noch knapp vier Wochen bis Heiligabend...)
Die kürzeste Gerade zwischen zwei Verbindungen ist der Punkt!
  Zitieren
 
#43
Regina, die Entscheidung ist gefallen für die Leimholzplatte. Da die Tischplatte nur 700x500 mm sein musste, habe ich mal spontan entschieden, die zu nehmen. Irgendwie möchte ich auch einfach nur fertig werden ...

Aber den Tipp mit der Tischlerplatte habe ich mir notiert, danke. Ich will wahrscheinlich noch im alten Jahr mal den Anhänger anbammeln und den Weg ins Bauhaus antreten. Muss doch die 16% MwSt noch nutzen und gleich mal auf Vorrat kaufen: Spanverlegeplatten, OSB-Platten, Tischlerplatte usw. 

Da habe ich also die Platte drauf gemacht ... Und – man merke auf – entgegen aller vernünftigen Regeln! Ich habe oben in die Füße Löcher gebohrt, 10er Dübel eingesetzt ... und die Platte einfach aufgeleimt. Keine Nutklötze, keine Winkel mit Langloch. Einfach drauf ... Mal sehen, was passiert. Im schlimmsten Fall muss ich die irgendwann wieder abnehmen.

   

Jetzt, mit Platte drauf, sehe ich erst einmal richtig, wie klobig die beiden Vollauszüge sind. Die Kästen werden ja nur 183x300x80 mm. Die hätte ich auch einfach nur in Führungen aus Holz setzen können. Dann der nächste Müll: Ich habe die Taschenlöcher zwar exakt gebohrt, aber beim Anziehen der Holzschrauben nicht daran gedacht, das Holz zu fixieren. Die Schrauben ziehen ja schräg an ... und das Holz 2 bis 3 mm weg. Also fehlen mir am hinteren Vollauszug 3 mm. Span untergelegt – auch feddisch ...

   

Heute habe ich noch die Teile für die Kästen zugesägt. Morgen werden die Dinger verleimt, die Blenden geschnitten und aufgebracht. Dann kommen die beiden oberen Kästen und die Spiegelhalterung.

Wolfgang
  Zitieren
 
#44
Von den Taschenlöchern bin ich mittlerweile auch kein großer Fan mehr wenn es genau werden soll. Gerade eben habe ich zwei Bretter für die Seitenteile meiner Schubladen verbinden wollen, weil mir das Holz ausgegangen ist. Trotz festzwingen wird mir das nicht gerade weil die Schrauben schief anziehen. Dann doch lieber die Lamellos und den Leim.
  Zitieren
 
#45
Ja, normalerweise klemme ich – wenn es der Platz zulässt – ein Stück Holz an, das ein Verschieben verhindert. Aber leider hatte ich diesmal a) keinen Platz und ich habe es b) auch schlichtweg aus Bequemlichkeit weggelassen.

Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
 
#46
(26.11.2020, 16:27)Wolfgang EG schrieb: Bei 4 Grad Werkstatttemperatur muss ich langsam mal drüber nachdenken, die bis auf 7 Grad aufzuheizen ... Der Weiß-/PU-Leim ist ziemlich dickflüssig.

Bei 4 Grad Werkstatttemperatur habe ich stechende Stimmen im Kopf, daß es im Onlineshop von amazon wärmer ist, da läuft bei mir nichts, aber garnichts (außer dem Heizlüfter)

LG
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#47
Nun ja, es gibt Schlimmeres ... Das Problem mit der Heizung tritt ja jedes Jahr neu auf ... und ich gelobe, es im neuen Jahr besser in den Griff zu bekommen. Neujahrspläne eben.

Da ja auch das Problem im Raum steht, den Schminktisch in »Prinzessinnen-Weiß« einzufärben, habe ich mal eine recht abwegige Sache probiert. Lack trocknet ja definitiv bei 4 bis 7 Grad nicht (richtig). Nun habe ich mal einen Test an einem Stück Leimholz mit simpler Wandfarbe gemacht, allerdings mit höherpreisiger. Was soll ich sagen: Das Teststück war nach 30 min so trocken, dass ich es anfassen konnte, ohne zu kleben!

Die Frage ist, ob diese Farbe reißt, wenn das Holz arbeitet ... Versuch macht klug ... oder so. Ich probiere es einfach mal.

Wolfgang
  Zitieren
 
#48
Hallo Wolfgang,
ja, die Wandfarbe wird reißen, aber nur an den Stellen, wo Du die Teile gefügt hast. Das weiß ich rein Zufällig, weil ich das mal an einer Kommode getestet habe. Versuche erst gar nicht, die Wandfarbe wieder anzuschleifen, Du wirst es Verfluchen.

Du hast ein schönes Schminktischlein auf die Beine gestellt und deine Enkeltochter wird es Dir, mit leuchtenden Augen an Weihnachten, Danken, dessen bin ich mir zu 100% sicher.

Gruß Karsten
  Zitieren
 
#49
(30.11.2020, 09:06)Hausmeesta schrieb: ... Du hast ein schönes Schminktischlein auf die Beine gestellt und deine Enkeltochter wird es Dir, mit leuchtenden Augen an Weihnachten, Danken, dessen bin ich mir zu 100% sicher.

Gruß Karsten

Karsten, danke für Deinen Hinweis. Welche Alternative habe ich denn, was die Farbe betrifft?

Die Lütte weiß ja bereits, dass ich ihr den Schminktisch baue. Ab und an informiert sie sich bei einem Werkstattbesuch, ob Opa auch fleißig dran arbeitet. Sie hat sich auch die Gnubbel für die Schubladen selbst ausgesucht ... Laught . Bei uns läuft das alles etwas locker ab.

Die Tischplatte ist mittlerweile festgeleimt. Mal sehen, was nun passiert ...



Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
 
#50
(30.11.2020, 11:25)Wolfgang EG schrieb:
(30.11.2020, 09:06)Hausmeesta schrieb: ... Du hast ein schönes Schminktischlein auf die Beine gestellt und deine Enkeltochter wird es Dir, mit leuchtenden Augen an Weihnachten, Danken, dessen bin ich mir zu 100% sicher.

Gruß Karsten

Karsten, danke für Deinen Hinweis. Welche Alternative habe ich denn, was die Farbe betrifft?

Die Lütte weiß ja bereits, dass ich ihr den Schminktisch baue. Ab und an informiert sie sich bei einem Werkstattbesuch, ob Opa auch fleißig dran arbeitet. Sie hat sich auch die Gnubbel für die Schubladen selbst ausgesucht ... Laught . Bei uns läuft das alles etwas locker ab.

Die Tischplatte ist mittlerweile festgeleimt. Mal sehen, was nun passiert ...



Wolfgang

Ich weiß ja nichts über den Geschmack deiner Enkeltochter, was Farben anbelangt.
Da ist wohl alles möglich, von normaler (weißer) Grundierung über Lasuren, Wasserlacken, bis hin zu Kreidefarben (Shabby Chic).

Kurz was zum Shabby Chic. https://www.youtube.com/watch?v=TOUmV1x4RGk
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste