Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Gehäuse der Steuerelektronik für CNC-Fräse
#11
Hallo Netti,
Zitat:was ich da von mir gegeben habe, waren nur gut gemeinte Ratschläge, da auch ich vom Fach bin!
Aber wenn es dich nicht interessiert, hättest du das einfach schreiben können, anstatt mir hier verbal eine aufs Maul zu hauen. Sorry, aber ich wusste nicht, das du auf Krawall gebürstet bist!

Es ist natürlich überhaupt kein Problem, nen Arduino oder ein Derivat davon einzusetzen. Mit der richtigen Software funktioniert das auch prima. Ich habe bei mir nen anderen Weg beschritten, aber ist ja auch egal!


Passt schon Wink  Ich stecke in einem Lernprozess und darum danke ich euch, das ihr die Geduld mit mir habt Smile

Da ich in stetiger Entwicklung bin,
(man sieht das deutlich im Nachbar-Forum:
https://forum.freecadweb.org/viewtopic.p...d3314e26cf  
bin ich an allem interessiert Wink So auch an deiner Lösung. Smile

Drüben geht die Unterhaltung in Richtung Servos in Kombination mit Glasmessstäben. Ob daraus was wird wissen wir noch nicht.
Aber grbl mit dem MEGA ist prädestiniert dafür dieses Thema mal anzugehen. 

Das Gehäuse oben ist schon lange ein Wunsch von mir, denn seit zwei Jahren ist die Steuerung ein Kabelverhau auf einem Brett.

Die Gedanken hinter diesem Gehäuse zielen auf maximale Modularität gepaart mit Einfachheit und sichtbares Innenleben Smile
( Wenn ich sehen kann wie die LED's da rumblinken und alles miteinander fluppt, ist das für mich als wenn jemand ins Konzert geht Wink 
Aber keine Angst, ich bin nicht nur TechnikJunkie. Es macht mir halt Spaß Smile )

Drüben werde ich an dem Beispiel von diesem Gehäuse noch zeigen, wie man FreeCAD strukturiert einsetzt.
https://forum.freecadweb.org/viewtopic.php?f=13&t=33228

Fröhliches Basteln und Entwickeln an alle Smile
Walter

-
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#12
Hallo zusammen,

in der Zeichnung sind nun auch der FrontLuftfilter, Deckel mit Plexiglaplatte und LüfterSchutzgitter fertig.
Gleich geht's ans Fräsen und vorläufiges Zusammenbauen.
Viele kleine Anpassungen in Kleinarbeit war bis zu diesem Punkt notwendig.
Zum Beispiel war es notwendig den Befestigungslöchern ein Langloch zu verpassen, da die Lüfter aus der Altteilesammlung unterschiedliche Lochabstände haben.
Noname 40mm, Papst ~41mm...

   
   

Nachher gibt es dann reale Foto`s Wink

Viele Grüße
Walter
  Zitieren
 
#13
Hallo Walter, Respekt! Das sieht richtig "Brotfressionell" aus!  Big Grin   Big Grin   Big Grin

Ich interressiere mich wahnsinnig für solche Projekte, da ich immer noch CNC im Hinterkopf habe und das in absehbarer Zeit verwirklichen werde. Aber da ich nicht so fit bin in der Materie werde ich mir eine kleine fertige Fräse kaufen. Vermutlich eine Stepcraft 420, die würde mir vollauf reichen! Habe schon eine Anfrage gestartet, doch leider als Antwort von Stepcraft nur den Hinweis auf den Shop erhalten. Dabei wollte ich doch nur wissen was ich zusätzlich zu der angebotenen CNC noch brauche und was mich das kostet!
LG Hans
Mein Großprojekt: Werkstatt Mein 2. Hobby: Fotografie Meine Werkstatt: 73312 Geislingen
  Zitieren
 
#14
Danke Hans! Smile

Hab kurz recherchiert und diese gefunden:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...7-249-7083

Den könntest du auch löchern Smile
  Zitieren
 
#15
Moinsen,

ein paar Teile sind jetzt montiert und eine Innenbeleuchtung kommt rein Smile

Das Gehäuse ist zweiteilig. Auch lassen sich die Blenden hinten leicht austauschen, wenn ich später Servos verbaue Wink

   
   
   
   
   
   
   
   
   

Das Gehäuse mal anzugehen hat sich bis jetzt schon gelohnt! 
Ich freue mich schon wahnsinnig darauf wenn alles fertig ist und alles fluppt :-)

Beste Grüße
Walter
  Zitieren
 
#16
Hi,
absolut ehrlichen Respekt - klasse Idee und wirklich sehr cool umgesetzt. Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up 
Bitte weiterhin Bilder zeigen.
Grüße  Shy
  Zitieren
 
#17
Ich habe zwar von dem ganzen hier absolut keine Ahnung, aber Dein Elan, Deine akribische Planung und Deine Umsetzung hat meinen absoluten Respekt Cool Thumbs UpThumbs Up.
Gruß,
Michael

......denn das Kind im Manne stirbt nie.......


YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
#18
Danke Leute! Smile

Ja, es ist akribische Kleinarbeit... die sich jedoch außerordentlich lohnt Smile

Die FreeCAD-Zeichnung wie oben gezeigt besteht aus 38 Zeichnungen.
Darin sind enthalten:
- 16 Zeichnungen für die Gehäuseteile
- 7 Untergruppen Zeichnungen (Subassemblies)
- 1 Hauptzeichnung, in der alles zusammengeführt wird (Controller_asm)
- 2 Anheft_Bodys um das Rahmengehäuse und das Einschubmodul von einander trennbar zu machen
- Rest sind Schrauben, Muttern, Abstandhalter und die elektronischen Bauteile

Klingt nach Overkill, ich weiß Wink
Aber so ist die Zeichnung genauso modular, wie das Gehäuse an sich.

Die Bauteile sind jetzt flux austauschbar. Smile
Die Masse lassen sich leicht anpassen und die Fräsdaten schnell neu erzeugen. Die Materialliste ist automatisch neu angepassbar.

Alle Zeichnungen beinhalten Daten über jedes Einzelteil incl. Herkunft, Stückzahl, Preis... um die wichtigsten zu nennen.
Bei einigen Zeichnungen muss ich noch Daten auffüllen.
Alle Zeichnungen der Bauteile die ich selber fräse, beinhalten auch gleich die Fräsbahnen. Diese sind wiederum alle mit dem in FreeCAD eingebauten Simulator überprüft worden. 
So sind weitere 16 Dateien dann automatisch generiert mit dem gcode der Fräsbahnen, die dann von der Steuersoftware der Fräse gebraucht werden.

Hier ein Screenshot der Bauteile:
   


Als Beispiel:
Modul Steckerplatte Assembly:
   
Steckerplatte mit Fräsbahnen:
   
Modul DB9_Female Assembly:
   
Zeichnung Befestigungsbolzen:
   


Es kommen noch mehr Bauteile hinzu Wink
Paar Schalter und LED's, die Platinen und noch Stecker mit Kabel...

Ja, es ist Aufwand, aber so ein Werkzeug wie jetzt FreeCAD in der V0.18 habe ich schon immer gesucht Smile
mir macht es außerordentlich Spaß so strukturiert an solche Projekte heranzugehen Smile

VG
Walter

p.s. @HaBe67: Ja, es werden noch Bilder kommen. Wink
  Zitieren
 
#19
Moin,

die Frontplatte ist am Entstehen Smile

Diese wird verschiedene Sektionen bekommen, um beim Austausch die Plexiglasplatten klein zu halten..
   

VG
Walter
  Zitieren
 
#20
Sehr schick.

Mich stört nur ein wenig die Kaltgerätebuchse...ich persönnlich hätte hier zu Powercon gegriffen weil verriegelbar.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste