Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Hängerbox
#1
Hallo Zusammen,

ich habe einen Anhänger für meinen PKW.
Für diesen Hänger benötige ich allerhand Zubehör.
   
  • Spanngurte 
  • Seil
  • Folie
  • Klebeband
  • Gabelschlüssel
  • ....
Zuerst habe ich diesen Krempel im Kofferraum meinen PKW's transportiert.
Dort waren der Krempel aber immer in Weg und so habe ihn oft in der Garage ins Regal gelegt.
Wenn ich dann im Baumarkt war und etwas Ladungssicherung machen wollte lagen die Teile immer noch Zuhause in der Garage.

So, eine Hängerbox musste her. 
Eine klassische Deichselbox kam nicht in Frage, da mein Hänger auch vorne eine klappbare Bordwand hat. 
Diese klappe ich auch öfters nach unten, zum Durchladen von langen Dingen / Balken. 
   
Also muss die Box hinter das linke Rad an die Bordwand.
       
Ich habe mir eine alte Metall Munitionskiste besorgt.
Hier die Box nach ca. 10 Jahren am Hänger vor der Aufbereitung, welche ich jetzt vorgenommen haben.
       
Links und Rechts an der Box haben ich große Ösenschrauben angebracht. 
Über diese Ösen klappen die Flügel des Deckels und somit kann ich die Kiste mit zwei Vorhängeschlössern verriegeln.
Die Tragegriffe habe ich mit einen Bolzenschneider entfernt.
   
Hier die Kiste nach der Aufbereitung. Ich habe sie mit der Hand und feinem Schleifpapier von losem Rost befreit.
Gleichzeig habe ich damit den alten Lack angeraut. 
Die Ecken und hartnäckigen Rost habe ich mit einen Dremel bearbeitet. 
Anschließend habe ich die Kiste drei mal mit einem Hammerite Metall-Schutzlack eingesprüht.
   
In den Haltewinkel des Rad-Schutzes habe ich zwei Löcher gebohrt. 
Zwischen die Box und diesem Träger habe ein dickes Stück Gummi gelegt. 
Die Box ist hier dann mit zwei Schrauben befestigt. 
Hinten ist die Box mit zwei weiteren Schrauben an der Hänger-Bordwand befestigt.  
Zwischen der Box und der Bordwand sind Abstandhalter von ca. zwei Zentimetern.
                 
In die Box habe ich ein Stück Teppich gelegt, damit der Inhalt beim Fahren gedämpft wird. 
Hier dann die Box mit Inhalt.
       
Das Katzenauge ist von der Bordwand an die Seite der Box gewandert.
Hier noch ein paar Bilder welche das Ganze nach der Aufbereitung zeigen.
Um die Vorhängeschlösser haben ich etwas Isolierband geklebt, damit sie die Kiste beim Fahren nicht zu sehr verkratzen.
           
So jetzt habe ich immer alles Notwendige dabei und der Kofferraum des PKW's ist leer.

Gruß Martin
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Eine sehr nützliche Idee bis ins Detail durchdacht, schön umgesetzt und top dokumentiert. Da gibt es aber auch rein gar nichts zu meckern.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#3
Hallo Martin
Super Idee...muss ich umsetzen...hab genau das gleiche Problem....hapert nur noch an der Munikiste...haste die aus dem Internet.....
was sagt der TÜV zum Anbau.....
Gruss Jörg
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#4
Hallo Jörg,
die Box habe ich bei einem lokalen Händler für ehemalige Militär-Dinge gekauft.
Da konnte ich mir die passende Größe von ca. 5 Boxen heraus suchen.

Der Hänger war jetzt schon ca. 4-5 mal beim TÜV, mit dieser Box.
Die Box wurde dabei noch nie erwähnt.
Sie ragt auch nicht über den Hänger hinaus, weder in der Breite noch in in der Länge.

Alle Muttern sind als Sicherungsmutter ausgeführt, hat aber wie gesagt, den TÜV noch nie interessiert.

Gruß Martin
  Zitieren
 
#5
Ich hab hier ne Zargesbox vorne auf der Deichsel montiert.

Deine Lösung gefällt mir bald besser, aber mir wäre die Kiste viel zu klein!

Ich weiß, es gibt sie in verschiedenen Größen, aber ich hab ja schon eine! ;-)
Gruß Jürgen

Das Leben wär nur halb so nett - wenn ich keinen Vogel hätt!
  Zitieren
 
#6
Auf der Deichsel hätte ich sie sonst auch montiert, aber da ist schon ein Reserverad dran.
Na dann werd ich mal sehen ob ich solche Kisten auftreiben kann.
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#7
Tach erst mal

Klasse Idee, sehr gut umgesetzt.
Hatte ich einen Hänger würde ich deine Idee kopieren.
Gruß, vaterderhuehner
  Zitieren
 
#8
Moin,

sehr schöne Idee. Munitionskisten halten ewig und sind sehr stabil. Über den Tüv würde ich mir auch keine Gedanken machen, sollte passen. Allerdings, die Aussage das die das bei den letzten 4-5 mal nicht moniert haben, muß nichts heißen. Ich hatte lange einen Pferdehänger, an dem ein Rad leicht schief war, ( der Sturz stand unten nach innen). Das haben die beim Tüv (immer die selbe Station) über Jahre nie moniert. Und dann kam ich an einen jungen ehrgeizigen Prüfer, und schwups hatte der was zu meckern. Der LI kam dann dazu, und meinte das Rad wäre nicht lose und es ist kein Spiel vorhanden, also alles iO. Aber erst mal rutscht einem schon das Herz in die Hose.

Gruß Don
  Zitieren
 
#9
Munitionskisten kann man nie genug haben, nutze einige immer mal wieder als Werkzeugkisten, schnell reinwerfen was man braucht und ab dafür.

Ebenfalls habe ich sämtliche Kupferrohr-Fittings nach Größe sortiert in Munitionskisten gelagert.


Auch einige Werkzeuge welche Rostempfindlich sind lagern in solchen Kisten, bin immer wieder erstaunt das auch nach 30 Jahren die Gummidichtung im Deckel noch dicht ist.



TÜV ist eine eigene Welt....was man da schon so erlebt hat
  Zitieren
 
#10
(30.08.2018, 23:45)Borkenkäfer schrieb: Auf der Deichsel hätte ich sie sonst auch montiert, aber da ist schon ein Reserverad dran.
Na dann werd ich mal sehen  ob ich solche Kisten auftreiben kann.

Hallo Jörg!
Wenn Du die max. Breite des Anhängers (Achsmaß) nicht überschreitest und den Kasten, wie Martin, ordentlich am Wagenkasten befestigst stellt das für den Tüv kein Problem dar, weil du keine techn. Änderungen am Anhänger (Deichsel, Rahmen, Achse) vornimmst, was zum Verlust der Betriebserlaubnis führen würde. Du kannst also gaaaanz beruhigt loslegen. Wink

@ Martin,
deine Lösung gefällt mir ausgesprochen gut, zumal die alte Munikiste auch noch geschützt (zwischen Achse und Rahm - Kantenschutz) angebracht wurde.
Das i-Tüpfelchen ist jedoch das Katzenauge (Reflektor) an der Kiste, in Punkto Sicherheit unschlagbar. Thumbs Up

Gruß Karsten
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste