Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Hochzeitsgeschenk
#1
Einen fröhlich guten Morgen!

Ein bekanntes Paar heiratet im Juni und es kam die Frage auf, was man Persönliches schenken könnte. Schnell kam ein Bild in den Kopf von einem Kelch mit zwei gefangenen Ringen um den Stiel, den Mike Waldt gedrechselt hat.

Sowas war bisher über meinem Erfahrungsschatz, also habe ich mir erst mal ein Übungs/Probestück gemacht, um zu sehen, ob ich das überhaupt realisieren kann.

Ein Ahornast, ca 30 cm lang und 7 cm im Durchmesser wurde erst mal grob rundgedreht.
       
Danach der Kelch ausgehöhlt und von rechts nach links langsam der Stiel angesetzt. Die gefangenen Ringe waren die größte Herausforderung - aber - es hat geklappt.
           
Wie gesagt, dies ist nur das Probestück, die Dimensionen stimmen noch nicht, der Fuß ist noch zu hoch, und geschliffen und finalisiert ist es auch nicht. Jetziges Maß: ca 12 cm hoch und gut 5 cm im Durchmesser, die Wandstärke ist noch bei 5 mm.

Da werde ich mir noch ein spezielles Drechseleisen zum Herstellen von Ringen von der Fa. Neureither gönnen. Wie ich die Ringe von innen schleife und poliere, weiß ich auch noch nicht. Eine weitere Frage ist, nehme ich eher unauffälliges Holz (Ahorn) und arbeite mit Farben (Die Blüte rot mit gelbem Rand, der Stiel im Fuß braun und nach grün übergehend), oder nehme ich ein auffälliges Holz mit ausgeprägter Maserung und poliere dann mit Öl und Wachs? Die Ringe werden auf jeden Fall schwarz mit einem Hauch von Goldspray.

Ich werde berichten Wink
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Moin Christian,
Tolles Projekt  Thumbs Up Thumbs Up

Also ich stehe ja auf natürliches Holz... D.h.: Das Ahorn, so wie es oben in den Foto's zu sehen ist, ist schon sehr zeitlos!
Meine Meinung: Das Ahorn neutral polieren, Wachsen und polieren!

LG
Walter
  Zitieren
 
#3
Hallo,
also ich finde ja gedrechselte Projekte immer super. Leider habe ich keine Möglichkeit dazu, aber versuchen würde ich es gerne mal.
Dein Kelch sieht von den Bildern her super aus. Bei gedrechselten Projekten mag ich ja besonders die Möglichkeit die Maserung großflächig sichtbar zu machen. Das macht ein solches Projekt aus und von daher würde ich lieber zu exotischem Holz greifen und dann ÖL oder Wachs zum Einsatz bringen. Das macht das Geschenk noch einzigartiger und besonders.

Gruß Marcel
  Zitieren
 
#4
Erst mal vielen dank für die Blumen Wink

Mit den Farben hab ich mich wohl noch mißverständlich ausgedrückt. Natürlich nicht mit Lack zuspachteln, sondern mit verschiedenen Beizen schöne Farbübergänge schaffen, die Maserung sichtbar halten und dann aufpolieren.
Ich persönlich stehe ja auch auf das Holz in seiner natürlichen Farbe. Frauchen wird mal eruieren,ob die Braut das auch so sieht oder eher der farbenfrohe Typ ist.
Es ist ja noch Zeit und ich werde derweil an meinem Versuchsobjekt mit den Farbbeizen experimentieren. Als augenfälliges Holz hätte ich noch ein Stück "Eibe furztrocken" rumliegen. Das ist zwar farblich der Burner, bedeuted aber Arbeiten komplett unter Atemschutz vom ersten bis zum letzten Momemt. Der Staub ist echt toxisch.

LG
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#5
Hi, auch von mir ein absolutes

W O W ! ! !

Diese beiden Ringe, unglaublich!!
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#6
(04.05.2018, 15:26)janus38 schrieb: Hi, auch von mir ein absolutes

W O W ! ! !

Diese beiden Ringe, unglaublich!!
Dankeschön Blush
Und da sagt der Gruppe, Drechseln ist langweilig, da dreht sich ein Holz und man hält ein Eisen dran. Tongue Tongue Big Grin Big Grin Big Grin

sorry, der war böse aber musste sein.

LG
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#7
Also ich hab noch im Kopf, dass er meinte, es sei langweilig, "da wird halt alles rund" Big Grin Big Grin Big Grin

Komisch, bei Philipps Besuch war er da total anders drauf, Philipp steckt ihn aber in vielerlei Hinsicht in die Tasche. Der baut schon ewig, ist so ein ausgeglichener und lieber Kerl, hat bodenständige Werkzeuge, da bin ich teils besser ausgestattet, und macht und tut und ist einfach nur sympathisch und fleißig. Mag ihn sehr!

Übrigens kommt auch Marc Molter wieder mehr mit Praxistipps und Dingen, weg vom reinen Product Placement.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#8
Hallo,
eine wirklich schöne Arbeit, bewundernswert,
gerade auch die Ringe.
Ein Vorschlag zur Farbgebung, den Kelch in leichter
Mahagonifärbung, die Ringe dazu in Douglasienöl
unter Beigabe von wenigen Gelbpigmenten oder ähnlich.
Macht die Ringe fast zu "Weißgold" und Mahagoni ist ein
guter und edler Kontrast dazu. Den Kelch geölt und die
Ringe hochglanz poliert.

Gruß
  Zitieren
 
#9
Willi, das klingt edel, nur kann ich mir unter der Farbe von Douglasienöl rein garnichts vorstellen, und zum probieren sind die Öle einfach zu teuer.

Grüsse
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#10
(04.05.2018, 15:56)Christian Neumann schrieb:  nur kann ich mir unter der Farbe von Douglasienöl rein garnichts vorstellen,

Douglasienöl ist schon leicht gelb rötlich, 
da bekommt das Holz so ein leicht 
honigfarbenes Aussehen. 
Dürfte bei der Erle auch gut aussehen.
Ich kann nur ein Bild anhängen wie ein 
   

eingeöltes Objekt damit aussieht.
Habe leider keinen Rest mehr davon, 
sonst würde ich ihn schicken.
Aber Beize in der Holzart und dann wachsen
dürfte auch gut aussehen.

Gruß
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste