Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Ich und meine Tagespflege
#1
Hallo ihr Lieben,
als ich mich letztes Jahr hier angemeldet habe, hab ich ja erwähnt, dass ich neben anderen Dingen, Möbel und Spielgeräte für meine Tagespflege baue. 
Allerdings bin ich bisher Projekte schuldig geblieben. 

Das möchte ich jetzt nach und nach ändern. Entschuldigt, wenn es hier nicht auf Anhieb klappt, ich muss mich erst ans Forum gewöhnen. 

Ich fange dann einfach mal an. 

Meine Tagespflege war bisher im DG unseres Dreifamilienhauses und ist jetzt eine Etage tiefer gezogen in unsere alte Wohnung. Im Umkehrschluss wohnen wir jetzt im DG und richten uns derzeit ein (da folgt dann beizeiten wahrscheinlich ne selbstgebaute Küche). 

Früher hatte ich im Eingangsbereich eine zwei Meter lange, selbstgebaute Bank für die Kinder stehen, die ist mit nach unten gezogen. 

Da der Flur jedoch jetzt länger ist, hatte ich mehr Platz zur Verfügung und den wollte ich nutzen. 

Also habe ich mit den Maßen eine neue Bank gebaut und bin damit auch ums Eck gegangen. 

Danach ging es mir darum, die Wand über den Jacken zu verschönern und auf der Suche nach Inspirationen bin ich auf einen Anbieter gestoßen, der auf seine Indoor Spielgeräte interessante Muster gefräst hat. Sie sahen wie alles mögliche aus, nur waren nicht zu definieren. 

Der Hintergrund ist, dass die Fantasie der Kinder angeregt wird und sie einfach das sehen, was sie sehen möchten. Das wollte ich auch! 

Also bin ich in die Werkstatt geflitzt, hab meine 18V Katsu ausgepackt und wild drauflos gefräst. Die Muster sehen jetzt irgendwie wie Höhlenmalereien aus und die Kinder sind begeistert. Aber seht selbst. 

Auf dem letzten Bild (der Strudel) hab ich mir noch was besonderes einfallen lassen. Vielleicht kommt jemand von euch darauf, was das Gebilde darstellen soll. 

Liebe Grüße,
Markus 

   

   

   

   

   

   
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
... schöne Ideen - das mit den Rillen und den Steinchen gefällt mir!
  Zitieren
 
#3
(15.03.2021, 00:34)HMBwing schrieb: ... schöne Ideen - das mit den Rillen und den Steinchen gefällt mir!

Danke dir! 

Dann noch die Werkbank, die ich erst für meine Mädels gebaut habe, und die jetzt auch in der Tagespflege steht. Meine Mädels wollen jetzt bereits mit richtigem Werkzeug arbeiten. 

Vorderzange etc ist selber gebaut und funktioniert.

   

   

   

   

   

   

   
  Zitieren
 
#4
Moin,

die Kinderwerkbank ist richtig cool.  Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up Hast Du für den Winkel ein Holzlinial verwendet, oder die Milimeterscala selbst drauf gemacht? Ich gehe mal davon aus das Du den Winkel selbst gebaut hast.

Gruß Don
  Zitieren
 
#5
(15.03.2021, 10:49)DonRedhorse schrieb: Moin,

die Kinderwerkbank ist richtig cool.  Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up Hast Du für den Winkel ein Holzlinial verwendet, oder die Milimeterscala selbst drauf gemacht? Ich gehe mal davon aus das Du den Winkel selbst gebaut hast.

Gruß Don

Ich fürchte, der Winkel gehörte zu einem kleinen gekauften Werkzeugset. Das war für die Erstbestückung gedacht weil ich davon ausgegangen bin, dass das Zeug eh schnell kaputt geht. 

Ich könnte den Winkel jedoch auch selber bauen und die Skala dann einfach lasern. 
Was übrigens eine gute Idee ist. Das probiere ich beizeiten aus!  Smile
  Zitieren
 
#6
Rookie - MIST - deine Kleinen haben eine bessere Werkbank als ich... :-( ... 8-) VG, Holger
  Zitieren
 
#7
Die Werkbank schaut richtig toll aus, Rookie.
Ich kenne die Spielwerkbank von Bosch, die kommt gegen Deine wirklich nicht an!

LG Regina
Die kürzeste Gerade zwischen zwei Verbindungen ist der Punkt!
  Zitieren
 
#8
Hammer gut :-)
wann darf ich zum Spielen kommen ;-)
Ich bin nicht Dick, ich habe Modelmaße. So ca. ein dreiviertel Model hoch und zwei bis drei Models breit  Rolleyes
  Zitieren
 
#9
Hallo,
sieht richtig gut aus.
Da kann jetzt richtig gespielt werden.
Gruß Martin
  Zitieren
 
#10
In Deinem Morsecode beginnst Du mit "OPA", aber wie gehts dann weiter? Ohne Pausen ist es echt schwierig für mich :-)
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste