Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Kabeltrommel
#1
Hallo,
hier ein Projekt von mir, welches ich schon letztes Jahr verwirklicht habe. 

Nach den Bau meines Zyklon-Saugers bin ich richtig begeistert von einer Master-Client Schaltung.
Diese wollte ich nun auch für meine Späne-Absaugung haben.
Ich habe mir also eine "Kabeltrommel" mit Master-Client Schaltung gebaut.
Die Späne-Absaugung verwende ich für meine Hobelmaschine, die TKU-Tischkreissäge und meinen Oberfräsen-Tisch.
Als Master kommen also 400V und 230V Geräte zum Einsatz.

Hier ein paar Bilder von dem Teil:
               

Die Ansicht von Vorne mit den zusätzlichen Steckdosen und dem Schalter.
Mit dem Schalter kann ich den Client, also die Späne-Absaugung, auch dauerhaft einschalten. 
   

Hier noch ein Bild vom Knickschutz der Kabel:
   

Hier sieht man noch die Aufhängung, mit der die Trommel an der Wand aufgehängt wird:
     

Das Ganze habe ich in der Zwischenzeit noch um ein 5 Meter 230V Kabel ergänzt. 
An dieses kann ein Master ohne Verlängerungskabel angeschlossen werden. 
Beide Kabel sind, wenn sie nicht benötigt werden, auf der Kabeltrommel aufgewickelt.

Gruß Martin
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Blöde Frage, der Stecker schaut nach 32A aus, sind in der Trommel noch Sicherungen?
Gruß
Michael.

Mir ist klar dass die Stimmen in meinem Kopf nur mein schizophrener imaginärer Freund ist, aber er hat schon immer geile Ideen, meistens, manchmal, glaube ich.
  Zitieren
 
#3
Kannst du etwas zu der Master-Slave Schaltung sagen? Gibt es die so fertig zu kaufen oder ist die selbstgebaut?
  Zitieren
 
#4
Hallo,
jetzt hast du mich erwischt.
In meinem Haus sind alle Kraft Steckdosen 32A Dosen, aber nur mit 16A abgesichert.
Meine Schwiegereltern und auch meine Eltern hatten eine Landwirtschaft.
Deshalb sind alle unserer Verlängerungskabel mit 32A Steckern versehen.
Da das Umbauen sehr Teuer gewesen wäre und meine Verlängerungskabel auch bei diversen anderern Einsätzen mit 32A verwendet werden habe ich diesen Weg gewählt.
Die Trommel ist also nur für mein Haus geeignet.
Gruß Martin

Hallo
ich habe folgendes Bauteil verwendet:
KEMO M103N Schalter & Dimmer, Schwarz
redet aber mit dem Elektriker eures Vertrauens.
Gruß Martin
  Zitieren
 
#5
Martin - prima Idee! ... wie kam es zur Farbgebung? Inspiration beim Melken?  Wink VG, Holger
  Zitieren
 
#6
Hallo Martin, musst nur aufpassen wenn die Trommel aufgewickelt ist und du diese dann in Betrieb nimmst! Mir ist einmal eine Trommel abgeraucht weil diese zu warm wurde durch die Wicklung! Kommt natürlich drauf an wie viel Kabel da aufgewickelt werden.

Zitat:Kannst du etwas zu der Master-Slave Schaltung sagen? Gibt es die so fertig zu kaufen oder ist die selbstgebaut?
Die gibt es hier!
LG Hans
  Zitieren
 
#7
...das kenne ich Hans - sieht "lustig aus" wenn es zu brennen anfängt (allerdings nur als passiver Zuschauer - bei mir damals auf nem Campingplatz. und ausser dem Kabelschaden und etwas Hektik war nichts weiter passiert...).

Martin - wie lang ist dein Verlängerungskabel (schaut eher Nacheinen langen Adapterkabel aus - 5m?)

VG
Holger
  Zitieren
 
#8
Hallo,
als erstes mal zur Farbgebung. 
Das Innenteil ist ein KG-Rohr welches vom Zyklonsauger Bau übrig war. 
Mit dem Anmalen von KG-Rohren haben ich so meine leidliche Erfahrungen gesammelt. 
Deshalb habe ich im Billigbaumarkt eine Selbstklebefolie besorgt. 
Das einzige Muster welches mir hier zugesagt hat war das Schwarz-Weiß Flecken Muster. 
Also ist das Teil jetzt mit dieser Folie geklebt.

Das Kabel ist wirklich so ca. 4-5 Meter lang und immer abgewickelt wenn ich es benötige.
Damit reicht es perfekt in meiner Werkstatt zur Tischkreissäge. 
Ich benötige also in meiner Werkstatt kein zusätzliches Kabel mehr.
Das verhindert einen Kabelsalat in der Werkstatt. 

Meine 400V Verlängerungskabel sind ohne Kabeltrommel. 
Diese benutze ich für Brennholz Säge und einen Holzspalter. 
Die werden ohne diese Master Slave Geschichte betrieben.

Gruß Martin

Kleiner Zusatz, das mit Wärme und Kabeltrommel haben wir bei einem Fest auch schon mal ausprobiert.
Wir haben einen sogenannten Weckkessel zum Erhitzen von Würsten an einer fast ganz aufgewickelten Kabeltrommel betrieben.
Gebrannt hat es bei uns nicht, aber das Kabel war in den inneren Wicklungen fest zusammen geschmolzen.
Wir konnten die Trommel nicht mehr vollständig abwickeln.
Deshalb haben ich nur eine Kabeltrommel und diese ist auch ein Erbstück.
Ich hantiere lieber mit Kabeln, ist zwar etwas umständlicher, die sind aber immer abgerollt.
Gruß Martin
  Zitieren
 
#9
Hallo Martin, ich habe das bewusst erwähnt da es bei mir im Laufe meiner 45 jährigen Montagetätigkeit auf den Baustellen sehr oft passiert ist! Da ist am Bauverteiler keine Steckdose mehr frei, dann steckt halt jeder seine Verbraucher gerade da ein wo noch eine Dose in einer Trommel frei ist....... den Rest kann man sich denken!
LG Hans
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste