Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] kleines Projekt
#11
Hallo,
meine Tochter wünschte sich einen Aufzuchtkasten für Saaten. 
Vorgegeben war ein LED Panel welches sie mitbrachte und es sollte aus Buche sein.
Also, runter in die Werkstatt und an die Arbeit. Vorher besorgte ich aber noch schnell 2
Minitreibhäuser aus dem Baumarkt.
   
An Material hatte ich noch etliche Buchenleimborde und MDF für den Boden.
   
Als erstes die Seiten gesägt und eine Nut für die Pflanzkästen gefräst.
   
Dann mit der Flachdübelfräse die Verbindungen gefertigt.
   
Alles zusammengesteckt, Kisten vorher eingeschoben, alles passte.
   
LED Panel vermessen und Rahmen aus Buchensperrholz gesägt. 
Halteleisten für das Panel gesägt und eingeleimt.
   
Stützleisten für den Lichtkasten gefertigt und angebaut, Alles montiert, passt gut.
   
Alles mit Leinöl eingepinselt, Boden untergeschraubt, Licht getestet, funzt auch, fertig.
   
So sieht das Teil nun aus.
   
Zum Schluß die Abdeckung auf die Anzuchtkästen drauf, Auslieferung steht nichts mehr im Wege.

Gruß
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#12
Hübsch geworden. Schön auch, wenn das Töchterlein sich auf Papa verlassen kann und Papa ganz nebenbei seinen Bastelspaß daran hat. .
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#13
Hi willi,
klasse Design!!
und eine schöne Arbeit; nicht nur funktional.

Grüße
Es ist schon erstaunlich, was man kann, wenn man's tut.
  Zitieren
 
#14
Moin Willi,

schöne kleine Projekte. Danke fürs Teilen. Vogelhäuschen steht auch auf meiner Agenda  Smile

Gruß und schönes Wochenende,
Simon
  Zitieren
 
#15
Hallo,
in den letzten Wochen sind wieder einige kleine Projekte dazu gekommen.
Ein Kollege brauchte einen neuen Unterschrank für ein Meerwasseraquarium.
Nach seinen Vorgaben baute ich ihm dann den Schrank aus Kiefernholzplatten.
90 cm breit, 60 cm tief und 80cm hoch, 2 Türen, mittige Unterteilung, keine Borde.
30cm breite Leimholzplatten geholt, verleimt, mit Flachdübeln alles verbunden.
   
Rückwand eingeschraubt, Lochreihen 32 gebohrt, so konnten Türen leicht angeschlagen
werden. Ggf. für Einlegborde gut vorgesorgt mit den Bohrungen.
   
In den Türen die Topfbänder mit der Kregschablone eingebohrt, Griffe dran, fertig. 
   
Die Mittelseite ist ebenso durchgehend wie die Außenseiten. So wird das Gewicht gut verteilt.

Das 2. Projekt war ein Couchtisch, ebenfalls in Kiefer. Weiter war vorgegeben, Länge 150cm,
Breite 50cm und Höhe 55cm. Die Platte wurde 28mm stark, die Füße 60/40mm und die
Holme 60/20mm. 
   
In die Beine habe ich die Holme eingezapft,  
   
die Platte mit Gegenklötzen eingeschraubt.
   
Alles wurde stark abgerundet und dann gewachst. 

Mehrere Bekannte hatten sich Eichhörnchefutterkästen gewünscht. Im Netz fand ich viele Beispiele
Und so baute ich dann 4 Kästen. Im Futterkasten habe ich eine 5mm Plexiglasscheibe eingefräst.
Die hatte ich noch rumliegen, es wurde etwas niedriger geschnitten als die Unterkante der Futterklappe.
   
So kann sich kein Tier die Pfoten klemmen. Das war eine schöne Arbeit für einen Tag, jeder wünschte sich
eine andere Farbe des Objektes, so habe ich nur ein Bild der fertigen Rohbauten angehängt.

Das letzte Objekt war ein Vogelfutterhaus, ging auch an mir nicht vorüber.
Die Grund und Dachplatten aus Siebdruck, die Wände aus Multiplex, das Dach mit selbstklebender, besandeter
Dachpappe aufgetackert. 
   
Mit ausgefrästen Leisten eingefasst, am Giebel waren Pferdeköpfe gewünscht.
   
Der Giebel sollte noch etwas verziert sein. Die großen Öffnungen rundherum und die Giebelrundfenster
habe ich mit Buchensperrholz aufgedoppelt. Die Farben hatte ich noch von anderen Projekten, so konnte
ich sie nach dem Vorstrich verarbeiten. 
   
Das Haus ist auf Dübel zur Führung aufgesteckt und von unten
verschraubt. So kann ich die Platte auch das alte Gestell,aufschrauben, das Haus draufstecken und wieder 
von unten verschrauben. Es waren extra große Öffnungen gewünscht um die Tiere gut beobachten zu können.
Nun habe ich wieder weitere Zeit für andere anstehenden Projekte, meine neue Tischbohrmaschine hat sich bei
diesem Projekt gut bewährt, ebenso auch bei den Schiebern für meiner Absaugung. 

Gruß
  Zitieren
 
#16
Schöne Dinge hast Du wieder gebastelt, Willi!

Ich habe eine Frage zur Verleimung der Platten. Meine Leimholzplatten haben alle eine kleine Fase rundum, Deine sicher auch. Hast Du die an der Leimstelle vorher abgeschnitten, um nach dem Verleimen keinen V-Spalt zu bekommen?

Wolfgang
  Zitieren
 
#17
Der Willi ! Wochenlang sieht man nix von Ihm und dann haut er wieder die schönsten Sachen raus. Respekt, Du warst sehr fleißig.
  Zitieren
 
#18
tolle Sachen haste da wieder gebastelt...das Futterhäuschen ist sehr schön geworden....bei den Eichhörnchenkästen  würde ich  die Scharniere  verdeckt anbringen, sieht besser aus ( vor allem wenn es Geschenke werden )
hier zu sehen am Futterhaus. Das Scharnier am Deckel etwas einlassen.
   
Gruss Jörg
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#19
(29.10.2018, 08:57)Wolfgang EG schrieb: Schöne Dinge hast Du wieder gebastelt, Willi!
Meine Leimholzplatten haben alle eine kleine Fase rundum, Deine sicher auch. Hast Du die an der Leimstelle vorher abgeschnitten, um nach dem Verleimen keinen V-Spalt zu bekommen?

Wolfgang
Hallo und danke,
ja, die habe ich durch die TKS geschoben, also Maßhaltgkeit der Vogabe  um 3mm nicht eingehalten. Big Grin 

Gruß

(29.10.2018, 12:16)Borkenkäfer schrieb: bei den Eichhörnchenkästen  würde ich  die Scharniere  verdeckt anbringen, sieht besser aus ( vor allem wenn es Geschenke werden )
hier zu sehen am Futterhaus. Das Scharnier am Deckel etwas einlassen.

Gruss Jörg
Hallo und danke,
bei der finalen Fertigstellung habe ich das natürlich gemacht.
Das Bild entstand, nachdem ich alle Teile zugeschnitten hatte. Da habe ich
die Scharniere nur draufgelegt. Wer genau hinschaut sieht dass sie noch
gar nicht verschraubt sind, die Holzteile auch nicht.

Gruß
  Zitieren
 
#20
Hallo willi, vier schöne Projekte und allesamt ansprechend gestaltet. Ein kleiner Hinweis zu dem Vogelfutterhäuschen, die Pferdeköpfe würde ich nach außen wenden. Sie sollten ursprünglich wohl Geister abhalten, nicht sich gegenseitig erschrecken.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste