Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Low Budget Esstische
#1
Hallo,

mal was abseits der Drechselecke.

Der Hundesportverein braucht für's Vereinsheim einheitliche Tische (120 x 80cm, 75cm hoch), die, man kennt das ja, möglichst nichts kosten sollen.

Das schreit natürlich nach meinem Lieblingsgrundstoff Palettenholz, und der Dickenhobel, den ich im Dezember angeschafft habe kann endlich mal zeigen, was er kann.    
Die Rahmenbretter fehlen noch     sollen letztlich 20 mm stark u. 7cm breit werden (Im Vordergund mein Hobelschlitten, damit ich mit dem Dickhobel auch abrichten kann.)
Die Beine sind schon fertig auf 7 x 7 cm gehobelt        
    Hobelarbeiten für die Unterkonstruktion abgeschlossen: 16 Beine, 20 Rahmenbretter. Der Hobel kann was und ist sein Geld definitiv wert.
Mit dieser Verbindung soll alles zusammenkommen, denn die kann ich einfach und schnell auf der TKS machen. Stabilisiert wird die Verbindung später mit eingefärbten Buchendübeln und je einer Schloßschraube 8 x 100        

Jeden Tag gehts ein Stück voran.Bbei den Tischplatten werde ich wohl schwindeln und etwas Bauholz nachkaufen müssen, aber was solls.
(Fortsetzung folgt)

LG
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Wow, sehr schöne Arbeit. Ich möchte mitmachen. Wie viel Eintritt nimmst du?

Viele Grüße

Christian
  Zitieren
 
#3
Beim Hobeln der Bretter für die Tischplatten sind zwei Hände mehr definitiv hilfreich, also wird es ein preiswerte show.

LG
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#4
(18.02.2020, 22:31)Christian Neumann schrieb: Lieblingsgrundstoff Palettenholz, 

...

Dickenhobel, den ich im Dezember angeschafft habe 
 Schönes Projekt. Ich liebe das ja auch, aus dem was man hat oder was andere abgeben was schönes zu machen. Bei Paletten hätte ich immer Bedenken wegen möglicher Nägel/ Klammern. Möchte ja auch nicht mit einem Metallsuchgerät rumhantieren. Ruck zuck ist was hin. Aber vielleicht bin ich da überängstlich.

Die Beine waren auch Palettenmaterial?

Bin gespannt wie´s fertig aussieht! 

PS: den Triton hab ich auch. War wohl nach einer Bohrmaschine für 6,95€ das günstigste Gerät was mir je gekauft habe.  Big Grin
Gruß Wolfgang
  Zitieren
 
#5
Ja, die Beine waren Schwerlastpaletten aus einem metallverarbeitenden Betrieb, da sind eher 150er Nägel drin. Wegen der kleinen Klammern möchte ich meine Paletten immer gern selbst auseinandernehmen, da weiß man nach gewisser Zeit, wo was noch sitzen könnte.

Zwischen der Bohrmaschine für 6,95 und dem Tritonhobel liegen schon noch ein paar Hunderter, aber er macht die Sache gut und kreischt nicht so.

Grüße
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#6
Sehr nobel Herr Neumann. Ehrenamt wahrnehmen und nachwachsenden Rohstoff der zweiten Verwendung zuführen. Da bin ich jetzt mal auf weitere Bilder gespannt.......und ein bisschen Neidisch bin ich auch, für so einen Dickenhobel hätte ich bei mir ein schönes Plätzchen übrig. 
Gut gemacht Christian.
  Zitieren
 
#7
Horst, du darfst mich alten Mann doch nicht so erschrecken Confused Confused  Ich dachte schon, du willst mich dauerhaft siezen Angry 
@WoodWolf: um letztlich alles Metall zu sehen gehe ich ich vor dem Hobeln mit dem Bandschleifer drüber, dann leuchtet alles hervor.

LG
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#8
Moin,

sehr schönes Projekt. Finde es auch gut Altes zu Neuem zu erwecken. In meine Bandsäge sind so etwa 8-10 Einwegpaletten verbaut. Auf den Dickenhobel bin ich auch ein ganz klein wenig neidisch. Aber er sei Dir gegönnt. Ist doch schön, wenn so ein Teil (kostet ja auch nen Haufen Geld) auch Verwendung findet. Bin auf weitere Bilder gespannt.

Gruß Don
  Zitieren
 
#9
(19.02.2020, 00:02)Christian Neumann schrieb: Zwischen der Bohrmaschine für 6,95 und dem Tritonhobel liegen schon noch ein paar Hunderter, aber er macht die Sache gut und kreischt nicht so.
Das ist ja die Pointe Wink : der Triton hat mich 17,06€ gekostet  Confused Nagelneu bei Amazon, mit Garantie inkl. Lieferung!!  Laught

Weil das so unglaublich "günstig" war, hab ich gleich DREI bestellt und nicht geglaubt, dass die auch geliefert werden.  Rolleyes War aber so.  Shy
Gruß Wolfgang
  Zitieren
 
#10
schon cool was man aus so altem holz alles noch machen kann, gute Idee auch mit dem bandschleifer da nochmal drüber zu gehen zum aufspühren von nägeln Smile

@WoodWolf 17,06€ für den Triton, das is ja wohl ein scherz *neid* Amazon Preisfehler? Was hast mit den anderen beiden gemacht, gewinnbringend verkauft?
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste