Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Meine Werkstatt im Anfangsstadium....to be continued!
#1
Wie ich bereits in meinem Vorstellungs-Thread geschrieben habe, habe ich erst letztes Jahr im März mein Heimwerker-Herz entdeckt. Nach Fertigstellung meines ersten Projektes (Burgruine) ging es dann an meinen (noch nicht vorhandenen) Werkstatt-Raum. Kurzerhand den alten Abstellraum im Keller umfunktioniert in Meine Werkstatt 

Leider ist der Raum nicht allzu groß (3,63 x 3,13m) und somit musste ich das beste versuchen herauszuholen. Aus diesem alten Kellerraum dann mit Gipskartonplatten u.s.w. meine kleine Werkstatt gezimmert, stabile Regale zusammengebaut, eine kleine Werkbank im Eck und die alten Elektrowerkzeuge weggeschmissen und neu "eingekleidet", gestrichen und die alten Decken mit Armierungskleber ausgebessert und gestrichen. 

Mein Werkzeug musste auch geordnet werden, also gleich nach Anschaffung einer Oberfräse meine eigenen Werkzeugeinlagen aus Hartschaumstoff gefräst für passgenaue Fixierung und Ordnung in der L-Boxx 237.

Jetzt geht es so langsam um die Aufteilung der geplanten stationären Gerätschaften, die noch Einzug halten sollen. Vieles soll mobil gehalten werden, da große Werkbänke nicht möglich sind. Aber da gibt es ja hier einige Ideen und Vorschläge, die ich dann in abgewandelter Form für mich nutzen kann.

Kommt Zeit, kommt Rat.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                       
Gruß,
Michael

......denn das Kind im Manne stirbt nie.......


YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Sieht doch für den Anfang schon einmal gut aus! Bin noch nicht soweit, erstmal gesund werden, dann gehe ich auch an meine Werkstatt. Ist auch nicht so groß 4 x 3m, aber 2 Türen und 2 Fenster, die lassen dann auch nicht jede Möglichkeit zu. Hier einmal ein Grundriss:

   

Immerhin habe ich meinen Frästisch schon fertig:

                 

und versch. Maschinen schon dazu gekauft:

                 

hoffe das nächste Woche meine Bosch GTS 10 XC kommt, damit ich mit den Werkbänken anfangen kann, seither habe ich die Alte ELU benutzt, aber die ist zu ungenau!

LG Hans
  Zitieren
 
#3
Ja, solch ein Tisch für Fräse bzw. ne GTS 10 XC steht auch auf meiner Wunschliste. Aber eins nach dem anderen....
Gruß,
Michael

......denn das Kind im Manne stirbt nie.......


YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
#4
Habe die GTS 10 XC gerade vor 2 Tagen in UK gekauft, 592€ + 45€ Versand!
LG Hans
  Zitieren
 
#5
@srambole

Das ist allerdings so eine Sache.......bei in UK gekauften BOSCH blau Geräten ist es schwierig, die 3-Jahres-Garantie zu aktivieren (wenn nicht sogar unmöglich), die deutschen BOSCH-Händler können, müssen aber nicht Dein Gerät reparieren und dann sind unendliche Versandgebühren und Wartezeiten vorprogrammiert.

Also dann lieber etwas warten und in Deutschland kaufen. Es gibt auch Händler, die Dir preislich noch entgegenkommen, dort hast Du aber dann auch einen perfekten Service und hast alle Vorteile der Registrierung der 3-Jahres-Garantie, bzw. der 2-Jahres-Garantie für Akkus und Ladegeräte.
Gruß,
Michael

......denn das Kind im Manne stirbt nie.......


YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
#6
So, hab jetzt mal einen Grundriß meines Werkstattraumes erstellt. Ich bin schon seit Tagen am Überlegen, wie ich den restlichen Platz bestmöglich nutzen kann. Geplant ist eine Werkbank an der rechten Seite, auf der dann eine Standbohrmaschine und eine Bandsäge stehen sollen. In der Mitte hätte ich gerne eine multifunktionale Werkbank mit Lochreihen und Spannbacken in die ich die BOSCH GTS 10 XC integrieren könnte. Eine BOSCH GCM 12 SDE ist auch noch geplant, die aber dann ev. auch auf die Werkbank mit der Bandsäge kommen soll.

   

Aber der Platz ist halt sehr beschränkt......und leider nicht erweiterbar. Da ist jetzt guter Rat teuer.

Vielleicht hat der eine oder andere von Euch ja auch ne relativ kleine Werkstatt und hat einen Rat für mich, wie ich das aufteilen kann. Die kleine Werkbank unten rechts neben dem Fenster kann nicht entfernt werden und das Eckregal oben und links auch nicht.

Also los Freunde der Nacht.....wer einen Vorschlag hat, nur zu! Bin um jeden Tip dankbar. Denn die Planung ist das, was am vorausschauendsten erledigt werden muss. Normalerweise müsste meine Werkstatt (für die Anzahl und Art der noch gewünschten Maschinen) doppelt so groß sein............und vielleicht noch mehr Laught
Gruß,
Michael

......denn das Kind im Manne stirbt nie.......


YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
#7
Ich habe ja eine neu gebaute Garage, in die ich bald einziehe mit der gesamten Werkstatt. Die Innenmaße betragen bei mir 320 x 760, wobei das Auto auch reinfahren muss. Also soooo viel Platz ist da auch nicht.
Ich werde es bei mir so lösen, dass ich eine mobile Haupt-Werkbank auf Schwerlast-Gummirollen baue, in die ich wahrscheinlich auch meine Eigenbau-Kreissäge einbauen werde. Diese wird dann an der Wand stehen im Verbund mit einer Maschinen-Bank mit Auszügen unten drin! Zum Bauen ziehe ich sie mir dahin, wo ich sie brauche.
Vielleicht wäre das auch eine Lösung für Dich!
Die GTS lässt sich doch denke ich, relativ gut integrieren, man muss eben die Vorderkante so lassen und die restliche Werkbankplatte hinten und links dran bauen. Die Nuten für Schiebeschlitten etc. natürlich in der Werkbank nach hinten weiterlaufen lassen.

Edit: hier mal ein Video, da sieht man so eine Werkbank auf Rollen, ab MIN 6.10:
https://www.youtube.com/watch?v=YIOB_uQ98no&t=483s
  Zitieren
 
#8
Das sieht schon mal ganz gut aus.....
Gruß,
Michael

......denn das Kind im Manne stirbt nie.......


YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
#9
Genau dazu würde ich auch raten. In meiner Planung (4,25m x 3,40m ohne Fenster) tendiere ich dazu, an eine der langen Wände eine zweiteilige mobile Werkbank zu stellen. Also zwei mal 1,60m x 0,60m oder 0,70m. In die verbleibende Ecke kann ich den ebenfalls mobilen TKS-Tisch schieben, falls ich in der Mitte des Raums was Größeres auf dem Boden zusammenmontieren will. An eine der kurzen Wände kommt zusätzlich eine Stationäre Werkbank auf einen vorhandenen Betonsockel. Brauche ich jetzt eine große Arbeitsfläche, schiebe ich die beiden Werkbänke Rücken an Rücken in der Mitte zusammen.

Ich habe meine Pläne im Forum schon mal vorgestellt und verlinke hier zwei Bilder dazu.
Inzwischen haben sich ein paar Dinge in der Planung geändert. Aber die Grundidee wird so bleiben.

https://bastler-treffpunkt.de/attachment.php?aid=4171

https://bastler-treffpunkt.de/attachment.php?aid=4173

Gruß
Andreas

Ach was, hier ist der Link zu der Vorstellung

https://bastler-treffpunkt.de/thread-ein...ge-planung
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#10
@Das Holzwollschnitzelwerk

So würde ich auch gerne mal planen können. Welches Programm ist das, wenn ich fragen darf?
Gruß,
Michael

......denn das Kind im Manne stirbt nie.......


YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste