Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] MFT, der Beginn
#11
(29.01.2020, 22:10)HMBwing schrieb: Wie viel Zeit hast du ungefähr "nur" für das Bohren/Fräsen der Löcher investiert?

Ungefähr 3 Stunden, mit einem Pott Heißem zwischendurch
und ständigem Wechsel und Prüfung der Fräsrichtung (mal längs mal quer).

Am Anfang habe ich gleich 7 x 2 Löcher in eine Richtung gemacht (siehe das 3. Foto im 1. Beitrag).
Trotz der Passung von Bolzen und Schablonenlöcher im Hundertstelbereich, gab es einen Summenfehler von fast 1,0mm.
Bei 18 Löchern in der Reihe hätte sich der Fehler dann schlimmstenfalls auf 1,5mm und in der Diagonale auf 2mm summiert.
Das war für mich untragbar.
Ich habe also 5 der 8 Schablonenlöcher für die Ausrichtung genutzt, einmal längs und dann quer, sodass ich diagonal weiter kam.
Natürlich nur mit maximal 3 Löchern pro Neuausrichtung und das kostete Zeit.

LG Volker
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#12
oha. 3h ist ja auch schon mal was (auch für den Rücken)...

Zu Schablonen und der Genauigkeit hatte ich mal eine interessante Lösung hier verlinkt/ beschrieben (o.k., du hast ja bereits die Löscher drin = "erledigt")

... Ergänzung (ggf einfach die Suche verwenden "Lochplatte" bringt auch andere Beispiele:

https://bastler-treffpunkt.de/thread-wie...4#pid18154

et all

Angel
  Zitieren
 
#13
Weiter geht's, ran an den Speck ähhh Korpus.
Ausgangsmaterial: Fichtenholz 78x58 sägerauh, im Baumarkt 1,14 €/m.

                   

LG Volker
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 
#14
Sieht schon sauber aus. Wirst Du bei den Hauptstützen noch Verstrebungen verbauen?
Gruß,
Michael

....Meine Spardose....

YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
#15
(04.02.2020, 15:58)Mixbambullis schrieb: Wirst Du bei den Hauptstützen noch Verstrebungen verbauen?

Nein, durch den Einbau der Schubkästen wird das Ganze steif genug.
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 
#16
Vergiss meine Frage, hab gerade auf dem letzten Foto gesehen, dass Du ja bereits Querhölzer verbaut hast.... Rolleyes

Tja, man wird nicht jünger Big Grin
Gruß,
Michael

....Meine Spardose....

YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
#17
(04.02.2020, 18:33)Mixbambullis schrieb: Tja, man wird nicht jünger  Big Grin

Wem sagst Du das.
Ich überlege immer öfter, ob ich mit 70 noch etwas anschaffe oder nicht.
Vor allem, wenn die Nachgeburt keine Anstalten macht, in die Fußstapfen zu treten.  Cry

Gruß Volker
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 
#18
(04.02.2020, 18:44)Obelix schrieb:
(04.02.2020, 18:33)Mixbambullis schrieb: Tja, man wird nicht jünger  Big Grin

Wem sagst Du das.
Ich überlege immer öfter, ob ich mit 70 noch etwas anschaffe oder nicht.
Vor allem, wenn die Nachgeburt keine Anstalten macht, in die Fußstapfen zu treten.  Cry

Gruß Volker
Hallo Volker!

Die Fotos lassen schon erahnen das hier ein prächtiger MFT entsteht.
Und soo viele perfekte Löcher - da kann dann der verschüttete heiße Kaffee schön abfließen  Big Grin 

Ich frage mich auch immer wieder warum ich so viele Projekte erschaffe Confused  Erstens habe ich " nur " eine Tochter in die Welt gesetzt ( hatte leider keine Gummistiefel an ) und die ist uns dann noch nach Australien abgehauen. Angry
lg
Harry

Guter Pfusch ist besser als schlechte Arbeit! Angel
  Zitieren
 
#19
Mein Sohn wird dieses Jahr auch 31 Jahre alt, ist verheiratet und hat sein eigenes Haus. Wir (Frauchen und ich) sind nun alleine im Haus und genießen das auch in vollen Zügen.

Die Projekte sind einfach der Ausgleich zu meinem beruflichen Alltag, der ja komplett 360° das Gegenteil ist.

So, jetzt aber wieder zurück zu dem ursprünglichen Thread von Volker Idea, wir wollen ihn ja nicht kapern Wink .
Gruß,
Michael

....Meine Spardose....

YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
#20
Heute nur die Seitenwände für die Rollenführungen der Schubkästen zugeschnitten und 3mm tiefe Nuten für die Auszüge gefräst.
Das erleichtet die genaue Ausrichtung und nimmt den Hauptteil der Scherkräfte von den Schrauben weg.
Sind ja nur 3 Stück 18mm lange Schrauben pro Auszug. Aus diesem Grund habe ich auch 3-Schicht-Platten genommen.

       

Dann habe ich mich noch etwas mit dem Hubsystem beschäftigt. Der MFT soll ja fest stehen und trotzdem bewegt werden können.
Das ist erstmal nur das Grundprinzip, es wird noch eine Arretiervorrichtung geben.

   






LG Volker
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste