Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] OAA SMD
#91
Ja, habe ich.

Aber, wir sind alle Menschen... Darum locker durch die Hose atmen Wink
Die Jungs und Mädels dort haben ihr Bestes getan, das diese kleine Stückzahl schnell durch die Fertigung kommt...

Ich denke die neuen Platinen kommen Montag, spätestens Dienstag...
Lieferzeit also 7 Tage für diese kleine Stückzahl... Ich finde, das ist der Hammer für diese gute Qualität der Platinen und das aus DE Wink
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#92
Also liebe Leute... der Walter hält was er verspricht!! Wink
Wirklich klasse sein Modul  Thumbs Up
Bin komplett begeistert davon, in so kurzer Zeit so etwas auf die Beine zu stellen!!!
Es ist alles top ge-/ und verarbeitet!! Thumbs Up
Kann ihn nur weiterempfehlen - er hilft euch bei Fragen/ Unklarheiten und gibt einem immer den aktuellen Stand der Dinge (kann man hier auch nachlesen).
Super netter Kontakt  Shy DANKE DAFÜR!!
  Zitieren
 
#93
Wow, 
Danke dir, Feks89, für den Beitrag... macht Stolz und Freude  Smile

Bin bei der Anleitung bei, wie alles zusammengebaut wird. Denn heute sind die neuen Platinen gekommen...
   

Stück für Stück seht ihr hier jetzt, wie alles aufgebaut und in getestet wird.
  Zitieren
 
#94
Hier jetzt als erstes die Teile für den Einschub wie die zu euch kommen, wenn ihr möchtet Wink

   

Darin enthalten:
- Die gefrästen Platten für den Einschub
- drei Steckdosen
- Abstandhalter und Schrauben mit Muttern für den Sensor
- Kabelbinder 100mm und 70mm
- Lüsterklemmen
- Metallschrauben für die Lüsterklemmenn, Steckdosen und das SSR
- Kabel flexibel 1,5 mm²
- Kabel starr 1,5 mm²
- Kabelendhülsen für die Kabel
- Netzschalter mit Beleuchtung
- Schalter für den manuellen Betrieb
  Zitieren
 
#95
Wow, sieht gut aus! Bin gespannt!
LG Hans
Mein Großprojekt: Werkstatt Mein 2. Hobby: Fotografie Meine Werkstatt: 73312 Geislingen
  Zitieren
 
#96
Danke Hans! Weiter geht's:

Zuerst wird die Frontplatte bestückt und verkabelt.
Dabei darauf achten, das die Schalter richtig herum eingesetzt werden:
         

Jetzt das starre 1.5mm² zweimal auf 100mm ablängen, biegen und abisolieren:
               

Und einmal vom flexiblen Kabel 100mm ablängen:
   

Davon werden nur das braune und das blaue Kabel genutzt und an den Enden etwa 6mm abisoliert.
Die starren Brücken wie auf dem Foto zu sehen einsetzen und noch nicht verschrauben:
   

Die beiden flexiblen Kabel an einer Seite mit Aderendhülsen versehen und in der rechtesten Dose verschrauben:
   

Die anderen Enden der flexiblen Kabel verzinnen und unten am Netzschalter anlöten:
   


Jetzt die weiteren starren Brücken einsetzen und nur an der mittleren Dose verschrauben:
   
  Zitieren
 
#97
Jetzt kommt das lange Kabel auf die Bodenplatte für das SSR.

Dazu 340mm vom flexiblen Kabel ablängen:
   

Von dem 340mm Kabel jetzt auf der einen Seite 25mm und auf der anderen Seite 110mm ablängen:
         

An der 110mm Seite jetzt das braune Kabel bis auf 25mm abkneifen:
   

Alle Kabelenden jetzt 6mm abisolieren und mit Aderendhülsen versehen.
Dabei darauf achten, das am SSR die einfachen Aderendhülsen gekrimmt werden:
   

Die rechte Lüsterklemme aufschrauben:
   


Und das Kabel mit Kabelbinder fixieren. Die linke Lüsterklemme wird nur aufgesteckt:
   
  Zitieren
 
#98
Jetzt werden die Gehäuseteile am besten mit einem kurzzeit Holzkleber verklebt:
     

Dazu in den Nuten etwas Kleber geben 
   

und die Bauteile schön rechtwinklig zusammen stecken und trocknen lassen:
   

In der Zeit, in der die Verklebungen des Gehäuses trocknen, können die restlichen Bauteile auf die Platine gelötet werden.

   

Die Platine kommt mit:
- vorbestückte Platine mit den SMD-Bauteilen
- dem Trafo
- die Stiftleisten 
- zwei Jumper (dazu später mehr)
- die Schraubklemme für die 230V/AC - Zuleitung
- die Servokabel für den Sensor und den Umschalter Automatik/Manuel
- das BEC-Kabel für das SSR
- die Schrauben, Muttern und Abstandhalter

Der Trafo, die Stiftleisten und die Schraubklemme müssen von euch verlötet werden.
  Zitieren
 
#99
Jetzt wird die Platine mit der Trägerplatte verschraubt.

Zuerst werden die Schrauben von unten durch die Platte gesteckt, über die Schrauben die Abstandhalter, dann die Platine und zuletzt alles mit den Muttern verschrauben:
               

Die Sensorplatine wird entsprechend verschraubt:
               

Das SSR wird mit zwei Metallschrauben an der gezeigten Position (vorgebohrte Löcher) verschraubt.
Dabei die braune Leitung an der mit den Wellen gekennzeichneten Klemmen verschrauben ( + und - des SSR zeigen nach oben): 
                 

Nächster Schritt ist das Verkleben der Trägerplatte:
               

Die letzte Verkabelung. Dazu von dem flexiblen Kabel 110mm abtrennen und beide Kabel abisolieren. Von den 110mm Kabeln werden nur braun und blau benötigt.
Kabelhülsen draufkrimpen und bei dem 110mm Kabeln eine Seite verzinnen, damit diese an den Netzschalter angelötet werden können:
       

Die beiden 110mm Kabel mit dem Netzschalter wie zu sehen verlöten und an die Schraubklemme der Platine verschrauben. Die drei langen Enden zusammen mit den Kabeln auf der Bodenplatte zusammen in die Lüsterklemme verschrauben und die Lüsterklemmen auf der Bodeplatte verschrauben. Für die Lüsterklemmen sind extra keine vorgebohrten löcher vorhanden, weil das Kabel auf der Bodenplatte immer etwas anders liegen kann. Einfach die Schrauben mit etwas Druck in die Bodenplatte ohne Vorbohren schrauben.
       

Auf zum letzten Schritt. 
Dazu das braune Kabel durch den Sensor verlegen, die anderen beiden an dem Kabel auf der Bodenplatte entlang führen und wie gezeigt an die Steckdose anschließen. An den Automatik/Manuel-Schalter eine Steckleiste anlöten, beide Servokabel aufstecken, das BEC-Kabel aufstecken und am SSR verschrauben. Mit den Kabelbindern die Kabel noch fixieren. Die beiden Jumper auf Sig und GND bei den beiden nicht benutzten Eingängen stecken, damit diese ein definiertes Potential haben. Fertig:
             

An den nicht benutzten Eingängen können später noch Erweiterungsmodule wie z.b. eine IR-Fernbedienung angeschlossen werden.

Die Inbetriebnahme folgt heute Abend.

Lieben Gruß
Walter
  Zitieren
 
Moin,

ich habe dieses Thema mit großem Interresse verfolgt abe nie was geschrieben. Jetzt da es in die finale Fase geht, muß ich auch mal meinen Senf dazu geben.

Respekt diese Schaltung ist gut durchdacht und als Modul sehr praktisch. Die Umsetztung hätte ich als Elektroniknichtversteher (was für eine Wortschöpfung Laught ) niemals hinbekommen. Die Hingabe und Mühe, mit der Du diese Schaltung auf die Beine gestallt hast, ist einfach klasse. Danke dafür. Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up

Ich würde auch gerne diese Schaltung verwenden und meine Zyklonabsaugung umbauen. Die erforderlichen Lötarbeiten lasse ich dann Disaster machen, der kennt sich mit sowas aus. Ich gehe mal davon aus, das die Abwicklung per PN gemacht wird und würde mich bei Dir melden, wenn die Schaltung verfügbar ist.

Gruß Don
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste