Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Open-Abschalt-Automatik (OAA)
Hallo Walter,

achso. Hatte schon nach den KiCad-Projektdateien in der SMD -Version gesucht (rein interessehalber)

Ja Herstellen lässt und Verkabeln lässt sich keine Variante ohne 230V-Teile zu "berühren". Diese 230V-Teile sollten aber auch während der Herstellung nicht mit 230V versorgt sein Wink. So wie es später mit Einschubmodul aussieht, kommt man mit den 230V ja auch nicht in Kontakt bzw. es ist alles berrührungssicher. Mein Eierkocher hat auch nur ein Kondensatornetzteil für seinen 555-Timer Wink

Aber mit dem Handynetzteil geht es natürlich auch.

Wofür soll denn überhaupt ein Arduino/RaspPi/µC etc angeschlossen werden können. Welche Anwendung soll damit abgebildet werden?

Gruß Till
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
Tja Till und TechKonstatin, erstmal: wie war das noch mit dem Holzauge??? ;-) :


   

Und:

Zitat:Wofür soll denn überhaupt ein Arduino/RaspPi/µC etc angeschlossen werden können. Welche Anwendung soll damit abgebildet werden?

Gegenfrage: Was fällt euch dazu ein?

Ich habe tonnenweise Ideen dazu und praktische Ausführungen;-)
Sprecht mich gerne dazu in einem angemessenen Rahmen an.

Grüßle
Walter
  Zitieren
 
(16.11.2018, 04:46)tnn85 schrieb: Hallo Walter,

achso. Hatte schon nach den KiCad-Projektdateien in der SMD -Version gesucht (rein interessehalber)

....

Interessenshalber?
Was ist so interessant daran?
Wer das Wort KiCad kennt und die Schaltung sieht, kann das auch in SMD umsetzen.
Das macht allerdings mehr Arbeit als bloßes kopieren von Dateien.

LG
Obelix
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 
Und jetzt das ganze bitte mal als Lochraster für all diejenigen welche keinen Plan von CAD und Platinenbau haben...


Finde die Idee ja genial und schaue ab und an mal hier im Thread vorbei, allerdings werde ich das Gefühl nicht los das irgendwie 80% der Forenmitglieder niemals dazu kommen werden das Gerätchen nachzubauen weil es ihnen geht wie mir....Kein Plan von der Materie
  Zitieren
 
(16.11.2018, 10:58)Obelix schrieb: Interessenshalber?
Was ist so interessant daran?
Wer das Wort KiCad kennt und die Schaltung sieht, kann das auch in SMD umsetzen.
Das macht allerdings mehr Arbeit als bloßes kopieren von Dateien.
Wie andere so vorgehen und was sie so machen. Das bedeutet rein interessehalber. 
z.B. aber auch um Verbesserungsvorschläge zu machen. Bite keine Unterstellung, dass ich das kopieren möchte. 

(16.11.2018, 11:51)Planschkuh schrieb: Und jetzt das ganze bitte mal als Lochraster für all diejenigen welche keinen Plan von CAD und Platinenbau haben...


Finde die Idee ja genial und schaue ab und an mal hier im Thread vorbei, allerdings werde ich das Gefühl nicht los das irgendwie 80% der Forenmitglieder niemals dazu kommen werden das Gerätchen nachzubauen weil es ihnen geht wie mir....Kein Plan von der Materie
Deswegen ja auch mein Hinweis, dass man sich die Platine in China fertigen lassen kann. Bei dem RAR-Verzeichnis mit den Platinenlayoutdateien sind jedoch leider die Fertigungsdateien noch nicht dabei. Die muss man mit KiCAD eben selbst erstellen. Ist ungefähr so schwierig als würde man eine Word-Datei als PDF exportieren. Eine anwendungsspezifische Platine zu bestücken ist noch 10x einfacher als Lochraster.

Gruß Till
  Zitieren
 
Wie Planschkuh schon sagte, werden die meisten Forenmitglieder nicht zum Selbstbau kommen.
Für all diejenigen hat Walter ein prima Angebot.
Außerdem stellt sichdie Frage, ob es unbedingt SMD sein muß.
In den meisten Fällen gibt es kein Platzproblem, als dass die Platin miniaturisiert sein muß.
Für die Normalvariante gibt es immer noch das Prinzip, Bastler hilft Bastler.
Dem Bastler mit einer CNC ist es egal, ob die Maschine 1, 2 oder 3 Platinen fräst.

LG Obelix
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 
(16.11.2018, 05:05)roerich_64_1 schrieb: Tja Till und TechKonstatin, erstmal: wie war das noch mit dem Holzauge??? ;-) :
Weiß nicht was damit gemeint ist.
Bekomme halt ne mail wenn was hier geschrieben wird Wink
zu dem wenn die Chinesen in einem Produkt profit sehen bauen die das einfach nach und verkaufen das
da kann man rechtlich einfach nichts dagegen machen, wenn man nicht ein Millionen Konzern ist, aber bei der Schaltung muss man glaube 
ich keine angst haben
  Zitieren
 
In diesem Zusammenhang noch ein Hinweis.
Solid State Relais aus China.
Wer denkt, mit so einem Angebot ein Schnäppchen zu machen, der irrt.

   

Die Dinger brennen bereits bei der Spitzenlast einer 2000 Watt Staubsaugerturbine in kürzester Zeit durch.
Die Belastungsgrenze liegt vielleicht bei 24 V bei 40 A, bei 230V dann um die 4 A.
Also mehr als 900 Watt kann man da nicht dranhängen.
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 
Jetzt wären Erfahrungsberichte der User hier interessant.

Mir ist noch keines dieser SSR bei 230V durchgebrannt ;-)
  Zitieren
 
(16.11.2018, 16:30)roerich_64_1 schrieb: Jetzt wären Erfahrungsberichte der User hier interessant.

Mir ist noch keines dieser SSR bei 230V durchgebrannt ;-)

Solange du die nicht mit mehr als 1000 Watt belastest mag das sein.
Ich habe hier 3 rumliegen, die bei 2000 Watt, also rund 10 A, den Geist aufgegeben haben.
Habe allerdings nicht die Spitze beim Einschalten gemessen.
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste