Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Projekt Tischkreissäge
#21
Moin Holger, Jens.

@Holger: eine Angst Laught ich nehm das als Ansporn...


Also die ersten Erkenntnisse sind:

- durch den Schiebeschlitten und die Fünf-Schnitt-Methode kann ich locker die 2mm auf 50cm unterbieten.
- rechter Winkel der oberen Ebenen ist somit gegeben.
- rechter Winkel der Schnittkannten zu den oberen Ebenen ist durch Feineinstellung der HKS zur Platte auch i.O.
- Feineinstellung der Winklichkeit zu der Platte ist zwar wünschenswert aber nicht so wichtig.
- wichtiger ist die Stabilität des seitlichen Anschlages zum Sägeblatt. (ich weiß noch nicht, ob ich per FEM-Analyse was machen kann)
- wichtig ist die Parallelität der Führungsnuten zum Sägeblatt
- wichtig ist die Maßeinstellgenauigkeit und die Stabilität des Anschlages...

Aber, der Grundansatz war ja 2mm auf 50cm mit unter 200,-€... Grins. Nun ja. Der Beweis fehlt...
Die Rechnungen habe ich nicht mehr. Aber wir werden das per i-Net zusammenrechnen ;-)

Lieben sportlichen Gruß
Walter
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#22
Moin,

hier tut sich wieder was. Bin bei der Konstruktion des Anschlages. Diese soll eine Microeinstellung bekommen:
   

LG
Walter
  Zitieren
 
#23
Moin,

hat jemand ne Adresse, wo mal Skalen bekommen kann in 1/2 mm Raster?

LG
Walter
  Zitieren
 
#24
Moin,

Es steht ja noch offen, wie genau meine selbstgebaute TKS sägt...
Nun hier ein Foto:
   

Als Referenz mein Alpha-Winkel...

Die unteren beiden Frontplatten der Kaminzimmervitriene 
https://bastler-treffpunkt.de/thread-pro...er-vitrine
musste ich auf die TKS zuschneiden, denn deren Maß war zu groß für meine CNC...

Lieben Gruß
Walter
  Zitieren
 
#25
Hallo Walter
sehe ich das richtig....ich sehe im Bild hinter dem Kreissägeblatt keinen Spaltkeil
Gruss Jörg
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#26
Hallo Jörg,

ja, das stimmt.
Allerdings bin ich noch beim Anschlag am werkeln:
   
   
   

Der Anschlag wird zurückziehbar und drehbar werden, so das man einen wählbaren Anschlag hat.
Auch soll dieser Anschlag eine 'Microjustierung' bekommen...

LG
Walter
  Zitieren
 
#27
Nachtrag:

Und Einstellschrauben für die 'Parallelität' zum Blatt.

   
  Zitieren
 
#28
Hallo Walter, 

die Einträge der letzten Monate habe ich erst jetzt gesehen (sorry). 

Bzgl. deiner "Genauigkeit": 
Auf dem Foto kann ich zu wenig erkennen, wenn du jedoch bei "Schiebeschlitten und die Fünf-Schnitt-Methode kann ich locker die 2mm auf 50cm unterbieten" bleibst, halte ich das für eine recht hohe Toleranz - das sind 4mm auf einen Meter für einen rechten Winkel. 

Damit gibt es schon mal "Probleme" beim Regalbau ... oder meintest du das anders ???

VG
Holger
  Zitieren
 
#29
Naben Holger.

Grundsätzlich kann man sich das Foto ja 'downloaden' und per Vorschau genauer betrachten ;-)
Ich denke das man an dem Foto abschätzen kann, das die Genauigkeit unter 4mm / Meter ist.

Hans hatte ja oben geschrieben, das seine Säge per 500mm 2mm schief ist.
Das hatte ich mir ja heran genommen als Vorgabe für die SB-TKS...

Und für die etwas über einen Meter langen Blenden finde ich die Genauigkeit schon Ok...
  Zitieren
 
#30
Moin
kleiner Zwischenbericht.
Der Verschiebewinkel und die MicroVerschiebeeinrichtung ist fasst fertig:
   

Es fehlt noch der Nonus und die Gewindestange für die Microeinstellung:
   

Lieben Gruß
Walter
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste