Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Segmentringspanner/Bilderrahmenspanner
#1
Hallo zusammen,

da ich mich in letzter Zeit viel mit Segmentdrechseln befasse, mussten noch ein paar Rahmenspanner her, denn ein Einziger reicht da nicht mehr.

   

So habe ich mir drei von diesen Teilen gebaut. Aus Zeugs, das so herrumlag. Die Klötze sind aus Eukalyptus. Das ist noch härter als Buche oder Eiche. Da bekommt man allerdings ohne Vorbohren keine Schraube rein.

   

Das Teil diente als Vorlage, hier schon leicht zum Segmentringverleimen modifizert. Ich habe diesen Rahmenspanner vor langen Jahren mal beim Krähe-Versand gekauft.

   

Das soll die Planung sein. Davor die zugeschnittenen Klötze.

   

Da musste eine Nut für die Spannbandführung rein. Zuerst wollte ich dieses Bild nicht zeigen. Wenn es jemanden zu gefährlich erscheint, kann man dieses Bauteil auch aus drei Teilen anfertigen und verleimen.

       

Der nächste Schritt hat mich etwas gefuchst. Wie bekommt man als Holzwurm in eine M 10-Gewindestange ein Loch für eine M 4er Schraube genau ins Zentrum? Vielleicht auf der Drechselbank. Die war zu ungenau. Auf der Langlochbohrmaschine dasselbe. Also mehr oder weniger Pi mal Daumen. Den Zweck des Loches sieht man später.

           

Das Eisenteil, in dem später die Gewindestange läuft, dient auch als Bohrschablone. Jedes Teil muß später genau an die gleiche Stelle, an der es beim Bohren war, da die Einzelteile nicht genau gleich sind, sonst klemmt es. Die Löcher sind übrigens auch 0,5 mm grösser. 

   

Als Innengewinde dienen Einschlagmuttern. Für die vier Zacken der Muttern habe ich auch hier vorgebohrt, weil das Holz so hart ist.

       

Das kleine Innengewinde vorne in der Gewindestange ist nötig, damit beim Öffnen des Spanners das vordere Teil zurückgezogen wird. Das Loch ist 1,5 mm grösser, da das Innengewinde in der Gewindestange bei keiner von den Dreien exakt in der Mitte ist.

   

Nun beginnt der Zusammenbau.

Das war der 1. Teil.

MfG

Walter
Der Weg ist das Ziel
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Weiter gehts.

   

Hier werden die Fixierungslöcher für die Führungsstangen gebohrt. Das Loch darf nicht ganz durchgehen, sonst zieht die Schraube nicht.

   

Der Drehgriff ist natürlich gedrechselt. Die Eisenringe stammen von einem 3/4 " Wasserleitungsrohr. Die hat mir ein Freund auf der Drehbank gefertigt. Mit der hiergezeigten Methode bekommt das Loch exakt in die Mitte (Die Idee stammt von einem Drechsler auf Youtube). Das Loch ist 0,5 mm kleiner (9.5 mm).

   

Nun habe ich den Griff draufgedreht, ein 3 mm Loch duch Eisenring und Gewindestange gebohrt und mit einem 70er Nagel gesichert.

       

Für die Spannbänder habe ich Spulen gebaut.

           

Hier sind die drei fertigen Rahmenspanner mit Detailaufnahmen


   

Segmentringspanner im Einsatz.

   

Wenn ich keine Transportgurte übrig gehabt hätte, dann hätte es mit normalen Rollogurten auch funktioniert. Die Klemmvorrichtung am hinteren Klotz könnte man so ähnlich bauen, wie beim Krähe-Rahmenspanner. Die Führungsstangen sind aus 8 mm Rundeisen. 6 mm würde auch reichen, hatte ich aber nicht. Man kann so einen Segmentringspanner ohne grösseren Aufwand auch zu einem Bilderrahmenspanner umbauen.

MfG

Walter
Der Weg ist das Ziel
  Zitieren
 
#3
Nachbauten, genau sowas mag ich und tue es auch. Thumbs Up
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 
#4
Moin,


cooler Nachbau.  Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up

Gruß Don
Moin,

warum hast Du für den 2. Teil einen eigenen Thread aufgemacht? So wird der 1. Teil  Deines Projekts, welches ich super finde, irgendwann nicht mehr zu finden sein. Was ich persönlich schade fände.

Frage an Dich und die Admin: Sollte man die nicht zusammenlegen?

Gruß Don
  Zitieren
 
#5
Don, da gibt es schnelle Lösungen:
1. Der Titel und die Suchfunktion
2. Und HIER ein Verbindungslink: https://bastler-treffpunkt.de/thread-pro...ner-1-teil
Wink 
VG
Holger
  Zitieren
 
#6
Hallo zusammen,

da es sich um ein zusammenhängendes Projekt handelt, habe ich beide Einzelthemen zu Diesem zusammengeführt.
MfG Sven
(Kaffeekasse)
  Zitieren
 
#7
(22.08.2021, 16:02)DonRedhorse schrieb: Moin,

warum hast Du für den 2. Teil einen eigenen Thread aufgemacht? So wird der 1. Teil  Deines Projekts, welches ich super finde, irgendwann nicht mehr zu finden sein. Was ich persönlich schade fände.

Frage an Dich und die Admin: Sollte man die nicht zusammenlegen?

Gruß Don
Hallo,

ich habe den Beitrag nur geteilt, weil sich mehr 20 Bilder nicht in einen Beitrag hochladen lassen. So stand es in der Fehlermeldung. Eine Zusammenlegung der Beiträge wäre zweckmäßig. Mir wäre es sehr recht, wenn die Admin das machen würden.

MfG

Walter
Der Weg ist das Ziel
  Zitieren
 
#8
Hey Walter,

die Zusammenlegung ist schon geschehen. Wink

Sollte dir die Anzahl der Bilder pro Beitrag nicht genügen, erstelle einfach im gleichen Thema einen nächsten Beitrag mit weiteren Bildern.
MfG Sven
(Kaffeekasse)
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste