Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Stabile Wohnungseingangstüre in Rahmenbauweise mit zweifach optik
#1
Hallo

Ich stelle Euch hier mein letztes grösseres Projekt für einen Freund und Kollegen in Düsseldorf vor.

Das Material bzw. Anforderungen waren:
  • Stabil also Massivholz sowohl Ramen als auch Türe in Kiefer/Fichte
  • Innenseite in Klassicher Rahmenbauweise
  • Aussenseite einfach Weiß passend zum Hausflur
  • Schwere stabile Bänder, hier Simonswerk Edelstahlbänder Variant 3D mit je 80kg Tragleistung
  • Umlaufende Doppeldichtung, unten mit Automatische Türdichtung Athmer
  • Mindestens 38-40 Stärke
  • Stabiles Türgetriebe 3 fach schließend, nein nicht diese Pilzköpfe richtige Bolzen oben und unten je 40x16mm
Also ab zum Baumarkt das Rohmaterial kaufen.
Ausgangsmaterial war Kiefernbretter 2000x140x23mm für die Rahmenteile und Kiefer Leimholzplatten 800x400x18mm bzw 800x200x18mm.
   

Erst mal die Leimholzbretter für die Füllungen sortieren und Parweise verleimen um die nötige stärke von 38mm zu bekommen.
       

Nun die Bretter für den Rahmen auf ein einheitliches mass Holbel und Sortieren.
               

Jetzt geht es wieder ans Verleimen Kern an Kern.
       

Nach dem aushärten auf endmass und alle kanten genau auf 90° Hoblen.
                       

Grob Trimmen.
   

Jetzt auf der Tischfräse das Profil anfräsen.
               

Jetzt die ganzen inneren Quer und Längs auf genaues mass schneiden (tschu tschu), und mal auslegen Wink
           

Tischfräse umrüsten und das Konterprofil anfräsen, das bekommen alle Hölzer ausser die beiden längsrahmenteile.
Aber auch und das ist untypich alle füllungen, man sieht später warum.
               

So alles mal grob zusammenstecken.
   

Fräse wieder umrüsten (abplattfräser) und alle Füllungen auf der Schönen seite abplatten.
                   

Nochmal zusammenstecken, jetzt kann man die Innenseite schon gut erkennen.
       

Rückseite (Aussenseite) fast geschlossen, deswegen das Konterprofil an den Füllungen.
   

...im nächsten Beitrag geht's weiter....
Disi


"Falsch und Richtig sind nur Worte, wichtig ist was man tut.
Wenn man etwas Richtig macht wissen die Leute nicht ob man überhaupt was getan hat."

Futurama: Der Göttliche Bender.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Weiter geht es mit Teil 2 der Wohnungseingangstüre

An die äusseren Rahmenteile den Falz anfräsen also Falzkopf in die Fräse und los.
               

Jetzt per verstellnuter die Getriebefalz anfräsen, muss das in zwei schritten machen da ein Türgetriebefräser
für das eine mal zu teuer wäre (ca. 150€)
           

Hobel auf Langlochbohrer umrüsten und die Taschen für die Schlosskästen Bohren.
           

Türgetriebe auf länge schneiden und einpassen.
           

Löcher für Schloss und Nuss Fräsen.
   

So jetzt geht es an das einpassen der Bänder.
           

Türe auf dem selbstgebauten Leimrahmen zusammstecken, ich habe mich dann noch entschieden an den vier
querhölzern einen losen Zapfen einzusetzen um mehr stabilität zu erhalten.
               

So jetzt geht es an das zusammenleimen.
   

Jetzt kommt die Automatischetürdichtung rein, zum glück ist mir noch aufgefallen das das Getriebeende zu lang war Laught 
   

Reperatur geglückt
   

Nun den Falz an den längsteilen beiarbeiten.
   


Die Aussenseite mit Hobel und Excenter glätten.
           

Die Aussenseite wird mit einer dünn MDF mit einseitig weisser Beschichtung dargestellt.
Dabei wird das MDF nur mit den vertikalen Rahmenteilen verleimt damit die Füllungen arbeiten können.
                   

Und so sieht das Ergebnis aus.
       
Disi


"Falsch und Richtig sind nur Worte, wichtig ist was man tut.
Wenn man etwas Richtig macht wissen die Leute nicht ob man überhaupt was getan hat."

Futurama: Der Göttliche Bender.
  Zitieren
 
#3
Moin,

ich habe die Tür in original gesehen, ist echt hammer geworden.

Gruß Don
  Zitieren
 
#4
Tach erst mal 

Top,  Thumbs Up  Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up

Saubere Arbeit
Gruß, vaterderhuehner
  Zitieren
 
#5
@Disi: T O P !!!
  Zitieren
 
#6
Da leuchten Herz und Augen, zum einen wegen der Handwerksarbeit, zum anderen wegen der Fräsköpfe.
Respekt und Anerkennung!
  Zitieren
 
#7
Boah, ich bin echt hin und weg. Ab - so - lu - te Spitzenklasse, Disi. Platten sauber verarbeiten ist das eine. Aber Vollholz auf diese Art und Weise zu einem Ganzen zu fügen, das ist noch eine ganz andere Nummer.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#8
Ich weiß wie so oft mal wieder nicht, wo ich die ganzen Hüte her nehmen soll, die ich bei solch einem Ergebnis ziehen möchte.
Ein klasse Projekt und eine spitzenmäßige Türe. Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up
  Zitieren
 
#9
Hallo

Danke für das tolle feedback.

Die Türe war am Ende 32kg schwer. Und dagegen Tempeln ließ sie völlig kalt.

Zum Glück hat der Kollege sich später auch auf Druck seiner Frau dagegen entschieden die Tür auf der Innenseite weiß zu streichen und stattdessen mit einem Hartwachsöl zu versiegeln.
Disi


"Falsch und Richtig sind nur Worte, wichtig ist was man tut.
Wenn man etwas Richtig macht wissen die Leute nicht ob man überhaupt was getan hat."

Futurama: Der Göttliche Bender.
  Zitieren
 
#10
Sprachlos bin...

LG Regina
Die kürzeste Gerade zwischen zwei Verbindungen ist der Punkt!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste