Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Stoßlade
#1
Hi,
Ich will mir für ein Projekt 8 mm-Brettchen leimen. Leider ist es mir nicht wirklich gelungen, ein 8 mm-Brettchen mit 90°-Winkeln, einer definierten Breite und einer definierten Länge zu versehen.
Da habe ich mir halt eine Stoßlade gebaut.

Stoßlade:
   
Führungsschiene, Anschlag, Schnellspanner und Druckluft.
Der rechte Schnellspanner hält das Werkstück, der linke hält einen Anschlag.
Die Druckluft nutze ich, um den Hobel, den Anschlag und die Führungsschiene zu reinigen (Pinsel reicht nicht immer).

Hobelführung:
   
Der Hobel läuft in der Nut. Die rechte Seite der Nut ist als Keil ausgeführt.

mit Keil:
   
Mit dem Keil hat der Hobel kaum Spiel.

ohne Keil:
   
Ohne Keil hat der Hobel Spiel. Damit kann ich ein eingespanntes Brett auf Maß hobeln.

Schnellspanner:
   
Die Schnellspanner halten Bretter zwischen 5 und 45 mm.

Längenanschlag
   
So kann ich mehrere Brettchen auf die selbe Länge bringen.

Breitenanschlag:
   
So bekomme ich die Seiten parallel und auf Maß.

Steckschlüssel:
   
Das Gefummel mit Maulschlüssel oder Steckschlüssel war mir zu kompliziert, da habe ich was auf der Bohrmaschine gedrechselt.

Ich teste noch, ob der Hobel besser auf Hartwachöl oder auf Danish Oil läuft. Mit Silbergleit läuft er sauber auf Holz, aber ob das auch auf Hartwachsöl oder Danish Oil funktioniert, weiß ich noch nicht.

Grüße
Es ist schon erstaunlich, was man kann, wenn man's tut.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Sieht gut aus, Deine Stoßlade.

Die Befestigung für das Werkstück verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Hast Du ohne dieselbe schlechte Erfahrungen gemacht bzw. schlechtere Ergebnisse bekommen?
Beim Preis für den guten Veritas Bestoßhobel hättest Du ja auch gleich noch die Führungsschiene mitkaufen können. Oder?

Wie machst Du das mit dem Anschlag? Irgendwann wird der ja wahrscheinlich zu weit abgestoßen sein und Du Ausrisse in Dein Werkstück bekommen.
Kannst Du den einfach tauschen?

Ich würde übrigens wachsen.
Barend Palm Antikwachs oder auch reines Bienenwachs funktioniert bisher auf Holzoberflächen ziemlich gut.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#3
Hi MartinG,
Zum Schnellspanner: Ich bin nicht wirklich multitaskingfähig, daher fixiere ich die Werkstücke gern, wenns was schwieriger wird.
Zur Führungsschiene: Ich will wiederholgenau auf Länge hobeln. Da kann ich eine fixierte Schiene nicht brauchen.
Zum Anschlag: Da habe ich noch nicht drüber nachgedacht. Ich hoffe die Kanten halten eine Zeit lang.

Auf Danish Oil macht eine trockene Oberfläche. Der läuft der Hobel nicht so geschmeidig wie auf unbehandeltem Holz, aber die Reibung verringert sich mit Silbergleit ganz ordentlich.

Grüße
Es ist schon erstaunlich, was man kann, wenn man's tut.
  Zitieren
 
#4
Hi,
Weihnachtsstern trifft Stoßlade
   

Grüße
Es ist schon erstaunlich, was man kann, wenn man's tut.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste