Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Tragarm für Absaugung/Steckdose
#1
Im Zuge meines (schleppenden) Projektes »Ordnung in der Werkstatt« habe ich mich entschieden, auch in das Kabelchaos mal etwas System zu bringen. Der Schlauch für die Absaugung und ein Stromanschluss sollen jetzt direkt über der TKS verfügbar sein. Ich habe zwar eine Steckdosenleiste von einer Seite der Werkstatt zur anderen an einem Stahlseil zu laufen, aber eben nicht über meinem Hauptarbeitsplatz.

Anregungen habe ich mir – wie sollte es anders sein – aus dem Internet geholt und soweit modifiziert, dass sie für meine Belange etwas bringen. Material: Restmaterial Sperrholz 15 mm ...

Oben auf dem Tragarm wird der Staubsaugerschlauch geführt, unten in einem Plasterohr das Kabel für die Steckdose. Alles recht einfach gehalten, aber es soll nur funktional sein.

Hier mal die ersten Bilder. Letztes Bild: Da habe ich das Rohr für das Kabel nochmal gekürzt, dass Staubsaugerschlauch und Kabel nicht kollidieren ...

Nachher bringe ich die Grundplatte an die Wand, dann wird der Arm mittels Torbändern angebracht.

Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                   
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Uih Wolfgang, von wegen: "alles recht einfach gehalten". Da solltest Du mal meinen Tragarm sehen. Dagegen ist Deiner eine Meisterarbeit!

Aber missen möchte ich meinen trotzdem nimmer. Wird Dir dann sicher auch so gehen.

LG Regina
Die kürzeste Gerade zwischen zwei Verbindungen ist der Punkt!
  Zitieren
 
#3
Danke, Regina. Wichtig ist doch, dass so ein Teil seinen Zweck erfüllt. Und ich bin mir auch sicher: Es wird mir wie Dir ergehen, denn ich sehe jetzt schon die vielen Vorteile, die so ein Teil bietet. Da kann ich jetzt auch die Schutzhaube an meine TKS anbauen und von oben Staub absaugen. Ich habe das selten bis nie genutzt, weil immer der Schlauch irgendwie im Wege war ...

So, jetzt ist der Arm dran. Funktioniert auch gut, nicht zu leicht, nicht zu schwer. Eigentlich wollte ich eine Doppelsteckdose direkt am Tragarm anbringen, aber da komme ich nicht richtig ran bzw. müsste ich mich arg strecken Wink . Also wird eben eine Kupplung runterbammeln.

Für die Absaugung, die auch für die Bohrmaschine und die ZKGS genutzt wird, werde ich endlich auch mein stillgelegtes Projekt »Dust Commander« aktivieren. Das steht halbfertig irgendwo in einer Ecke.

Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
  Zitieren
 
#4
Vielleicht so etwas anstatt Kupplung:
Brennenstuhl 1081070010 Steckdosen-Powerblock

Hoffe, der Link funktioniert.

LG Regina
Die kürzeste Gerade zwischen zwei Verbindungen ist der Punkt!
  Zitieren
 
#5
Regina, der Link funktioniert. Vielen Dank. Ich werde jetzt mal schauen, wie viele Verbraucher am Arm benötigt werden. Der 4er Würfel wäre eine Alternative, wenn ich zeitgleich mehrere Anschlüsse benötigen würde.

Wolfgang
  Zitieren
 
#6
... oder die bleiben "leer/ unbenutzt als Reserve"(?).

@Wolfgang & Regina: In welcher Höhe habt ihr die Schwenkarme ungefähr angebracht?

Ich habe nur eine Deckenhöhe von ca. 2,2m und denke über eine Zuführung von oben nach - allerdings eher "fix"...

VG
Holger
  Zitieren
 
#7
Holger, die Unterkante des Tragarmes liegt bei mir bei 2,10 m. Leider konnte ich die Aufnahme nicht tiefer setzen, weil dann die OSB-Werkzeugwand im Wege ist. Die wollte ich nicht unbedingt ausschneiden.

Wolfgang
  Zitieren
 
#8
Ich messe morgen mal nach, Holger. Und mache ein, zwei Fotos.

LG Regina
Die kürzeste Gerade zwischen zwei Verbindungen ist der Punkt!
  Zitieren
 
#9
(25.05.2021, 18:10)Wolfgang EG schrieb: Holger, die Unterkante des Tragarmes liegt bei mir bei 2,10 m. Leider konnte ich die Aufnahme nicht tiefer setzen, weil dann die OSB-Werkzeugwand im Wege ist. Die wollte ich nicht unbedingt ausschneiden.

Wolfgang

2,10 m gefällt mir in so fern, als es noch deutlich über Kopfhöhe ist.

... Mit Schirmmütze und/oder im Gedanken muss die Unterkante für mich auf jeden Fall bei min 1,9 m sein (ich bin 1,82m). 

Evtl. reicht mir allerdings auch eine "Mini-Ausführung" (der ganze Werkstattkellerraum misst 3 x 3,3m Abzüglich Regalflächen) - oder ich hänge einfach zwei Schläuche direkt unter die Decke je zu den Absaugpunkten.

@Regina: 
Danke (bin gespannt - du hast doch eine Dachschräge in deiner Werkstatt - oder?)

VG,
Holger
  Zitieren
 
#10
Ganz toll gemacht Wolfgang Thumbs Up. Wenn ich die nötige Deckenhöhe in meiner Werkstatt hätte, würde ich Deine Version direkt abkupfern Idea
Gruß,
Michael

....Meine Spardose....

YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste