Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Tragarm für Absaugung/Steckdose
#31
Endlich ist der Arm dran. Ich hatte am 27.06. einen Schnurendschalter im Internet bestellt, den ich bis heute nicht erhalten habe. DHL Büchersendung/Warensendung ... Sonntag habe ich einen bei Reichelt bestellt, der heute ankam. Nun konnte ich endlich das Teil anbauen. Wenn ich es recht bedenke, hätte der Arm ruhig noch 30 bis 40 cm länger sein.

Den Absaugschlauch habe ich erst einmal lose fixiert, bis ich die Absaugung fertig habe. Aber das wird wohl noch dauern, wie ich mich kenne ...

Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#32
(27.05.2021, 17:15)Wolfgang EG schrieb:
(27.05.2021, 16:33)Regina schrieb: ... Am Ende des Absaugschlauches hängt eine 50er HT-Kupplung und für alle meine Handgeräte habe ich mir Adapter gedruckt, die fest an den jeweiligen Geräten dranbleiben und über die die 50er HT-Kupplung geschoben wird.

LG Regina

Zu ersten Teil: Prima, wie Du das gelöst hast. Das geht schon ziemlich in meine Richtung, die ich anstrebe ...

Trennung

Regina, die Frage der Absaugung ist das nächste Problem, welches ich lösen möchte. Ich habe hier zwei Komponenten: Einen normalen Staubsauger und einen Dust Commander. Ursprünglich hatte ich eine Absaugung mit einer Turbine eines Staubsaugers bauen wollen, bin aber schnell wieder davon abgekommen. Nun habe ich dieses beiden Komponenten eben zu liegen.

Deine Lösung mit Festool ist natürlich die »noble« Lösung. Ich muss da eher improvisieren. Abgesaugt werden sollen Tischbohrmaschine, TKS, Spindelschleifer und ZKGS. Das sind die wichtigsten Dreckschleudern. Dann evtl. noch handgeführte Maschinen, wie Bandschleifer, Elektrohobel etc.

Adapter werde ich – da ich keine Druckmöglichkeit habe – aus dem Teichbau verwenden: Gummiadapter.

Ich denke, da ist jetzt bei mir viel experimentieren angesagt, um die beste Lösung zu erzielen.

Wolfgang

Sorry, zu spät gesehen. Wahrscheinlich hast du deine Lösung bereits gefunden. Dann hilft es anderen Bastlern.

In den Sauger kommt eine passende Siphon-Gummimanschette:
   

Weiter geht es mit ein paar HT-Rohr-Teilen und so einem flexibelen Anschlußschlauch für Waschbecken:
   

Dann wieder mit HT-Rohr-Teilen in den Zyklon:
   

Aus dem Zyklon geht es mit einer passenden Reduziermuffe aus Gummi mit Schlauchschellen auf den Saugschlauch:
   

Hoffe, ich konnte helfen.

Viele Grüße

Christian
  Zitieren
 
#33
Danke, Christian. Da gehe ich doch gleich nochmal in die Werkstatt, ob das bei mir passt ...

Wolfgang
  Zitieren
 
#34
Sieht ja ganz gut aus, aber die 89° Rohrbögen sind sicher nicht optimal für den Airflow im Saugrohr. Oder hast Du Mal einen Vergleich gemacht und die Lösung mit dem engeren Bogen reicht Dir?

MfG
  Zitieren
 
#35
Ich habe auch schon über so einen Schwenkarm nachgedacht. Allerdings hab ich eh schon nur eine Deckenhöhe von 2,10m und ich bin knapp 1,90m groß. Da bleibt nicht viel Spielraum. Außerdem hätte ich dann schon gern einen mit einem zweiten Gelenk, damit ich einen größeren Bereich abdecken kann.

Keine Ahnung ob ich das mit Holz schaffe oder ob ich zu Alu oder sogar Stahl greifen muss.
  Zitieren
 
#36
(16.09.2021, 16:41)wiedapp schrieb: Sieht ja ganz gut aus, aber die 89° Rohrbögen sind sicher nicht optimal für den Airflow im Saugrohr. Oder hast Du Mal einen Vergleich gemacht und die Lösung mit dem engeren Bogen reicht Dir?

MfG

Bis auf den einen Bogen am Zyklon sind das ja extra 67° Bögen. Gefühlt hat der Zyklon fast null Saugleistungsverlust. Ich messe das aber auch nicht nach so wie mancher Youtuber. Das Absaugen von TKS, HKS, Schleifern, Oberfräse und sogar Dickenhobel funktioniert mit der Lösung gut. Was da noch an Staub bei mir daneben geht, ist maschinenbedingt.
  Zitieren
 
#37
(17.09.2021, 00:11)Christian-P schrieb: ... Das Absaugen von TKS, HKS, Schleifern, Oberfräse und sogar Dickenhobel funktioniert mit der Lösung gut. ...

Das ist das Entscheidende.

Ich habe gestern mal mit einer möglichen Lösung probiert, aber einfach nur mal so. Dazu vom Sauger zum Zyklon einen Schlauch 50 mm verwendet. Bilder folgen ...

Wolfgang

PS: Ich würde mich sehr freuen, wenn die Diskussion HIER weitergeführt würde. Der Link zu diesem Thema hier war eigentlich nur gedacht, um die Vorgeschichte nicht nochmal schreiben zu müssen ...
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste