Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] wieder mal...ein anderes Windlicht
#1
Hallo
diesmal habe ich eine andere Form für das Windlicht gewählt, es sollte mal eins zum aufhängen werden. Als erstes mal eine Form zu Papier gebracht...danach die Schablone gefertigt...Holz rausgesucht...Form übertragen und auf der Bandsäge zugeschnitten...das ganze mal mit normalem Holz gefertigt um zu sehen wie das erst mal so aussieht....
                       
Gruss Jörg
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hall Jörg,
richtig schönes Windlicht. Die Form gefällt mir sehr gut.
Ich habe auch noch eine Glassflasche ohne Boden, mal sehen ob ich da was ähnliches mache.
Danke für die Anregung.
Gruß Martin
  Zitieren
 
#3
Boah...
Einfach schön!

LG Regina
Die kürzeste Gerade zwischen zwei Verbindungen ist der Punkt!
  Zitieren
 
#4
(28.04.2019, 08:05)Regina schrieb: Boah...
Einfach schön!

LG Regina

Ganz genau, einfach nur boah.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#5
Super, der Jörg war wieder kreativ. Das ist ja mal ganz was anderes. Eine schöne Form hast Du da entwickelt. Thumbs Up
  Zitieren
 
#6
Moin,

immer wieder beeindruckend, was unser lieber Jörg so zaubert.  Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up

Gruß Don
  Zitieren
 
#7
Sieht klasse aus. Womit hast Du den Boden ausgesägt? Ich kenne nur 2 Vorrichtungen zum Kreise ausschneiden: Bandsäge-Kreisschneidevorrichtung und den Kreisschneider für die Bohrmaschine. Die runde Nut, in welche das Glas gesteckt wird, würde ich nur mit dem Kreisschneider für die Bohrmaschine hinbekommen.

Auf jeden Fall eine tolle Idee. Meine Freundin ist auch eine große Kerzen- und Teelicht-Liebhaberin und entsprechend immer wieder fasziniert, was für man für Teelichter und Kerzen so alles bauen kann. Nach dem Bau der Trennwand, wird wohl so ein Projekt auch mal ran kommen. Spätestens im Herbst, wenn wieder nahezu jeden Abend Kerzen und Teelichter leuchten, werde ich so manche tolle Teelicht-Idee ebenfalls umsetzen. Insofern schon mal vielen Dank für die Inspiration Wink .
Liebe Grüße vom Stefan, dem aus dem tiefsten Osten (1523x - Frankfurt (Oder)). 
meine Homepage: Wetterstation-Hohenwalde mein Youtube-Kanal: Stefan's Bastelkeller auf YT
  Zitieren
 
#8
Jörg, ich mache es kurz:  Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up
  Zitieren
 
#9
(28.04.2019, 12:12)Holzbastler schrieb: Sieht klasse aus. Womit hast Du den Boden ausgesägt? Ich kenne nur 2 Vorrichtungen zum Kreise ausschneiden: Bandsäge-Kreisschneidevorrichtung und den Kreisschneider für die Bohrmaschine. Die runde Nut, in welche das Glas gesteckt wird, würde ich nur mit dem Kreisschneider für die Bohrmaschine hinbekommen.

Auf jeden Fall eine tolle Idee. Meine Freundin ist auch eine große Kerzen- und Teelicht-Liebhaberin und entsprechend immer wieder fasziniert, was für man für Teelichter und Kerzen so alles bauen kann. Nach dem Bau der Trennwand, wird wohl so ein Projekt auch mal ran kommen. Spätestens im Herbst, wenn wieder nahezu jeden Abend Kerzen und Teelichter leuchten, werde ich so manche tolle Teelicht-Idee ebenfalls umsetzen. Insofern schon mal vielen Dank für die Inspiration Wink .

Hallo Stefan
die Kreise schneide ich auf der  Bandsäge zu...der untere Kreis hat einen  Durchmesser von 140mm, denn die Weinflaschen, die ich vom Italiener bekomme haben einen Durchmesser  von fast 110mm.....wenn die Kreise geschnitten sind,  wird der Innenring mit einem  Kreisschneider von Falke gemacht...und um diesen Schnitt sicher zu vollziehen, benutze ich einen Ölfilterschlüssel wie im Beispielbild zu sehen ist.
   
in diesem Filterschlüssel sitzt die Scheibe bombenfest.
Gruss Jörg

Ich sag einfach mal..DANKE...für eure Kommentare....
Gruss Jörg
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#10
fertig...noch mal alles schön geschliffen... geölt...Glas gesäubert
   
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste