Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Winkelschleifer Station
#1
Hallo Zusammen,

hier ein paar Bilder meiner Winkelschleifer Station.
Bei unserem Norma Discounter habe ich aus der Wühlkiste einen Winkelschleifer Ständer gekauft.
Dieser sollte das Ablängen von Gewindestangen und Metallprofilen sicherer gestalten. 
Der Ständer an sich ist relativ robust und für meine Zwecke ausreichend.
Das Anbringen des Winkelschleifers ist leider relativ aufwendig.
Auch die Standfestigkeit des ganzen Konstrukts ist nur suboptimal.

Erstes habe ich durch den Kauf eines weiteren Winkelschleifers aus unserem nahegelegenen Billigbaumarkt gelöst.
Dieser kann nun im Ständer verbleiben und somit entfällt das aufwendige Einstellen.

Die Standfestigkeit habe ich durch einen Kasten aus Siebdruckplatten gelöst. 
Auf diesen ist nun der Ständer inklusive Winkelschleifer montiert.
               

In der Frontplatte des Kastens ist ein Sicherheitsschalter und eine Steckdose eingebaut.
Die Steckdose ist nicht geschaltet und hat somit immer Strom.
Der Schalter ist mit einer weiteren Steckdose, welche sich in dem Kasten befindet, verbunden.
An dieser Steckdose ist der Winkelschleifer angesteckt. 
Der Schalter des Winkelschleifers ist mit eine Kabelbinder auf Dauerbetrieb eingestellt. 
Somit kann der Winkelschleifer mit dem Sicherheitsschalter aktiviert werden.
       

Das Kabel des Winkelschleifers führt durch einen Schlitz von oben in den Kasten. 
Mittels einer Schraube habe ich das Kabel dann im Schlitz fixiert. 
   

Das restliche Kabel des Winkelschleifers liegt gebündelt im Kasten. 
Der Kasten hat ein ca. 5 Meter langes Kabel für den Anschluss am Stromnetz. 
Dieses kann ebenfalls innerhalb des Kastens gelagert werden.

Als Füsse haben ich vier Gummipuffer (Toiletten Sitz Puffer Smile ) angeschraubt.

Mit diesem Konstrukt bin ich jetzt sehr zufrieden.
Das Ablängen ist jetzt wirklich einfacher und sicherer.

Gruß Martin
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Martin,

danke. ... eine gute Idee und ich finde auch toll umgesetzt.

Besonders gefällt mir der Funkensprühschutz - eilt. baue ich das nach und dann auch mit einen Funkenschutz hinten ...

Grüße
Holger
  Zitieren
 
#3
Alleine ist der kleine Ständer auch ziemlich...wacklig-
Feine Idee
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#4
Martin, gute Lösung, vor allem das mit der Schalterei/Kabelei. Funkenschutz: einfach, aber wirkungsvoll gelöst Thumbs Up Ich hatte mir für meinen Trennständer auch einen separaten Winkelschleifer ganz billig gekauft, um nicht immer umbauen zu müssen. Allerdings war die ganze Sache nicht ausgelegt für das Schneiden z. B. von Quadratrohr 50x50 mm auf Umschlag. Da hat die Winkelgenauigkeit stark gelitten. Kleinere Abmessungen – kein Problem.

Wolfgang

PS: Wer Interesse hat und evtl. nachbauen möchte: Ich habe einen fast neuen WOLFCRAFT Trennständer für Winkelschleifer 115/125 mm abzugeben, da ich ja jetzt die Metallkappsäge habe.
  Zitieren
 
#5
Moin,

klasse umgestzt, gefällt mir.

Gruß Don
  Zitieren
 
#6
Hallo,
genau so einen Ständer habe ich mir auch mal beim Netto für
wenig Geld mitgenommen. Es ist schon wirklich ein wenig Fummelei,
die Maschine drin fest zu bekommen. Ich benutze eine Flex zwar selten,
so erscheint mir der Umgang damit aber sicherer. Allerdings stellte ich
fest, dass meine vorhandene Scheibe gar nicht bis in den Sägeschlitz reicht.
Entweder zu abgenutzt oder die Maschine, kleine Makita, ist zu klein.
Deine Idee mit dem Kasten drunter werde ich auch umsetzen, denn so
nur in dem Ständer montiert ist mir auch zu kippelig, auch die Kabellösung
ist gut. Werde das Teil mit dem guten Funkenschutz demnächst in Angriff nehmen.
Danke für die Inspiration und das zeigen.

Gruß
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste