Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Zerberus der Höllenhund
#1
Weiter geht´s mit dem nächsten Projekt.

Ich denke nicht jedem wird folgendes Projekt gefallen, da kann ich aber nichts dagegen machen.  Idea Mir hat das Basteln Spaß gemacht

Nachdem der Wächter fertig ist und dort noch sehr viel Platz war, musste natürlich noch was hin.
Ich wollte Unterstützung für meinen Wächter.
Wer kann ihn besser unterstützen als Zerberus der Höllenhund? Eben, deshalb hab ich einen Zerberus gemacht, aber seht selbst:

Ich habe genommen ein 16er Torstahl und ein dicke Flacheisen. Ein bisschen schweißen und schleifen und man hat ein Hundegebiss
   


Wichtig sind große Eckzähne, die wirken immer abschreckend
   


Die Schneidezähne sind aus 6er Torstahl
   


Kopf und Augen dazu formen. Es wirkt jetzt einfach so wie ich es darstelle aber ich habe dafür schon einige Stunden benötigt
   


Die lange Stange dient als Drehpunkt vom Kiefer. Um herumbasteln zu können musste es immer schnell auseinander gebaut werden können
   


Schaut echt gefährlich aus
   


Ohren dran
   


Und fertig ist der Kopf.
   


Nur um auszusehen wie ein Hund braucht er mehr. Ich kann ja nicht den Kopf neben den Wächter legen und sagen der passt mit ihm auf.
Also muss noch was gemacht werden.

Lg Nick

Fortsetzung folgt.............
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Jetzt muss ich noch den passenden Körper zum Kopf bauen Idea

Einfach wird das nicht, vor allem weil ich mir bei dreidimensionalen Sachen echt schwer tue.
Material habe ich auch keines also muss ich mal bei meinem Freund nachfragen ob er was im Schrottcontainer hat.


Werkzeug geschnappt und auf Beutetour gestartet. Hab einiges an brauchbaren Material gefunden
   

Zusätzlich konnte ich noch von einer Autowerkstätte was abholen. Es ist halt schwer ohne Plan was mitzunehmen. Man nimmt auf Verdacht und plant danach mit dem was man hat
   

Bremsscheibe als Untergestell.
Wirbelsäule und ein paar Rippen sind schon fertig
   

Die 2 Pfosten unter der Bremsscheibe sind nur damit er nicht überkippt.
Die Rippen sind schon durch dünneres Rundmaterial verbunden ( Wie die Knorpel in Wirklichkeit)
   

Brustbein ist fertig angebracht. Schwanz muss noch verlängert werden.
Bin gerade dabei die Hinterfüße mit 5x8er zu simulieren. Da wusste ich noch nicht aus was und wie ich die machen soll.
   

Also ich kann schon einen Hund erkennen
   

Da ist noch viel zu machen.

Lg Nick

Fortsetzung folgt.....................

Kurze Frage zwischendurch:

Ich sehe daheim am Laptop mit dem ich die Beiträge erstelle die Fotos alle in richtiger Position.
Am Handy und in der Firma am PC sehe ich die Fotos in allen Richtungen verdreht.

Seht ihr die Fotos Richtig oder sind sie bei euch auch verdreht?? Dann kann ich das besser überprüfen wenn ich weiß welche die richtige Sicht ist bei mir.

Danke
  Zitieren
 
#3
Hat Zerberus nicht eigentlich drei Köpfe?

Trotzdem wunderbare Arbeit!

MfG
  Zitieren
 
#4
sehr cool, bin schon gespannt wie es am Ende aussieht

zu den Bildern
also bei mir hängt das vom PC ab, bei manchen sind die Bilder sehr groß und auf die Seite gedreht bei anderen kleine und korrekt ausgerichtet
  Zitieren
 
#5
Bilder werden alle nach rechts gedreht auf meinem Smartphone angezeigt.

LG Regina
Die kürzeste Gerade zwischen zwei Verbindungen ist der Punkt!
  Zitieren
 
#6
Moin,

das wird das i-Tüpfelchen zu Deinem Wächter. Ganz großes Kino. Respekt.  Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up

Gruß Don
  Zitieren
 
#7
Vielen Dank für das Lob

Mich wundert jetzt aber das bis jetzt allen das Projekt gefällt. Beim Bierstock war die Begeisterung ja nicht so groß und der Zerberus ist ja eigentlich auch kein Kuscheltier.

Umso besser
  Zitieren
 
#8
Zwischendurch gleich ein Halsband für den Hund besorgt Wink

Ich habe es angefertigt nach dem Motto: "Es darf ruhig etwas rustikaler aussehen".
Ein Stück Flacheisen genommen und rund gebogen, Löcher gebohrt, passende Halbschale angefertigt und dementsprechend gebogen, Nieten abgelängt und einseitig den Kopf verklopft.
   



Die Rostige Halterung habe ich gefunden, mit der wurden die Schweine im Stall angehängt.
Teile zusammen vernietet
   


Alle Nieten "ordentlich" verklopft
   


Aus einem Stück Alublech ein Namensschild mit der Dekusäge ausgeschnitten
   


Auch das wurde aufgenietet und so ist es dann fertig
   

Mit etwas Klarlack anstreichen damit der Rost sich etwas verzögert

Lg Nick

Fortsetzung folgt..................
  Zitieren
 
#9
Der Kopf ist ja noch nicht fertig. Denn mach ich gleich mal fertig.


Man nehme:
Einen Tennisball und schleife die gelben Fasern runter. Das ganze ergibt eine riesen Sauerei beim Schleifbock und stinkt auch noch dazu als ob einer unter die Werkbank geschixxen hätte Idea Big Grin
Der hier ist noch zu wenig geschliffen. der muss ganz schwarz sein
   

Dann habe ich ihn halbiert und auf eine kleine Holzscheibe genagelt. Die habe ich dann von der Rückseite in die Augenhöhle geschraubt
   

Dann habe ich mit Farbe herumprobiert und ihm Augen aufgemalt
   

So hat es mir letztendlich am besten gefallen
   

Zähne noch weiß anmalen und etwas "Blut" drauf. Passt zum Schwert vom Wächter
   
   
   


Den Kopf finde ich als gelungen und ist jetzt wirklich fertig

Lg Nick

Fortsetzung folgt..............
  Zitieren
 
#10
Geil! Damit erschreckst Du nicht nur kleine Kinder!

Den als Statue vor dem örtlichen Friedhof, oder als Statue auf dem eigenen Grab, mit dem Wächter zusammen. Ob das erlaubt wäre?
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste