Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
PTS 10 mit Frästisch und Unterschrank
#1
Hier mal das erste Projekt das ich vorstellen möchte.

Hab für meine PTS10 einen Unterschrank und einen Frästisch mit Fräslift gebaut!

[Bild: 20170201_114312.jpg]


[Bild: 20170201_114418.jpg]


[Bild: 20170201_114431.jpg]


[Bild: 20170201_114459.jpg]


[Bild: 20170201_203451.jpg]


[Bild: 20170201_192104.jpg]



[Bild: 20170202_201324.jpg]
Hier zu sehen ein Flacheisen mit 5x30mm. Da die Klemmvorrichtung des Parallelanschlags nur an der unteren Kante Klemmt.



[Bild: 20170202_201340.jpg]
Hier die Flucht von neuer und alter Nut.



[Bild: 20170202_201357.jpg]
Auf der anderen Seite habe ich ein L-Profil mit 30x30mm angebracht, wobei der senkrechte Winkel abgeschnitten worden ist um ihn an den Sägetisch anzupassen. Auch hier klemmt der Parallelanschlag nur an der untersten kante.



[Bild: 20170202_201402.jpg]
Nochmal als Frontansicht.



[Bild: 20170202_201440.jpg]
Hier habe ich ein 30x30mm L-Profil an die Seite des Sägetisches geschraubt, wo dann der Frästisch aufliegt und genau mit der Oberkante des Sägetisches fluchtet.



[Bild: 20170202_201451.jpg]
Draufsicht auf die Frästischplatte. Hier kann man sehen wo alles verschraubt ist. Die Schrauben links wo das Flacheisen halten sind von der aufgeklebten Skala verdeckt.



[Bild: 20170202_201516.jpg]
Hier noch ein Bild mit Parallelanschlag der bombenfest hält.
Gruß Jürgen

Das Leben wär nur halb so nett - wenn ich keinen Vogel hätt!
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Maulschlüssel als Schubladengriffe- super Idee. Laught

Da ich im letztebn Bild die Fräser sehe frag ich mal ganz frech nach. Von welchem Hersteller sind die denn und wie zufrieden bist Du damit?
... und wer mir was Gutes tun möchte: Amazon Wunschzettel

PS: Die Artikel bitte explizit an die "Wunschzettel Adresse" schicken lassen, ansonsten landen sie bei Dir. Wink
  Zitieren
 
#3
Saugeil umgesetzt und noch was fürs Auge! Perfekt!
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#4
Coool gemacht. Respekt.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#5
Danke euch!

Die Fräser sind von HM Müller. Hab sie in dem Fachmarkt (kein Baumarkt) meines Vertrauens gekauft.
Einige sind Einzelkäufe von Bosch und der Rest war bei der Oberfräse dabei. Bin mit den Fräsern eigentlich ganz zufrieden!
Gruß Jürgen

Das Leben wär nur halb so nett - wenn ich keinen Vogel hätt!
  Zitieren
 
#6
Aus dem gleichen Grund hab ich die Schlüssel genommen!  Tongue

Bilder hab ich leider weiter keine.

Hab einfach an jeden Schlüssel 2 Hülsenmuttern M6 geschweißt, mehr isses nicht!
Man könnte auch dementsprechend lange Gewindestangen an die Schlüssel schweißen.
Gruß Jürgen

Das Leben wär nur halb so nett - wenn ich keinen Vogel hätt!
  Zitieren
 
#7
Ich würde gerne noch detailliertere Bilder zum Oberfräsentisch und dessen Führung für den Parallelanschlag sehen.
Ginge das?
Wo steht die Säge?

Bei genauerer Betrachtung erkennt man eigentlich erst wie gut das ganze gemacht ist und wie durchdacht.
Gefällt mir sehr sehr gut.
Funktioniert der Parallelanschlag tatsächlich auch an der Frästischplatte?
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#8
Mit nem guten Bohrer durch den Schlüssel bohren?!
Gruß Jürgen

Das Leben wär nur halb so nett - wenn ich keinen Vogel hätt!
  Zitieren
 
#9
@Woody: Bohren geht schon, der Aufwand ist bei der Legierung recht hoch. Wenn man minimal verkantet oder die Drehzahl nicht stimmt, brechen die Co-Bohrer ab wie nichts. Man braucht schon eine sehr genau laufende Tischbohrmaschine und höchstens 250 UpM.

Schweißen ist auch nicht so toll, da die anzuschweißende Mutter einen deutlich höheren Schmelzpunkt hat als ein durchschnittlicher Schraubenschlüssel. Geht aber und hält.

Lösungen?

Einmal gibt es die Möglichkeit: Ab in die nächste Schlosserei und das Zeugs in der Werkstatt abgeben. Am besten schon markiert oder vorgekörnt haben. Dann ein paar Tage später abholen und was in die Kaffeekasse tun. Zur Auswahl bei denen steht dann: Mit Schweißgerät die Mutter schnell festheften oder Loch mit Gewinde einbringen.

Weitere Möglichkeit: Kleben!
Sehr gute Erfahrungen habe ich mit den nachfolgenden beiden Produkten gemacht:
https://www.amazon.de/Weyer-11125-Haftst...B005G3RCOS
und
https://www.amazon.de/Liqui-Moly-6193-Fl...B00295IPQ0

wobei ich im direkten Vergleich eher zu dem von Weyer greifen würde. Habe damit schon die eine oder andere Stelle an Zylinderköpfen vom VW Käfer gerettet und hält wirklich sehr gut.

Letzte Möglichkeit: Du packst es in ein kleines Paket und schickst es einem von uns, hier haben auch einige recht gute Schweißmöglichkeiten. Vielleicht wohnt sogar jemand in der Nähe? Ich bin diese Woche noch komplett mit der Influenza außer Gefecht, wenn es nicht eilig ist und sich keine andere Lösung auftut, dann gib nochmal Bescheid!
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#10
Ich bin mir mir dem hohen Cr Anteil im Schraubenschlüssel nicht ganz sicher, ob der 2. das auch so wegsteckt, könnte Probleme geben. Daher meine Empfehlung zum ersten Kleber.

Verwendet habe ich beide schon mehrfach und sie sind schon sehr, sehr gut! Auch gerissene Gusstische oder eine defekte Aluschiene ist da gut wiederherzustellen.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste