Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
rotes Alu
#1
Hallo,

da mir Woodpeckers sehr teuer erscheint suche ich nach Alternativen zu dem roten Alu.
"LB - Lass bleiben" möchte ich auf garkeinen Fall unterstützen.

Hat schon gemand Erfahrungen gemacht mit den Teilen aus Asien?

https://de.aliexpress.com/item/1005001496511640.html

https://de.aliexpress.com/item/33031808674.html

https://de.aliexpress.com/item/33004968962.html
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Prinzipiell wird bei den Chinesen so ziemlich alles mit " Hohe Qualität " oder " High Precision " bezeichnet. Und Aluminiumlegierung ist nicht gleich Aluminiumlegierung.
Es gibt sicherlich chinesische Hersteller mit sehr guter Qualität in Ihrem Sortiment doch diese zu finden ist meist schwierig.

Woodpeckers hat sich einen Namen in der Szene erarbeitet und den lassen Sie sich gut bezahlen. Mir ist es zu teuer für Hobbyzwecke.

Wenn Dir die Lieferzeiten aus China nichts ausmachen kannst Du ja einen Versuch wagen. Bei einem 600 mm Lineal hätte ich aber schon Bedenken ob es heil bei mir ankommt. Auch die Art der Verpackung ist bei den Händlern da unten sehr unterschiedlich. Und bei Reklamationen bleibst Du auf den Retourkosten sitzen.

Und nicht vergessen sollte man die Tatsache das chinesische Waren nicht an unsere europäischen Normen gebunden sind.
lg
Harry

Guter Pfusch ist besser als schlechte Arbeit! Angel
  Zitieren
 
#3
Aliexpress ist das chinesische Ebay, auch da weißt Du nicht, welcher Verkäufer vertrauenswürdig ist oder nicht.
Meine Erfahrungen waren bisher durchweg positiv, nur darfst Du die Lieferung nicht auf Express setzen, dann landet der ganze Kram beim Zoll und wird unnötig teuer.
  Zitieren
 
#4
ich habe auch schon einige Teile bei Aliexpress bestellt, bisher auch immer zufrieden

ganz grundsätzlich gilt halt, wenn du die Sachen nicht zeitnah brauchst, kann man da schon bestellen. Und insgesamt natürlich, man bekommst immer die Qualität die man auch bereit ist zu bezahlen

wenn einen das nicht stört das man ein weilchen warten muss und wenn es ganz dumm läuft halt das Geld weg ist, kann man das schon mal probieren. Wenn du es probierst wäre ich ganz stark dafür das du uns erzählst wie die Qualität so ist Wink
  Zitieren
 
#5
(11.11.2020, 10:41)Freak schrieb: wenn einen das nicht stört das man ein weilchen warten muss und wenn es ganz dumm läuft halt das Geld weg ist, kann man das schon mal probieren. Wenn du es probierst wäre ich ganz stark dafür das du uns erzählst wie die Qualität so ist Wink

Ich habe schon einiges bei Ali geordert aber immer nur unter 10 Euro.
Ali geht noch schärfer mit nicht gelieferten Sachen um als Ebay, man kann sich mit dem Verkäufer auf Englisch unterhalten oder geht über den Facebook-Messanger, das hat bislang immer problemlos geklappt.

Wichtig zu wissen wäre wie präziese die Winkel und Skalen sind.
  Zitieren
 
#6
ich melde auch mal interesse an....paralellanreisser und balkenanreisser (wie es LB wohl auch bald anbietet) ich hätte jetzt aber kein problem ihn zu unterstützen  Big Grin

(11.11.2020, 11:03)Holzdübel schrieb:
(11.11.2020, 10:41)Freak schrieb: wenn einen das nicht stört das man ein weilchen warten muss und wenn es ganz dumm läuft halt das Geld weg ist, kann man das schon mal probieren. Wenn du es probierst wäre ich ganz stark dafür das du uns erzählst wie die Qualität so ist Wink

Ich habe schon einiges bei Ali geordert aber immer nur unter 10 Euro.
Ali geht noch schärfer mit nicht gelieferten Sachen um als Ebay, man kann sich mit dem Verkäufer auf Englisch unterhalten oder geht über den Facebook-Messanger, das hat bislang immer problemlos geklappt.

Wichtig zu wissen wäre wie präziese die Winkel und Skalen sind.

ich bin schon mehrfach richtig auf die s....gefallen. 
rückabwicklung über paypal, artikel war ewig unterwegs (adresse wohl auch fake) und so konnte ich auf den kompletten kosten sitzen bleiben. 

zoll ist auch son part für sich, manche bestellen den gleichen artikel. passiert nichts. andere zahlen einen haufen zoll oder der artikel wird aufgrund von urheberrechtsverletzungen zerstört und man hat geld investiert. (da kann auch ali und paypal nichts ausrichten) grad woodpecker soll da sehr dahinter sein ihre produkte zu schützen. (makita z.b. wohl garnicht, da kann man selbst aus D haufenweise clone kaufen....)
  Zitieren
 
#7
naja, die Frage wie präzise die Winkel und Skalen sind, wirst du nur herausfinden können indem du die Teile bestellst^^

Storys wie Dom sie beschreibt, dass man eben nichts zurück bekommt und nur Ärger mit einzelnen Verkäufern hat, habe ich auch schon gehört. Das ist wirklich Glückssache, ob es funktioniert oder nicht.

Das ist halt das Problem, man sieht hier ja schon, manche hatten nie Probleme bisher, bei manchen konnte man das einfach lösen und manche hatten einfach Pech und sind auf ihren Kosten sitzen geblieben.
  Zitieren
 
#8
Das Problem bei dem China-Kram ist, dass sich die Chinesen teilweise auch noch selber kopieren. Es gibt also kopierte Kopien von Kopien vom Original.

Selbst wenn dir hier jemand schreibt, dass er mit seinem China-Teil zufrieden ist, bedeutet das noch nicht, dass du die selbe Qualität bekommst.
  Zitieren
 
#9
Generell ist das Problem, dass die Versandkosten hierher bei Cents liegen, der Rückweg aber bei >15 Euro je Sendung. Geht auf die alten Postübereinkünfte zurück, erklärt aber, wieso Rücksendungen und Gutschriften selten klappen. Meist bieten sie einem an, das Teil zu behalten, bevor sie einen Rückversand bezahlen sollen, der teurer als die Ware ist.

Da kann man auhc bei Amazon auf die Fresse fallen, wenn man nicht aufpasst und einen Standort in CN erwischt. Trotz Prime kann der Amazon Kundenservice da auch nur bedingt helfen :-(

Mit dem Vorwissen, das ja auch von meinen Vorschreibern schon bestätigt wurde, geht man jetzt mal in eine praktische Gedankenumsetzung:
- Man kann billigst oder teuerst produzieren
- Teures Werkzeug bekommt der auch bei sich daheim -> also ist der Preis der ausschlaggebende Punkt in der Produktsuche
- Preisorientierte Waren auf einem weltweiten Markt, aber im Kernland aller Billigprodukte: Was kann man da erwarten?
- Hinzu kommt: Besteht "Rücksendegefahr", wird sich der Markt immer auf ein gewisses Preis-/Leistungsniveau einpendeln. Genau dahin, wo der gefühlte oder tatsächliche Aufwand für den Rückversand größer ist als die Entscheidung, das gekaufte Produkt mit seinen Einschränkungen doch zu behalten.
- Ohne realistische Rücksendegefahr kann ich also diese Schraube viel weiter zu "Ungunsten" des Kunden und seiner Zufriedenheit drehen
- Die wenigen tatsächlichen Rücksendungen bzw. (Teil-) Erstattungen sind in der Masse dann egal

Manche hemmt schon die englische Kommunikation, zumal auch Chinesen manchmal einen Kram zusammenschreiben, dass man nicht versteht, was die eigentlich wollen.

Übrigens nutzt Amazon auch diesen Effekt, dass Menschen bei Rückversand trotz aller Optionen träge sind: Die aktuell schon ausgedehnten Rücksendefristen für Produkte bis in 2021 hinein spekulieren darauf, dass Produkte viel später ausgepackt werden, dann ggf. in der Ecke landen und am Ende hat man vor so langer Zeit die Kohle ausgegeben, da behält man es auch. Menschen sind da träge.

Gegenbeispiele, wie Kauf und Rücksendung von 4K Bildschirmen rund um Fußballturniere sind da sicherlich die Ausnahme.

Ich habe selbst sehr viel schon in China bestellt, teilweise dauerte es mehr als drei Monate, weil dann vieles per Schiff kommt. Viele Gadgets bekommt man so auch hier gar nicht, da kann man nur in CN kramen. Meine Ansprüche an die Qualität sind aber meist sehr begrenzt und daher halten sich meine Enttäuschungen in Grenzen.

Würde ich da Helferlein kaufen, auch für TKS und dergleichen? Ja ,schon gemacht.
EInen Winkelanschlag oder anderes Helferlein dagegen hab ich zweimal gekauft und am Ende weggeworfen, es ist dann der bekannte Starret geworden.

Mein Vorschlag: Bestell ein Teil, warte die Lieferung ab und wenn es Dir gefällt, bestelle beim gleichen Anbieter sofort hinterher.

Noch eine letzte Idee, wenn der Kram nix taugt:
Damit zum Werkzeugbauer gehen und einmal die Anschlagkanten nachfräsen lassen. Dann hast Du immer noch ein günstiges Meßwerkzeug, der hat nen Scheinchen in der Kaffeekasse und alle sind zufrieden!
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#10
Ich habe mir gerade mal den bestellt und kann mir auch nicht vorstellen das der vom Suppe-Gruppe günstiger ist:
Multifunktions Zoll MM Holzbearbeitung Glasritzrades Gauge Aluminium
https://de.aliexpress.com/item/4000873153948.html

Er ist zwar nicht in rot aber dafür hab ich auch keinen "Lass bleiben" Aufdruck.Tongue 

Wenn alles so kommt wie beschrieben ist er noch vor Weihnachten da, schaun wir mal, ich werde berichten.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste