Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schärfmaschine Worksharp WS3000
#1
Tach,
hat jemand die WS3000 Schleifmaschine in Nutzung und ist zufrieden damit?
Können damit Mährobotermesser geschärft werden, haben Ähnlichkeiten mit Cutterklingen?
Können Gartenhäckslermesser geschärft werden, denn der Hobelmesserschlitten schaut zu klein aus?
Können normale Rundbohrer geschärft werden?
Auf der Webseite werden nur Hobelmesser- und Messerschärferweiterungen angeboten.
https://www.worksharptools.de/produkte/ ... s3000.html
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Das schärfen der Bohrer würde mich auch interessieren?
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#3
(05.11.2018, 13:44)Mr.Ditschy schrieb: Das schärfen der Bohrer würde mich auch interessieren?

Scheint mir mit dem Maschinchen ein wenig Umständlich zu sein zumal es dafür keine Vorrichtung zum Bohreranschleifen gibt.
Für den einen oder anderen Heimwerker ist es schon schwer genug den Freiwinkel an einem normalen Schleifbock - frei mit der Hand - hinzubekommen.

Gruß Karsten
  Zitieren
 
#4
(05.11.2018, 13:44)Mr.Ditschy schrieb: Das schärfen der Bohrer würde mich auch interessieren?

Es gibt doch so Aufsätze für Bohrmaschinen zum Bohrer-Schärfen - taugen die vielleicht was?

Sowas wie das da:

Bosch Pro Bohrerschärfgerät S 41

Habe mit sowas auch noch nie gearbeitet.

Gibt noch billigere Versionen von kwb und Brüder Mannesmann, die sollen aber wohl wirklich nix taugen...
  Zitieren
 
#5
Hallo,
meine Eisen schleife ich seit gut 40 Jahren auf einem Einhell Schleifer.
Das ist noch ein silber Metallic Gerät, ein Trocken und ein Nassschleifer.
Der ist unverwüstlich und ich bin damit voll zufrieden.
Eine ruhige Hand und ein gutes Auge, mehr brauche ich dafür nicht.
Den Rest erledigen die Abziehsteine. Es muss nicht immer der Teuerste
und mit allen möglichen Zusatzgeräten sein, damit dauert das schleifen
nur länger. Aber das muss jeder letztendlich für sich entscheiden.

Gruß
  Zitieren
 
#6
Moin,

an meine Stechbeitel und Messer lasse ich nur Wasser und CD.....äähhh, ich meinte Wassersteine. Ich schleife meine Beitel, Hobeleisen und Messer nur mit der Hand. Dauert etwas länger sind dann aber scharf wie die Nachbarin Huh 

Gruß Don
  Zitieren
 
#7
Zitat:sind dann aber scharf wie die Nachbarin

Don, spricht das jetzt für deine Beitel oder für deine Nachbarin? Angel Tongue
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#8
(03.12.2018, 16:00)Das Holzwollschnitzelwerk schrieb:
Zitat:sind dann aber scharf wie die Nachbarin

Don, spricht das jetzt für deine Beitel oder für deine Nachbarin? Angel Tongue

Natürlich für die Beitel. Idea Laught Tongue

Gruß Don
  Zitieren
 
#9
Danke für eure Antworten, doch nach Alternativen suche ich hier durch meine Nachfrage nicht, die kenne ich eigentlich alle. Suche schon eine Möglichkeit, das mit der WS300 umzusetzen ... also wenn ich mir die Maschine kaufe, möchte ich auch alles damit schärfen können.

Hab bei Tormek so eine Wende-Schärfvorrichtung mal gesehen, stimmt es demnach, dass ein Bohrer schärfen um 180° gedreht genügt?
Dann wäre zum überlegen, ob man da nicht etwas selbst bastelt usw. ...
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#10
(03.12.2018, 20:55)Mr.Ditschy schrieb: Danke für eure Antworten, doch nach Alternativen suche ich hier durch meine Nachfrage nicht, die kenne ich eigentlich alle. Suche schon eine Möglichkeit, das mit der WS300 umzusetzen ... also wenn ich mir die Maschine kaufe, möchte ich auch alles damit schärfen können.

Hab bei Tormek so eine Wende-Schärfvorrichtung mal gesehen, stimmt es demnach, dass ein Bohrer schärfen um 180° gedreht genügt?
Dann wäre zum überlegen, ob man da nicht etwas selbst bastelt usw. ...

Meiner Meinung nach nicht. Du bekommst zwar alles Plan geschliffen, aber der Bohrer wird dann irgendwann anfagen zu Quietschen, weil der Freiwinkel hinter der Schneide nicht freigeschliffen wurde. Wie soll das eine Maschine machen, wenn man den Bohrer beim Schleifen nur dreht und dabei nicht neigen kann?
Bitte um Aufklärung, wenn es anders sein sollte.

Gruß Karsten
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste