Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schraubstock für die Werkbank
#11
Hi Helme,

ich habe auch ganz kurz drüber nachgedacht, ob es sinnvoll sein könnte, sowas zu haben. Aber spontan ist mir kein weiterer Anwendungsfall eingefallen. Ich werde den Schraubstock in den nächsten Tagen mal zum Sandstrahlservice bringen.

Lustig war übrigens heute der Anruf dort:
Ich: Hallo, ich möchte einen alten Schraubstock sandstrahlen lassen. Was wird das in etwa kosten?
Sandstrahler: Ja das kann ich so einfach nicht sagen. Es gibt Schraubstöcke, da kann man einen ganzen Eisenbahnwagon einspannen...  Laught

Ich lass mich mal überraschen.

Gruß,
Simon
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#12
Guten Abend zusammen,

ich war lange nicht mehr hier und hatte auch keine Zeit für meine Werkstatt. Nun bin ich wieder eingestiegen und habe bei der Durchsicht meiner letzen Beiträge gesehen, dass ich Bauer nicht mal die Bilder von meinem fertigen Schraubstock hier eingestellt habe Sad . Der Vollständigkeit halber hier das Ergebnis. Vielleicht kommt ja noch jemand auf die Idee, so etwas zu machen.

Der Schraubstock wurde grob entfettet und gebürstet, sandgestrahlt und mit Pinsel und Hammerschlaglack lackiert und frisch gefettet. Die nicht lackierten Teile wie z. B. den Knebel oder die Backen habe ich mit Messingbürste und Schleifpapier bearbeitet.

Gruß und einen schönen Abend!
Simon

P.S.: Ich bin dann ab jetzt wieder da  Smile


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                                                   
  Zitieren
 
#13
Die guten Leinen. Haben wir auf Arbeit immer noch im Einsatz.

Trotz Gussstahl unverwüstlich.

Den vererbt Du noch.

MfG
  Zitieren
 
#14
Super Sache. Ich habe denselben an der Werkbank, in etwa dem gleichen Zustand wie deiner (vor der Restauration).
Bei mir steht auch noch auf der Agenda den irgendwann zu lackieren. Welchen Lack hast du da genau verwendet?
  Zitieren
 
#15
Moin MTJoker,

ich habe Hammerschlaglack aus dem Baumarkt genommen. Soweit ich mich erinnere, war er von Hammerite. Ich schaue heute Abend Zuhause noch mal nach. Für ein gutes Ergebnis lass ihn am besten vorher Sandstrahlen, siehe Bild 5 und 6. Das hat mich bei einem Industriebetrieb in der Nähe 25 Euro gekostet. Mit Drahtbürste und Co. bekommst Du den Dreck und das Fett nicht runter.

Viele Grüße,
Simon
  Zitieren
 
#16
Na das Teil sieht ja wieder aus wie neu! Super Sache!
Ich habe von meinem alten Herrn auch einen bekommen. Der hat bei uns Jahre in der Scheune gelegen. Der soll zukünftig auch bei mir in der Garage Platz finden. Ich bin derzeit im Bau meines Werktisches. Daher auch mal ne kleine Frage an euch: Meine Werkbank wird ziemlich klein (ca. 2,20 x 0.60) und irgendwann eine zweite (mobil) mit ähnlichen Abmaßen. Wo installiert man so ein Teil am besten oder hat jemand auch den Schraubstock mobil?
  Zitieren
 
#17
Zitat:Meine Werkbank wird ziemlich klein (ca. 2,20 x 0.60)
Na, sooo winzig ist das nicht. Da gibt es deutlich kleinere.
Als Rechtshänder würde ich den Schraubstock ganz rechts auf der Werkbank montieren. Mehr in der Mitte wäre er sonst wohl zu oft im Weg.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#18
Genau, Topotec, um 45° zur Ecke hin gedreht. Das hatte ich vorhin vergessen, weil mein kleines Teil um 90° drehbar ist.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#19
Vorschlag noch: Mein Schraubstock sitzt am Rand einer 40*40cm Multiplexplatte zu 40 oder 50mm Stärke. So kann ich ihn festspannen, wo ich ihn brauche und an meiner eher lang ausgelegten Werkbank ist er bei Bedarf nie im Wege Big Grin
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#20
(05.04.2018, 21:00)janus38 schrieb: Vorschlag noch: Mein Schraubstock sitzt am Rand einer 40*40cm Multiplexplatte zu 40 oder 50mm Stärke. So kann ich ihn festspannen, wo ich ihn brauche und an meiner eher lang ausgelegten Werkbank ist er bei Bedarf nie im Wege Big Grin

Genau das ist auch mein Plan! Habe ich auf YT gesehen, bei der multifunktionalen Werkbank von Guido Henn, bei 03:10 min.



Gruß,
Michael

......denn das Kind im Manne stirbt nie.......


YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste