Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schubladenauszüge unter der Lade laufen lassen?
#1
Ja, echt doof. Ich wollte mir eine Werkbank bauen, inkl herausziehbarer Schublade, auf der ein Werkzeugkasten steht. Leider habe ich nicht mehr genug Platz für die Schubladenauszüge übrig, irgendwie hatte ich da wohl einen Knoten im Kopf. Jetzt habe ich überlegt, ob ich die Auszüge nicht unter die Schublade bauen kann, dass also die Auszüge um 90 Grad gedreht werden und unter der Schublade laufen. Ich habe schonmal gelesen, dass das jemand gemacht hat, finde es aber nicht mehr wieder.  Ich denke mal, dass die Konstruktion dann weniger Gewicht halten kann, das wäre okay, so schwer ist das Ding nicht.
Hat da vielleicht jemand Erfahrung mit? Ich habe mal ein Bild der Auszüge angehängt, sind schon ganz schön stabil die Dinger.

   
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Moin,

ich würde die nicht liegend montieren. Die sind dafür nicht konstruiert. Wahrscheinlich werden Dir über kurz oder lang die Kugeln rausfallen und die Auszüge auseinander fallen. Das willst du auch mit ner leichten und leeren Schublade nicht. Kann schon gut weh tun, wenn die beim rausziehen nach unten schlägt, weil die Auszüge auseinandergefallen sind und man die gegen die Schienbeine bekommt.

Gruß Don
  Zitieren
 
#3
Ich hatte auch einmal so einen Knoten im Kopf als ich meinen Hochschrank baute, habe da als Lösung rechts und links jeweils eine Vertiefung seitlich eingefräst und die Auszüge versenkt, siehe Foto!
   
LG Hans
  Zitieren
 
#4
(04.02.2021, 12:56)DonRedhorse schrieb: Moin,

ich würde die nicht liegend montieren. Die sind dafür nicht konstruiert. Wahrscheinlich werden Dir über kurz oder lang die Kugeln rausfallen und die Auszüge auseinander fallen. Das willst du auch mit ner leichten und leeren Schublade nicht. Kann schon gut weh tun, wenn die beim rausziehen nach unten schlägt, weil die Auszüge auseinandergefallen sind und man die gegen die Schienbeine bekommt.

Gruß Don
Ja, da hast Du wahrscheinlich recht, ich hatte halt irgendwie gehofft, dass es trotzdem geht. Ich bestelle mir jetzt Unterflurauszüge, die sind leider nicht billig und kommen erst Samstag oder Montag.
(04.02.2021, 13:05)srambole schrieb: Ich hatte auch einmal so einen Knoten im Kopf als ich meinen Hochschrank baute, habe da als Lösung rechts und links jeweils eine Vertiefung seitlich eingefräst und die Auszüge versenkt, siehe Foto!

LG Hans
Keine schlechte Idee, allerdings besteht mein Untergestell aus 30x30 mm Vierkantstahl. Da möchte ich ungerne die Fräse dran halten.
  Zitieren
 
#5
ich habe mich erst neulich auch wegen Schubladenauszügen umgesehen und meinte gelesen zu haben dass das schon geht, allerding halten die dann glaub nur ein viertel des angegebenen Gewichts aus.
Wenn du also welche für 30kg willst müsstest du welche für 120kg nehmen ...

ich schau mal kurz ob ich die info noch finde
... ne sorry nicht mehr gefunden, von dem her die Angaben ohne Gewähr
Ich bin nicht Dick, ich habe Modelmaße. So ca. ein dreiviertel Model hoch und zwei bis drei Models breit  Rolleyes
  Zitieren
 
#6
... die 90-Grad-Drehung ginge zwar bei deutlich geringerer Belastung als die vorgesehene - ABER
- die müssen sehr genau parallel montiert werden um nicht zu klemmen - auch in der Benutzung darf man dann nicht großartig seitlich versetzt ziehen etc. ->> das wäre recht singbefreit für Werkzeugschubladen.

- ist es keine Option die Schubläden schmäler zu gestalten?
  Zitieren
 
#7
Wäre es nicht möglich, die Nuten für die Telekopzüge in die Schubladenseiten zu fräsen?
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste