Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Segmentschalen etc.
#1
Hallo zusammen,

Was mir am Segmentdrechseln gut gefällt, ist dass man da gut Reste verwerten kann und auch nicht so viele Späne produziert. Allerdings freut es die Leimhersteller.

       

Das hier waren Sperrholzreste. Es war 16 mm dick und ich habe 4 Lagen miteinander verleimt. Es ist sehr weich und lässt sich gut drechseln, aber die Oberfläche bleibt ziemmlich stumpf. Was es genau für ein Material ist, weiß ich nicht.

   

Hier habe ich mich an einer Lärchenschale versucht.

   

Das hier ist Ahorn mit einem Segmentring aus Kastanie.

   

Hier Carolina Pine mit einem Segmentring aus Kirsche

   

Diese hier ist komplett aus Buche.

   

Das hier ist Buche mit einem Segmentring aus geräucherter Eiche

   

Das hier war schon etwas aufwendiger. Es handelt sich um Kiefer und Meranti.

       

Und so was grenzt an Beschäftigungstherapie. Verarbeitet habe ich hier Kirsche, Rüster, geräuchrte Eiche und Nußbaumsplint.

Die Oberflächen habe ich mit Walnußöl behandelt.

MfG

Walter
MfG

Walter

Der Weg ist das Ziel
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hallo Walter,
das ist schon richtig hohe Kunst, garz großen Respekt!

Kannst du die Verleimrichtung bei der Dose mit Deckel noch ein wenig erläutern bitte?
Meiner Erfahrung nach braucht es garnicht so übermäßig viel Leim (nicht wie die Amis), Vorraussetzung ist jedoch ein sauberes Fügen.
Hinsichtlich der stumpfen Oberfläche: Eine selbstangerührte Schleifpaste aus Mineralöl, Kieselgur und Bienenwachs wirkt Wunder (Rezept bei yt-Kanal "Kim Tipping") oder die Schleifpasten von Chestnut und Hampshire Sheen. Danach 2-3 Aufträge von Schleifgrund. Dann kannst du von Seidenmatt bis Hochglanz alles aufpolieren.
Es kommen schon wieder so viele Ideen zusammen, ich weiß nicht, wo anfangen.
Grüße
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#3
Super gemacht, mit Sperrholz habe ich noch nichts gemacht, werde ich aber probieren. Versuch mal mit Schleifgrund, das bringt auch Glanz.
Gruß Henrik
  Zitieren
 
#4
Moin Walter,

sehr schöne Stücke hast Du da gedrechselt. Mein Respekt!
Nun muß ich noch mehr Holzabfälle sammeln. :-)

LG Regina
Die kürzeste Gerade zwischen zwei Verbindungen ist der Punkt!
  Zitieren
 
#5
(02.02.2022, 10:46)Christian Neumann schrieb: Hallo Walter,
das ist schon richtig hohe Kunst, garz großen Respekt!

Kannst du die Verleimrichtung bei der Dose mit Deckel noch ein wenig erläutern bitte?
Meiner Erfahrung nach braucht es garnicht so übermäßig viel Leim (nicht wie die Amis), Vorraussetzung ist jedoch ein sauberes Fügen.
Hinsichtlich der stumpfen Oberfläche: Eine selbstangerührte Schleifpaste aus Mineralöl, Kieselgur und Bienenwachs wirkt Wunder (Rezept bei yt-Kanal "Kim Tipping") oder die Schleifpasten von Chestnut und Hampshire Sheen. Danach 2-3 Aufträge von Schleifgrund. Dann kannst du von Seidenmatt bis Hochglanz alles aufpolieren.
Es kommen schon wieder so viele Ideen zusammen, ich weiß nicht, wo anfangen.
Grüße

Hallo Christian,

   

Leider habe ich keine Bilder von den Vorarbeiten gemacht. Ich habe 4 Lagen von diesem Sperrholz flach miteinander verleimt. Man sollte darauf achten, daßder Faserverlauf bei allen Segmenten gleich ist.Ob längs oder quer spielt keine Rolle. Ich habe mich da nach dem vorhandenem Material gerichtet. Dose besteht aus 6 Segmenten, die mit Hilfe von Schlauchbindern verleimt habe. Auf den Plattenresten steht ein Rohling für den Knopf. Er besteht aus 3 Pattenstückchen.

   


Für den Deckel habe ich zwei Platten miteinander verleimt und der Boden besteht aus einer 16 mm Platte.

Präzision ist beim Zuschnitt von Teilen zum Segmentdrechseln ist oberstes Gebot, denn die Fehler summieren sich. Wenn die Säge bei einem Sechseck zum Beispiel um 0,2 ° nicht stimmt, sind das dann 1.2° und das sieht man hinterher. Noch schlimmer ist es beim 12-Eck. Da habe ich auch noch so meine Probleme.

Danke für den Tipp zur Oberflächenbehandlung. DasVideo schaue ich mir an.

MfG

Walter
MfG

Walter

Der Weg ist das Ziel
  Zitieren
 
#6
Walter,

zwar kann ich nicht Dexhseln und dir keine Tipps geben - aber bewundern kann ich deine Ergebnisse ;-)

Die Erste Dose mit dem Deckel gefällt mir sehr - insbesondere die Musterung. Danke für's Zeigen.

Viele Grüße
Holger
  Zitieren
 
#7
Danke für die Antwort. Auf den Bildern der fertigen Dose sieht es für mich aus, als ob du einen Kubus geklebt hast, der Faserverlauf macht ganz komisch im Kopf.

LG
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#8
Vielen lieben Dank Walter,
Schale ist angekommen und macht sich ganz gut:
       
LG Hans
  Zitieren
 
#9
Hans: "Mehr Obst!"
  Zitieren
 
#10
(09.02.2022, 18:41)HMBwing schrieb: Hans: "Mehr Obst!"

Hatte gerade nicht mehr zur Hand! Cry
LG Hans
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste