Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sehr gute 90° Winkelspanner zu empfehlen
#1
Thumbs Up 
Hi, für schwerere Holzbauten oder zum Verschweißen von Untergestellen hab ich mir bislang immer Hilfskonstruktionen gebaut, die sich dann auf einige Meter (2m, 3m...) dorch gerne mal um 2-3mm verziehen, vor allem bei kaltgeformten Stahlprofilen.

Daher hab ich nun mal zugeschlagen und vier Winkelspanner erworben, das Stück zu 11kg und 100mm Spannweite je Flanke. Kosten bei Ebay auch nicht die Welt:

http://www.ebay.de/itm/201439949968

Bei mir kamen sie allerdings mit blauer Farbe, aber das werde ich überleben! Den Paketboten hat es dagegen ziemlich erschlagen, die 45kg!!!  Tongue

Noch was zur Verabeitungsqualität: Sie sind sehr gut verarbeitet, habe es mit einem /00 Winkel geprüft und bin echt beeindruckt! Für den Preis hat man echt schon einiges an brauchbarem Material und das bei Innenteilen aus Kupfer (vermeidet das Anheften von Schweißperlen).

Vor Gebrauch noch mit Schweißtrennspray ansprühen und dann kann es losgehen. Kann es kaum abwarten, Ihr wisst ja sicher, wie das ist!  Laught

Noch was für Skeptiker: Habe den Kauf abgeschlossen und bekomme auch für die Empfehlung keine Provision  Wink

                       
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hmm, kann ich so nicht bestätigen. Zumindest was ich so messe, sind sie sehr gut gearbeitet und ein Probewinkel (habe ihn nicht verschweißt) hatte in der Hypotenuse auf den halben Millimeter genau gepasst, Katheten in 1,20 und 1,60cm ausgelegt.

Werde in den kommenden Monaten einiges an Schweißarbeiten verrichten, kann dann sicherlich noch mehr dazu schreiben.

Weiß ja nicht, was für Euch "Kleinzeug" ist, aber bislang bestanden meine Rahmenkonstruktionen für AQ-Untergestelle usw. aus MDF-Stücken, die ich wie große Schweißwinkel an die jeweiligen Seiten klemmte. Schreckliche Konstruktion und dauerte eine Ewigkeit, bis sie ausgerichtet waren.

Hier ist genug Fleisch dabei, um normales Quadratrohr wie 40/40 oder 30/30 gescheit einzuspannen und zu verschweißen, ohne sich zu verbiegen. Aber klar, wer eine entsprechende betriebliche Ausstattung sucht, wird sicherlich keine solchen Frästeile aus Guss nehmen, sondern Teile für weit über 200€ je Stück.

Bitte nicht vergessen, wir sind hier im Hobbybereich!
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste