Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sicherer Schiebeschlitten für die Tischkreissäge?
#1
Hallo Bastler,

aus aktuellen Anlässen (Diskussion in GEB's YT-Thread und Ankommen meiner TKS) folgende Frage:

Hat jemand von Euch schon mal einen Schiebeschlitten für die Tischkreissäge gebastelt, der nicht das
Abmontieren/Entfernen der Sicherheitseinrichtungen wie Spaltkeil und Blattschutz verlangt?

Falls ja, bitte Feedback.

Viele Grüße
Mathias
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Ich meine, Philipp Konter hat sowas an seiner TKS. Vielleicht kann man sich da was abgucken. oder es gibt evtl. sogar ein Video dazu.

Gruß Monty
  Zitieren
 
#3
Der Schiebeschlitten besteht ja aus einer Platte und 2 vertikalen Anschlägen vorn und hinten, wobei der hinter dem Blatt so hoch sein sollte, daß er beim Einsetzen nicht komplett durchschnitten wird.
Das habe ich mit zunutze gemacht, und auf dem hinteren Anschlag eine kleine Befestigung für die Staubhaube montiert. Da reicht ein kleiner Möbelwinkel. Nach dem Aufsetzen des Schlittens kann ich so die Haube wieder montieren.

Klar, funzt nur, wenn der Schlitten nicht allzu breit ist, aber besser als nichts.

Ich kann allerdings die Haube nach dem Einsetzten des Schlittens auch wieder auf den Spaltkeil montieren.

Philipp Konter hat sich eine Konstruktion mit einem Galgen einfallen lassen - aber der hat auch einen Sägetisch wie ein Doppelbett.

LG
  Zitieren
 
#4
Ein Stück Plexiglas 10 bis 15 cm breit und so lang wie der Schlitten tief ist.
Montiert auf den Querhölzern, mittig über dem Sägeblatt.

Verhindert den Griff direkt ans Sägeblatt und fängt Sägespäne ein.
Mit etwas Fantasie ist auch eine Absaugung vorstellbar.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#5
(05.11.2017, 22:55)cmyk61 schrieb: Ich persönlich würde aber mit 12 oder 24V arbeiten - d.h. es wird ein passender Schaltkasten, ne Stromversorgung und ein geeignetes Relais benötigt.


Was spricht gegen die Verwendung des Selbsthaltekontakts des im Maschinenschalter eingebauten Relais?
Das ist viel einfacher, schneller und auch deutlich günstiger realisierbar.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#6
(06.11.2017, 14:58)MartinG schrieb: Was spricht gegen die Verwendung des Selbsthaltekontakts des im Maschinenschalter eingebauten Relais?
Das ist viel einfacher, schneller und auch deutlich günstiger realisierbar.

230 V.
  Zitieren
 
#7
Das ist doch kein Grund.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste